Tipps

Optionen für die Eigenfertigung eines Gartenautos


Eine Gartenschubkarre für den Warentransport selbst zu bauen, ist nicht allzu schwierig. Am häufigsten werden zu Hause die einfachsten Designs aus den verfügbaren Materialien hergestellt. Trotzdem ist eine korrekt gefertigte Schubkarre nicht nur bequem zu bedienen, sondern hat auch eine ausreichende Lebensdauer.

Beschreibung der Fahrzeugtypen

Garten- und Baufahrzeuge können Sie ganz einfach selbst bauen. In der Regel werden solche Strukturen zum Transport von fast jeder kleinen Ladung über kurze Strecken verwendet. Ein solches Inventar ist eine ganze Klasse von verschiedenen Werkzeugen mit geringer Mechanisierung und kann eine hervorragende Hilfe auf persönlichem oder datschaischem Gebiet sowie auf einer Baustelle sein.

Eine richtig gebaute Schubkarre hilft, Müll aus dem Gebiet zu entfernen oder Sand, Kies, andere Schüttgüter sowie Mist zu transportieren. Es gibt eine Reihe von Modellen, einschließlich eines Kravchuchka-Wagens, der mit minimalem Zeit- und Arbeitsaufwand unabhängig hergestellt werden kann.

Wie man ein Auto wählt

Aufbau

Der Rahmenboden von Schubkarren besteht meist aus Metall in Form von Stahlrohren. Diese Konstruktion hat eine ziemlich hohe Steifheit aufgrund mehrerer unter dem Körper befindlicher Gelenke, die mit Hilfe von Ecken, Rohren oder Platten aus festem und zuverlässigem Metall hergestellt werden. Die Konstruktion kann an einem Rad oder an zwei Rädern ausgeführt werden.

Bauprodukte sind für den Transport schwerer Materialien wie Schutt, Sand, Stein und Ziegel sowie für Bauabfälle bestimmt. Ihr Design ist verstärkt, und das Volumen des Körpers kann 100 Liter mit einer maximalen Tragfähigkeit im Bereich von 200-300 kg betragen. Der Radstand wird durch gegossene Produkte dargestellt, manchmal aber auch durch pneumatische Varianten.

Wie die Praxis zeigt, eignen sich „verstärkte“ Modelle am besten für den intensiven Betrieb, sind für hohe statische und dynamische Belastungen ausgelegt und zeichnen sich außerdem durch Langlebigkeit, erhöhte Festigkeit und Zuverlässigkeit aus.

Garten

Gartenautos bestehen auch aus Teilen wie Metallrahmen, Karosserien und Rädern. In den meisten Fällen basiert das Karosserieteil daher auf leichtem und zuverlässigem Aluminium Bei der Auswahl sollten Aluminiumbleche mit ausreichender Dicke bevorzugt werden. Besondere Aufmerksamkeit ist erforderlich, um die Steifigkeit der gesamten Struktur zu gewährleisten.

Bis heute sind verschiedene Arten von Gartenautos weit verbreitet, die sich in der Art der dauerhaften Vorrichtungen sowie in der Anzahl der Räder und der Art des Griffs unterscheiden. Das Design kann geklappt oder konstant betont werden. Am praktischsten sind Modelle mit einem H- oder U-förmigen Griff mit einer ausreichend großen Öffnung. Die Arme können aus Holz oder Metall sein, aber das Metalldesign ist das haltbarste.

Die Kapazitätsindikatoren von Gartengeräten werden in Litern gemessen. Es werden jedoch die akzeptabelsten und benutzerfreundlichsten Modelle mit einem Nutzvolumen im Bereich von 60 bis 150 Litern in Betracht gezogen. Die Füllmenge wird in Kilogramm berechnet und kann zwischen 100 und 200 kg variieren. Mehr oder weniger tragende Modelle von Gartenschubkarren sind sehr unpraktisch und unpraktisch in der Bedienung.

Kriterien für die Wahl des Autos beim Kauf

Bei der Auswahl eines fertigen Designs für Garten- oder Bauzwecke muss zunächst auf das Volumen des Körpers geachtet werden. Von diesen Indikatoren hängt die Benutzerfreundlichkeit direkt ab. Abhängig von den Lautstärkeanzeigen sollte die Anzahl der Räder geschätzt werden.sowie das Vorhandensein oder Fehlen von Lagern bei der Konstruktion solcher Geräte.

Wichtig bei der Auswahl auch Indikatoren für die Tragfähigkeit. Es ist wichtig zu bedenken, dass ein hochwertiges und zuverlässiges, langlebiges und einfach zu bedienendes Auto kein sehr großes Gewicht haben kann. Allgemein, Das Standardgewicht der Schubkarre überschreitet 25-30 kg nicht. Die bequemsten Modelle von Gartengeräten, die in zerlegtem Zustand verkauft werden und den einfachen Transport eines solchen Produkts zum Bestimmungsort ermöglichen.

Die Palette der modernen Schubkarren wird am häufigsten vorgestellt:

  • einrädrige und zweirädrige Modelle;
  • Modelle mit leichtem oder verstärktem Rahmen;
  • Modelle mit einem Körpervolumen von 65-100 Litern;
  • Modelle mit einer Tragfähigkeit von 80-300 kg;
  • Modelle mit pneumatischen oder geformten Gummirädern.

Einradmodelle können sich an einer Stelle entfalten, auf relativ engen Wegen oder auf Spurrillen bewegen. Zweiradprodukte zeichnen sich durch eine hohe Tragfähigkeit und Stabilität sowie eine verbesserte Geländegängigkeit aus. Vor dem Kauf müssen Sie die Begleitdokumentation konsultieren und die Verfügbarkeit aller Komponenten sorgfältig prüfen.

DIY Auto

So basteln Sie eine Gartenschubkarre aus Metall:

In letzter Zeit haben speziell angefertigte und selbst angefertigte Metallschubkarren eine besondere Beliebtheit und Verbreitung erlangt, die sich durch Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen.

Zeichnen und andere vorbereitende Arbeiten

Bei der Entwicklung einer Zeichnung müssen Sie berücksichtigen, dass das Design nicht nur langlebig, sondern auch praktisch und benutzerfreundlich sein muss. Für die Eigenproduktion können Sie Bettmetallbögen und -beine verwendensowie 1mm dickes Stahlblech und serienmäßige Motorradräder. Vor dem Zusammenbau des Gartenwagens wird empfohlen, das gereinigte Metall mit Grundierung und Farbe zu beschichten.

Radherstellung

Räder für Gartenwagen werden am besten vorgefertigt gekauft. Auch Fahrrad- oder Mofaräder sind hierfür gut geeignet. Die besten Luftreifen haben sich im Betrieb bewährt. die bei Bedarf gepumpt werden kann. Sie können die Kapazität von Autos erheblich steigern und die Durchgängigkeit auf unebenem Untergrund oder weichem Boden erhöhen.

Montage- und Montageschritte für den Wagen

Ein Paar Bettmetallbeine und -arme wird verwendet, um die Rahmenbasis eines Garten- oder Konstruktionswagens herzustellen. Die weitere Montage erfolgt nach folgenden einfachen Empfehlungen:

  • Schneiden Sie aus dem haltbaren Stahlblech die Wände und den Boden der LKW-Karosserie aus.
  • Schweißverbindungen aller Teile durch Punktschweißen;
  • Installieren Sie das Karosserieteil auf der Rahmenbasis und montieren Sie alle Teile an den Rändern der Box.
  • Biegen Sie die Wände des Tanks an den Rahmen und kombinieren Sie sie mit einer Schweißnaht.
  • alle Fugen durchgehend verschweißen;
  • die Brücke mit Beinen aus einem Metallbett in Form einer Achse und von Naben zum Teil des Radsatzes zu machen;
  • Achsen sind beidseitig mit dem Rohr verbunden;
  • drehen Sie das Körperteil um und schweißen Sie die Brücke;
  • stellen Sie heftklammerförmige Unterlagen her und befestigen Sie die Struktur;
  • an der radachse befestigen.

In der letzten Phase der Herstellung wird ein Griff aus Beinen und Rücken des Bettes hergestellt und dann in einer Position verschweißt, die für den Betrieb des Wagens günstig ist. Das Stützbein sollte angehoben sein, um die Gefahr des Bremsens während der Bewegung zu minimieren.

Selbstgemachte Schubkarre

Die kostengünstigste Option ist ein Wagen aus einem herkömmlichen Metallfass. Um ein solches Design mit Ihren eigenen Händen zu erstellen, müssen Sie den Lauf entlang seiner Höhe abschneiden. Dann besteht der Rahmenfuß aus Metall in A-Form.

Die Zahnstangen sollten an die Rahmenbasis geschweißt werden, wonach der Körper vom Fass an der Basis befestigt wird. Ein Rad ist im Bug eines solchen Wagens befestigt, und der Rahmen im gegenüberliegenden Teil der Struktur dient als Handgriffe. Vor dem Betrieb wird empfohlen, den Rost gründlich zu reinigen und den Wagen anschließend mit Erde und Metallfarbe abzudecken.

Wir bauen eine Holzschubkarre für eine Sommerresidenz

Im ersten Schritt wird eine Detailzeichnung durchgeführt und Folgende Gegenstände sind vorbereitet:

  • ein Paar Lamellen für die Bodenmaße von 40,6 cm;
  • ein Paar Seitenwände von 58,4 cm;
  • ein Paar Vorder- und Rückwände von 48,3 cm;
  • ein Paar Stifte mit einer Größe von 121,9 cm;
  • Achse für ein Rad von 12,7 cm;
  • ein Paar Räder mit einem Radius von 2 1 / 2ʺ;
  • ein Paar Stützbeine von 2,54 cm.

In der ersten Phase müssen Sie die Materialien vorbereiten, indem Sie sie gemäß den angegebenen Maßen markieren und die Rohlinge zuschneiden. Es ist wichtig, die Seitenwände und die Vorder- und Rückwände zu runden, um sie halbkreisförmig zu machen. Vor dem Zusammenbau werden Löcher für Befestigungselemente gebohrt.

Die Technologie zur Selbstmontage eines Holzprodukts ist wie folgt:

  • Legen Sie die unteren Streifen auf die Seitenelemente und befestigen Sie sie mit selbstschneidenden Schrauben oder verzinkten Nägeln.
  • die Ränder der Streifen sind auf eine Ebene ausgerichtet;
  • Löcher sind an der Vorder- und Rückwand gebohrt und sie sind mit der Boden- und Seitenwand verbunden;
  • Ein Rad aus mehreren Schichten dickem Sperrholz oder Brett wird markiert, wonach die Schichten zusammengeklebt werden.
  • Die Mitte ist im Rad markiert und es wird ein Loch gebohrt, in das die Achse eingeführt wird.
  • Die Griffe werden mit Blechschrauben oder verzinkten Nägeln am Gehäuse befestigt.
  • Nach dem Anbringen der Griffe werden die Löcher zum Anbringen der Radachse markiert.

Es ist möglich, das montierte Rad mit Sicherungsblechen oder Anschlagschrauben auszurichten, die in die Löcher in den Griffen eingesetzt werden. Die Enden der Griffe werden vorzugsweise abgerundet und dann mit Sandpapier geschliffen. Es wird empfohlen, die Gelenke aller Körperteile mit Klebstoff zu behandeln, um ihre Dichtheit zu gewährleisten. Das fertige Produkt muss mit einem Fleck behandelt oder mit einer wasserabweisenden Farbe gestrichen werden.

Selbst gemachte dekorative Blumenschubkarre

Die Verwendung eines Wagens im Dekor eines Hausgebiets oder einer persönlichen Landschaft setzt nicht nur die Wahl des Wagentyps und seiner Gesamtabmessungen voraus, sondern auch die kompetente Erstellung, Herstellung, Installation und Veredelung von Blumen. Kleine klassische Karren oder gewöhnliche dreirädrige Holzautos, die eine kleine Fläche nicht verstopfen und zu ihrer ursprünglichen Dekoration werden, eignen sich ideal für die Dekoration kleiner Cottages.

Eine Vorlage für die Herstellung von Rädern wird vorbereitet.und auf der Sperrholzplatte wird der Kreis des Rades mit dem erforderlichen Durchmesser gezeichnet, in acht gleiche Teile geteilt und dann miteinander verbunden. Zum Verbinden der Radspeichen wird ein kleines Holzkeil vorbereitet. Aus dünnen Schnitten werden Nadeln der erforderlichen Länge geschnitten und Löcher in die Stangen und Einbaustücke zum Fixieren der Nadeln gemacht. Die Montage der Räder erfolgt mit einem Spezialkleber, der nach dem Trocknen geschliffen und das fertige Produkt auf Holz lackiert wird.

Das Körperteil besteht aus Holzbrettern und Stangen. Die Rahmenbasis wird gemäß den vorbereiteten Zeichnungen unter Verwendung von Klebstoffen, verzinkten Nägeln und Schrauben zusammengebaut. Der Boden und die Wände der Rahmenbasis sind mit fest zu befestigenden Brettern bedeckt, die dann geschliffen und lackiert werden müssen.

Der Zusammenbau des gesamten Dekorwagens muss analog zum Konstrukteur erfolgen. Räder, die komplett fertiggestellt und lackiert oder lackiert sind, müssen an Achsen aus gewöhnlichen Holzspänen befestigt werden. Der Wagenkörper ist auf der Achse so montiert, dass er flach auf speziellen Holzkeilen steht. Alle Verbindungen sind ohne Probleme reichlich mit Klebstoff gefüllt, aber es ist am besten, Nägel, Schrauben oder andere verfügbare Befestigungsmittel für die Verbindung zu verwenden.

Der fertige Deko-Wagen wird an einer vorgewählten Stelle aufgestellt und anschließend mit Blumentöpfen verziert, die nicht nur im Korpus, sondern auch rund um das Element Landschaftsdekor angebracht werden können.

Wie man einen Universal-Kipper baut

Richtig gefertigte Garten- oder Baufahrzeuge für Heimwerker sind in ihren Parametern vorgefertigten Werkskonstruktionen nicht unterlegen. Solche Wagen zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Langlebigkeit aus, was die Ausführung aller Garten- oder Bauarbeiten erheblich erleichtert und Zeit und Mühe spart.