Ideen

Zwerggarten auf dem Land: Vor- und Nachteile


In den letzten Jahren haben Zwergbäume eine beispiellose Anerkennung erhalten und werden heute nicht nur im Gartenbau, sondern auch in privaten Sommerhäusern eingesetzt. Der Grund dafür sind eine Reihe von Vorteilen, aufgrund derer niedrig wachsende Gärten über eine spezielle Landtechnik verfügen und eine gute Ernte erzielen können.

Dank einer sorgfältigen Untersuchung der Vor- und Nachteile von Zwerggärten können Sie leicht feststellen, wie solche Bepflanzungen für Ihren Standort geeignet sind und Ihren persönlichen Anforderungen entsprechen.

Die Vorteile von Zwerggärten

Wir werden wie gewohnt mit den positiven Seiten beginnen, dank derer solche Grünflächen auf der ganzen Welt an Popularität gewonnen haben:

  • Früher Eintritt in die Frucht. Dies ist ein sehr wichtiger Indikator, sowohl für den industriellen als auch für den privaten Gartenbau, da wir auf der Baustelle Obstpflanzen anbauen, die überhaupt nicht der Schönheit dienen, nämlich für eine reichliche Ernte. So kommt ein gewöhnlicher Obstbaum 5-6 Jahre nach dem Pflanzen zum Tragen. Seit mehr als zehn Jahren steigert und stabilisiert es die Produktivität und bringt erst im Alter von 17 bis 18 Jahren ständig reichliche Ernten hervor, dh es beginnt die Zeit für eine vollständige Fruchtbildung. Bei Zwergbirnen und Apfelbäumen ist die Situation etwas anders. Die ersten Früchte treten 3-4 Jahre nach dem Pflanzen auf, aber sie können nach 8-10 Jahren beginnen, eine volle Ernte zu liefern. Einfache Mathematik hilft zu berechnen, dass Zwergbäume fast 10 Jahre früher beginnen, eine volle Ernte zu produzieren;
  • Einfache Pflanzenpflege. Standardobstbäume erreichen eine Höhe von 7–9 Metern und eine Kronenbreite von 5–8 Metern. Wenn wir einige spezielle Sorten nehmen, können sich diese Zahlen leicht erhöhen. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass sich auf der Ebene des menschlichen Wachstums nur ein kleiner Teil der Krone befindet und ihr Hauptteil viel höher liegt. Daher ist es sehr schwierig, den Baum in dieser Höhe zu fällen, zu schneiden oder zu bearbeiten, und hierfür müssen Sie ein spezielles Werkzeug oder sogar eine spezielle Technik verwenden. Wenn wir Zwergbäume betrachten, dann gibt es keine derartigen Probleme. Der gesamte Pflegekomplex kann direkt vom Boden aus durchgeführt werden, da die Höhe solcher Apfelbäume und Birnen im Durchschnitt etwa 2,5 m beträgt.
  • Zwergbäume Fütterungsbereich - Ein weiterer wichtiger Vorteil gegenüber dem Großen. Auch hier ist die Berechnung sehr einfach. In einem hohen Baum kann diese Fläche 40-48 m2 erreichen, in einigen Sorten und sogar mehr. Nehmen Sie zum Beispiel Zwergbäume, Apfelbäume, die auf eine Lähmung gepfropft sind, dann spüren Sie einen deutlichen Unterschied im Bereich der Ernährung, da diese nur 8-9 m2 groß ist. Die Schlussfolgerung liegt auf der Hand: Auf dem Gebiet einer normalen hohen Obstpflanze können 4-6 Zwergpflanzen gezüchtet werden.
  • Produktivität - der wichtigste Vorteil, auf den Sie sich bei der Auswahl verlassen können. Professionelle Gärtner, Züchter und Agronomen haben wiederholt bewiesen, dass die Produktivität von Zwergkulturen viel höher ist als die Produktivität von hohen Obstbäumen. Bemerkenswert ist die Qualität der Früchte, die größer und näher an den Standards wachsen.

Diese Liste von Vorteilen ermöglicht es uns, einige Schlussfolgerungen zu ziehen, die ausschließlich in Richtung von untergroßen Gärten wirken.

Zwergbäume können als eigenständige Pflanzen oder als Versiegelungsmittel in großen Obstkulturen angebaut werden.

Wenn Sie die Bepflanzung mischen, wirkt sich dies nicht auf die Qualität der Früchte verschiedener Obstsorten und Obstbaumarten aus. Im Gegenteil, Sie können auf dem gleichen Gebiet viel mehr einzelne Obstsorten anbauen und erhalten von ihnen durchweg hochwertige Obstprodukte.

Zwergnadelbäume im Garten

Nachteile von untergroßen Bäumen

Leider gibt es eine Reihe von Nachteilen beim Anbau eines Zwerggartens:

  • Ernsthafte Vorlaufkosten. Natürlich erfordert es beim Pflanzen viel mehr Pflanzmaterial als beim Legen eines gewöhnlichen Obstgartens, und dies erhöht die Anfangskosten um ein Vielfaches, was das Budget schwanken lassen kann;
  • Pflanzenlebensdauer. Zwerg- und Halbzwergsorten auf Wurzelstöcken leben weitaus weniger als stark gewachsene Obstbäume, und dies müssen Sie berücksichtigen, wenn Sie einzelne Exemplare in ein Sommerhaus pflanzen oder wenn Sie einen Garten in industriellem Maßstab anlegen.
  • Supportkosten. Viele Zwergsorten von Obstbäumen haben ein oberflächliches Wurzelsystem, und daher können die Bäume besonders unter Wirbelstürmen, Verwaschungen oder sogar während einer hohen Ernte leiden, wenn viele Früchte auf den Zweigen sind und ein kleiner Baum einfach unter seinem Gesamtgewicht auf die Seite fallen kann. Aus diesem Grund empfehlen Experten die Installation von Stützen, vorzugsweise unter jedem einzelnen Baum, da es fast unmöglich ist, vorherzusagen, welche Pflanze rollen oder fallen kann.
  • Verlust und Veränderung der Vielfalt. Bei unsachgemäßer oder nur tiefer Bepflanzung können Zwergbäume ihre Eigenschaften verlieren und vollständig zu den Wurzeln des Sprosses gelangen.
  • Verlassen. Wir haben bereits gesagt, dass die Pflege eines solchen Gartens viel einfacher ist als die Pflege von üppigen Obstbäumen, aber es ist erwähnenswert, dass die Pflegeverfahren viel häufiger durchgeführt werden sollten, was sich auch negativ auf das Regime und den Zeitplan des Gärtners auswirkt. Und das ist Gießen und Beschneiden und Düngen;
  • Schwäche einiger Sorten. Es gibt eine Reihe von Sorten von Zwergbäumen, die keinen starken Frost vertragen. Sie müssen sich also ernsthaft Gedanken über die richtige Wahl des Pflanzmaterials machen oder die Vegetation ständig vor Frost schützen und einwickeln.
  • Benötigen Sie einen schnelleren Schnitt. Dies ist keine Laune, um eine Krone zu formen oder einen ursprünglichen Blick auf den Garten zu werfen, sondern eine natürliche Voraussetzung für eine Miniaturgrünfläche. Insbesondere alle Bäume, die in einem Paradies gepfropft sind, müssen ständig beschnitten werden. Dies erspart Ihrer Ernte das Zerkleinern und den Verlust der Präsentation sowie dem Garten selbst - das Brechen von Zweigen.

Wie Sie sehen, gibt es im Zwerggarten viele Mängel, aber hier lohnt es sich zu wissen, dass viele von ihnen reparabel sind. Und wenn dem so ist, müssen Sie vor dem Verlegen des Kindergartens nur das Pflanzmaterial richtig bestimmen und alle Pflanzanforderungen klar befolgen.


Sehen Sie sich das Video an: Vor- und Nachteile der Globalisierung (Juni 2021).