Fragen und Antworten

Japanischer Mitsuna Kohl


Liebe Sommerbewohner, teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Anbau von japanischem Mitsuna-Kohl (Mizuna). Von besonderem Interesse: Wie kann man Samen selbst anbauen?

Antworten:

Japanischer Kohl wird ebenso angebaut wie Pekinger Kohl. Sie mag keine Transplantationen, deshalb muss sie sofort an einem konstanten Ort mit einer Tiefe von 1 bis 2 cm ausgesät werden, und der Abstand zwischen den Reihen sollte etwa 30 cm und zwischen den Pflanzen 10 bis 15 cm betragen. Bei Ihnen kann kein Mist verwendet werden. Mizuna sollte nicht nach Rettich, Kohl, Rübe, Brunnenkresse, Rettich, Senfblatt angebaut werden.


Sehen Sie sich das Video an: Teil 41: Senfkohl Pak Choi, Mizuna - Anleitung für Sprossen, Keimlinge & Grünkraut (September 2021).