Tipps

Eremurus - eine Blume von außergewöhnlicher Schönheit, die jeden Bereich schmücken kann


Jeder, der sich ernsthaft mit Sommerhäuschen beschäftigt, möchte nicht nur Gemüse und Obst auf seinem Territorium anbauen, sondern auch eine schöne Art, frische und duftende Blumen. Speziell für diejenigen, die originelle und schöne Pflanzen lieben, bieten wir einen Artikel über den Anbau von Eremurus an - eine schöne Blume, die die Hüttenlandschaft mit ihrer Präsenz einfach ergänzen wird.

Wo man Eremurus pflanzt

Die Pflanze bevorzugt vor allem offenes Gelände. Nur wenige Arten vertragen Schattierungen, während die übrigen offene, vom Sonnenlicht gut erwärmte Lichtungen bevorzugen. Es besteht kein hoher Feuchtigkeitsbedarf. Versuchen Sie daher, einen Ort für die Bepflanzung auf trockeneren Böden mit geringem Grundwassergehalt zu wählen. Der Blütenstiel ist stark genug, um jedem Wind standzuhalten.

Boden pflanzen

In natürlichen Blumenlebensräumen sind die Böden recht vielfältig. Stellen Sie sich nur die schweren Lehmböden der kasachischen Wüste vor, die manchmal fast zu Stein, Sand und Dünen Turkmenistans und anderer Böden werden, auf denen diese Pflanze in Asien frei wächst. Der Eremurus fühlt sich aber besonders gut auf steinigen und kiesigen Flächen an. Hier steht das Wasser niemals still.

Dank eines gut entwickelten Wurzelsystems kann der Eremurus viele Jahre lang Nährstoffe anreichern. Dadurch kann er frei leben und den Luftteil auch unter Wüstenbedingungen schnell entwickeln. Das bedeutet aber keineswegs, dass die Blume nicht auf guten, fruchtbaren Böden wächst. Unter solchen Bedingungen kann er sich viel schneller entwickeln und wachsen.

Entwicklungsrhythmus

Die klimatischen Bedingungen in der Heimat von Eremurus sind durch häufige und starke Temperatur- und Niederschlagsänderungen während des ganzen Jahres, heiße und trockene Sommer sowie feuchte und kühle Winter gekennzeichnet. Solche Bedingungen bestimmen den Rhythmus der Pflanzenentwicklung, den Bedarf an Wärme, Nahrung und Wasser. Im Frühjahr, wenn sich der Boden erwärmt, wächst die Pflanze schnell. In dieser Zeit liebt Eremurus mehr Feuchtigkeit als gewöhnlich.

Die Früchte reifen im heißen Teil des Sommers. Danach geht die Pflanze in den Sommerruhezustand und der Antennenteil stirbt ab. Wenn es im Herbst zu Niederschlägen kommt und die Temperatur stetig sinkt, kann die Blume plötzlich aufwachen und ein Netzwerk aus dünnen Wurzeln und einer überwinternden Knospe bilden. Einige Arten bilden im Frühjahr eine Niere. Eremurus erträgt auch bei strengen Frösten beständig den Winterfrieden, um im Frühjahr wieder das Auge seines Herrn zu erfreuen.

Landung

Meist wird ein Eremurus zum Anpflanzen in Form eines leicht getrockneten Wurzelkrauts erworben. Zum Zeitpunkt des Kaufs sollten Sie auf jeden Fall prüfen, ob eine Niere vorhanden ist. In einigen Fällen befinden sich mehrere Nieren auf der Oberseite der Unterseite.

Die Schuppen, die die Niere falten, sollten frisch und dicht gepackt sein. Stellen Sie sicher, dass die Wurzeln nicht abgebrochen werden. Donets mit gebrochenen, schlechten Wurzeln können sterben.


Hohe und gut durchlässige Grate sollten vorbereitet werden. Am besten ist es, Kieselsteine ​​oder kleine Kieselsteine ​​als Drainage in den Kammgrund zu gießen. Über ihnen wird es gut sein, überschüssiges Wasser abzulaufen. Die Bodentiefe sollte ca. 40 cm betragen, der Boden ist neutral oder leicht alkalisch. Ideal, wenn die Mischung selbst hergestellt wird - frisches Rasenland unter Zugabe von 1/3 des Gewächshauslandes mit Kompost oder Humus.

Dieser Mischung sollten auch feine Kieselsteine ​​oder grober Sand zugesetzt werden. Gleichzeitig wächst auf Lehmböden eine Vielzahl von Sorten leise, die durch Zugabe von Schotter, Kompost und Sand nur geringfügig aufgelockert werden sollten.

Die beste Landezeit ist der September. Speziell unter der Wurzelkanüle wird bis zu einer Tiefe von 20 cm ein Loch gegraben, in dem sich alle Wurzeln sorgfältig verteilen. Das Loch sollte groß genug sein, damit die Wurzeln gleichmäßig an den Seiten verteilt sind. Vergessen Sie nicht, dass die getrockneten Wurzeln sehr zerbrechlich sind und Sie sehr vorsichtig mit ihnen umgehen müssen. Eremurus landete in einem Abstand von 30-40 cm in einer Reihe und in einem Abstand von 60-70 cm zwischen den Reihen.

Eremurus Pflege

Näher am Winter sollten 30-40 g Superphosphat für jeden Quadratmeter Pflanzgut in den Boden gegeben werden. Im Frühjahr, wenn die Pflanze aufwacht und ihr Wachstum am aktivsten ist, benötigen die Eremurus einen komplexen Dünger, etwa 50-60 g pro 1 m2 und ziemlich gut verrotteten Dünger, etwa 7-8 kg / 1 m2. Gülle kann durch hochwertigen Kompost ersetzt werden. Aber übertreiben Sie es nicht mit Düngemitteln, eine übermäßige Menge an Dünger und Stickstoffdüngemitteln kann die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen bestimmte Krankheiten verringern und manchmal sogar die Winterhärte verringern.

In der Regel vertragen diese Blumen den Winter in unserer Region, aber Sie können auf Nummer sicher gehen und die Blumen mit einer kleinen Schicht Torf oder Kompost (ca. 10 cm) bedecken.

Im Frühjahr gibt es andere Gefahren, vor denen die Pflanze gerettet werden muss. In den ersten warmen Tagen wächst die Eremurus schnell, aber instabiles Maiwetter mit Nachtfrösten kann die Pflanze zerstören, die Blütenstände und Blätter verderben. Um diese Situation zu umgehen, sollten Sie Ihr Blumenbeet auch im Herbst mit Spänen, Stroh oder Lapnik bedecken. Wieder kehren wir in die warme Jahreszeit zurück - dies ist die Wachstumsphase und der Beginn der Eremurusblüte. Jetzt wird die Bewässerung obligatorisch, aber gleichmäßig, ohne dass der Boden unnötig verwässert wird. Nachdem die Blüte verblasst ist, kann das Gießen vollständig gestoppt werden, die Pflanze wird genug Feuchtigkeit von den Regenfällen haben.

Die Mitte und das Ende des Sommers für Eremurus ist eine Ruheperiode. Der obere Teil stirbt fast vollständig ab, die Samen reifen.

Dieser Zeitraum ist gekennzeichnet durch eine erhöhte Empfindlichkeit des Eremurus gegenüber Feuchtigkeit, die geringer sein sollte. Für einige Besitzer schöner Pflanzen ist dies die dunkelste Zeit, in der sie den gesamten Blumengarten verlieren können.

Um dies zu verhindern, pflanzen Sie die Blüte zunächst richtig, unter Berücksichtigung der Anforderungen an die Pflanzhöhe und die Entwässerungsqualität.

Eremurus: Kultivierungsmerkmale

Es gibt viele Möglichkeiten, um Pflanzen vor Feuchtigkeit und vor Kälte im Winter zu schützen. Am effektivsten ist jedoch das ordnungsgemäße Pflanzen, das rechtzeitige Erwärmen, das Abdecken und das Bauen kleiner Überdachungen über Pflanzen, die vor übermäßiger Feuchtigkeit schützen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass der Eremurus bei einer Wurzellänge von mehr als einem Meter einen untermalten Bereich erreichen kann, der die Pflanze vollständig mit unnötiger Feuchtigkeit versorgen kann.

Zucht

Nach dem Überwintern können Sie im warmen Frühling zusätzliche Blumen neben dem Hauptausgang der Blume bemerken.

Dies bedeutet, dass sich die Kornedon erfolgreich teilten und Tochter-Nieren bildeten. Nach dem Trocknen, kurz vor dem Pflanzen einer neuen Pflanze, kann diese Gruppe getrennt werden. Sollte dies jedoch nicht leicht passieren, sollten Sie die Pflanze bis zum nächsten Jahr in Ruhe lassen, da Sie sonst einfach das Wurzelsystem zerstören. Unter guten Wachstumsbedingungen kann Eremurus jedes Jahr getrennt werden. Als nächstes pflanzen Sie einfach die Wurzel der Wurzel in den Boden, wie wir es etwas höher beschrieben haben.

Sie können eine Blume züchten und entkernen. Die Aussaat sollte im Früh- bis Mittherbst erfolgen. Dies ist in Kisten mit einer Tiefe von mindestens 12 cm erforderlich. Die Samen werden bis zu einer geringen Tiefe von nur etwa eineinhalb Zentimetern gepflanzt. Nicht alle Samen keimen, viele erscheinen erst nach 1-2 Jahren. Im Gegensatz zu erwachsenen Pflanzen müssen kleine Setzlinge gegossen werden, besonders wenn sie in Kisten wachsen. Nachdem die gekeimten Sämlinge die Blätter fallen lassen und zu trocknen beginnen, sollten sie vor Wind und Regen geschützt vom Tageslicht befreit werden. Sie können erst im Hochherbst im Freien ausgesetzt werden, damit die Sämlinge unter natürlichen klimatischen Bedingungen austrocknen. Für den Winter sollten sie mit einer Schicht Kompost, Blättern und Fichtenzweigen von bis zu 20 cm Dicke vor Frost bedeckt sein. Im nächsten Jahr und vielleicht sogar im dritten, den Verwurzelten, die erwachsen geworden sind, können sie im Freiland gepflanzt und auf die gleiche Weise gepflegt werden wie und für erwachsene Pflanzen. Ähnlich wie bei einem gepflanzten Eremurus kann die Blüte erst im 4. bis 7. Lebensjahr beginnen. Dies hängt von den Pflege- und Anbaumethoden ab.

Eremurus: Landung

Krankheiten und Schädlinge

Eremurus kann durch Maulwürfe und Mäuse beschädigt werden, die die Wurzeln der Pflanze beim Verlegen ihrer unterirdischen Pfade zerstören. Einige Nagetiere können auch versuchen, an den Wurzeln zu fressen. Infolge solcher Handlungen kann die Blume durch Fäulnis der Wurzeln krank werden. Sie können sie nur retten, indem Sie verrottete Stellen ausgraben und abschneiden. Schnitte sollten mit Asche behandelt werden.

Eine schöne Pflanze kann auch unter bestimmten Krankheiten und Viren leiden. Dies ist auf Nährstoffmangel und unsachgemäße Anbaumethoden zurückzuführen. Um Krankheiten zu vermeiden, ist es notwendig, das Feuchtigkeitsregime einzuhalten, das Einsetzen von Pflanzenschäden rechtzeitig zu beseitigen, damit sich die Krankheit nicht ausbreitet, und die Qualität des Luftteils ständig zu überwachen und es mit den erforderlichen Vorbereitungen zu verarbeiten.

Arten von Eremurus

Auf der Welt gibt es viele Arten schöner Pflanzen, die wir speziell für Menschen auflisten möchten, die auf ihrer Website Eremurus anbauen möchten.

Das ist also:

  • Eremurus von Echison, Alberta;
  • Altai und Betrug;
  • unebener Flügel und Aserbaidschaner;
  • kurzes Staubblatt eremurus und Buchara;
  • Weiß und Kapuze;
  • Eremurus mit Haube und schöner Haube;
  • Eremurus-Elfen, Hilarin, Himalaya;
  • Hissar, Inder und Eremurus Junge;
  • Eremurus Kaufmann und Kopetdag;
  • Eremurus von Korzhinsky und zottelig;
  • milchig, erstaunlich, gelb;
  • Nuratavsky, kleinblütig und Eremurus Olga;
  • Eremurus Regel, flauschig und kammartig;
  • kraftvoll, rosafarben, sogdisch und viele andere Arten einer wunderschönen Pflanze, die jeden Tag mit ihrer erstaunlichen Blüte erfreuen kann.

Die Hauptsache ist, nicht zu vergessen, wie man die Pflanze richtig pflegt und sie wird viele Jahre auf Ihrer Baustelle leben können. Wir empfehlen, etwas über die interessante Gypsophila-Pflanze zu lernen.