Rat

Cherry fühlte Geschichte


Filzkirsche kam aus Südostasien zu uns. Durch Selektion wurden Sorten dieser Kultur geschaffen, die existieren und Pflanzen produzieren können, bei denen gewöhnliche Kirschen einfach nicht wachsen können. Unter ihnen ist die Sorte Skazka.

Zuchtgeschichte

Die fernöstliche Versuchsstation VNIIR ist berühmt für ihre Filzkirschensorten. Etwa 20 von ihnen wurden dank der Bemühungen der Züchter Vera Petrovna Tsarenko und Natalia Albertovna Tsarenko gezüchtet. Eines davon ist Felt Cherry Fairy Tale. Bei der Auswahl wurde die Sorte Leto verwendet, deren Blüten mit einer Pollenmischung aus Sämlingen der Sorte Rose und Red bestäubt wurden.

Die Sorte Skazka wurde zur gleichen Zeit wie viele andere Sorten von Tsarenko in das staatliche Register aufgenommen - 1999. Die Autoren glauben, dass sie in ganz Russland wachsen kann, zumal in verschiedenen Regionen die Bewertungen der Skazka-Filzkirsche positiv sind.

Beschreibung der Kultur

Filzkirsche Tale wächst in Form eines niedrigen Busches - nicht mehr als 1,3 m. Die Form der Krone ist oval, sie ist nicht sehr verdickt. Junge Kirschsprosse dieser Sorte sind braun und kurz weichhaarig, während ältere grau mit schuppiger Rinde sind. Leichte Linsen machen sich im Überfluss bemerkbar. In jeder Achse eines Kirschblattes bilden sich drei kleine spitze Knospen, und die vegetative ist nur mittelgroß, der Rest wird für die Ernte verwendet.

Blatt

Die Blätter dieser Kirschsorte haben die Form eines länglichen Ovals, sie sind gewellt, dunkelgrün gefärbt, die Oberseite und die Basis sind spitz. Der Rand des Blattes ist doppelt gekratzt. Wenn seine Unterseite mit einer kleinen Menge Haare bedeckt ist, sieht die Pubertät auf der Vorderseite wie ein Filz aus. Es ist diese Eigenschaft, die dieser Art von Kirsche den Namen gab. Der Blattstiel dieser Kirschsorte hat 2 lineare Nebenblätter, er ist sehr kurz.

Blume

Die Blume des Märchens ist mittelgroß und untertassenförmig. Die Krone besteht aus fünf Blütenblättern, die sie berühren. Ihre Farbe ist rosa. In jeder Blume, mit Ausnahme des Stempels, befinden sich 25 Staubblätter, die kürzer als sie sind. Der Kelch dieser Sorte hat eine zylindrische Form und eine starke Anthocyanfärbung und Pubertät.

Fötus

Beeren an der Filzkirsche Märchen ziemlich groß, können eine Masse von 3,5 g erreichen. Beeren sind länglich-oval, haben eine abgerundete Basis und die gleiche Spitze. Der Stiel hat einen tiefen Trichter. Die Farbe der Kirschbeeren dieser Sorte ist tief burgunderrot, und das mit Saft gesättigte knorpelige Fruchtfleisch ist rot. Der Stein ist sehr klein und kann sich nicht vom Zellstoff trennen.

Kirschbeeren sind süß mit einer angenehmen Säure, enthalten weniger als 1% Säuren und etwas mehr als 7% Zucker, für die sie eine Verkostungsbewertung von 3,8 Punkten erhalten haben. Sie haben einen hohen Ascorbinsäuregehalt für Kirschen - 24 mg pro 100 g Fruchtfleisch.

Eigenschaften

Jeder Gärtner achtet bei der Pflanzung eines Baumes zunächst auf die Eigenschaften der Sorte. Daran bestimmt er, ob es in seinem Garten existieren kann. Entsprechend werden die optimalen Wachstumsbedingungen ausgewählt. Die Eigenschaften der Skazka-Filzkirschsorte helfen bei der Beantwortung all Ihrer Fragen.

Trockenresistenz, Winterhärte

Beide Qualitäten in Kirsche Skazka sind von ihrer besten Seite. Es existiert gut unter Wassermangelbedingungen und ist nicht nur perfekt an Winterfröste angepasst, sondern auch an das Austrocknen durch den Wind und an plötzliches Auftauen.

Wichtig! Für die Filzkirsche Skazka sind Fröste bis -40 Grad nicht schrecklich.

Bestäubung, Blütezeit und Reifezeiten

Diese Sorte kann nicht alleine bestäuben. Es wird nicht von Süßkirschen und Sauerkirschen bestäubt. Filz Kirschbestäuber Märchen - Alice, Vostochnaya, Jubiläum. Sie blühen gleichzeitig - im dritten Jahrzehnt des Monats Mai. Gleichzeitig reifen die Beeren ab Mitte Juli an den Skazka-Kirschen. Der Urheber der Sorte empfiehlt nicht, sie auf dem Baum zu überbelichten, damit sie grobkörnig bleiben.

Produktivität, Frucht

Obwohl der Busch dieser Kirschsorte klein ist, gibt er eine großzügige Ernte. 10 kg pro Pflanze für ein solches Baby sind sehr gut. Wie alle Bäume dieser Art wächst die Sorte Skazka sehr schnell. Auf die Brühe gepfropft, produziert es im zweiten Jahr Beeren und im vierten Jahr selbstwurzelnde Pflanzen.

Wichtig! Auf dem jährlichen Kirschholz der Sorte Skazki konzentrieren sich die Früchte auf Bouquetzweige, auf mehrjährige Triebe - auf Fruchtzweige.

Umfang der Beeren

Köstliche und schöne dunkle Beeren eignen sich nicht nur als Dessert, sondern auch für jede Zubereitung. Der Wein ist auch ausgezeichnet.

Krankheits- und Schädlingsresistenz

Die zähen, kurz weichhaarigen Kirschblätter dieser Sorte sind für die meisten Schädlinge zu zäh. Nur Nagetiere nerven sie. Aber es ist leicht, sich gegen sie zu verteidigen. Bei Krankheiten ist es schwieriger: Die Geschichte leidet nicht an Kokkomykose, sie ist ziemlich resistent gegen Clotterosporia, aber sie kann an Moniliose leiden.

Vorteile und Nachteile

Der Hauptvorteil jeder Gartenkultur sind ihre Früchte. Sie sind sehr lecker in Skazka-Kirschen. Beeren können lange am Busch hängen und nicht zerbröckeln. Ihr Ertrag ist auch nicht zu loben. Hervorragende Winterhärte, die Fähigkeit, Trockenperioden problemlos zu vertragen, machen diese Sorte sehr beliebt.

Tale-Kirschen haben nur wenige Nachteile:

  • Wenn die Ernte überladen ist, können die Früchte schrumpfen.
  • Es ist notwendig, vorbeugende Behandlungen für Moniliose durchzuführen.

Landefunktionen

Richtiges Pflanzen und Pflegen von Filzkirschen. Ein Märchen bestimmt das gesamte zukünftige Leben einer Pflanze. Sie müssen dieses Ereignis daher sorgfältig prüfen.

Empfohlenes Timing

Sie hängen davon ab, welcher Kirschbaum der Sorte Fairy Tale ausgewählt wird. In einem Topf können Filzkirschen von Frühling bis Herbst gepflanzt werden. Es gibt Einschränkungen für das Pflanzen von Kirschbüschen mit offenen Wurzeln. Es ist nur vor Beginn der Vegetationsperiode - im Frühjahr und nach deren Ende - im Herbst möglich.

Warnung! Von der Pflanzung bis zu starkem Frost sollte mindestens ein Monat vergehen. Während dieser Zeit hat der Baum Zeit, Wurzeln zu schlagen.

Den richtigen Ort wählen

Die Urheberin der Sorte, Professor Vera Petrovna Tsarenko, empfiehlt, für die Kirschsorte Skazka keine steilen Hänge zu wählen, die nach Süden oder Südwesten ausgerichtet sind. Der Landeplatz muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • gut beleuchtet und belüftet;
  • Schutz vor den Nordwinden ist erforderlich.

Sie können die Filzkirsche Skazka nicht an niedrigen Stellen und bei hohem Grundwasser pflanzen. Es wächst am besten auf gut strukturierten Lehm oder sandigen Lehm mit hohem Humusgehalt. Diese Kultur bevorzugt eine neutrale Bodenreaktion. Der Anbau von Filzkirsche Skazka in sauren Böden ist erst nach dem Kalken möglich.

Welche Pflanzen können und können nicht neben Kirschen gepflanzt werden

Damit der Baum gut beleuchtet ist und Sie diese gute Ernte nicht erhalten können, sollten die Nachbarn ihn nicht beschatten.

Warnung! Filzkirsche Geschichte mit Äpfeln und Birnen ist nicht sehr angenehm daneben - es ist schwierig für sie, der Konkurrenz mit ihnen um Nahrung und Feuchtigkeit zu widerstehen.

Aber sie versteht sich gut mit Eberesche, Trauben, Weißdorn. Kirschen oder Süßkirschen können gute Nachbarn werden, aber man muss sich immer an die häufigen Krankheiten dieser Pflanzen erinnern.

Rat! Vergessen Sie bei der Auswahl der Nachbarn nicht die Bestäuber, Sie benötigen mindestens zwei davon und verschiedene Sorten.

Auswahl und Vorbereitung des Pflanzmaterials

Um sich nicht zu irren und kein "Schwein im Sack" zu bekommen, ist es besser, Pflanzmaterial für Skazka-Kirschen in einem Kindergarten mit gutem Ruf zu kaufen. Es ist nützlich, ein Qualitätszertifikat zu verlangen. Ein Filzkirschsämling muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • im Frühjahr - nicht geschwollene Knospen, im Herbst - bereits abgefallene Blätter;
  • das Alter des Baumes beträgt 1 bis 2 Jahre;
  • der Stiel ist intakt, die Rinde ist lebendig und belastbar;
  • Die Wurzeln sind gut entwickelt und weisen keine Anzeichen von Verfall auf.

Beachtung! Achten Sie beim Kauf von Setzlingen in einem Topf darauf, wie fest sie darin gehalten werden. Skrupellose Verkäufer verpflanzen es oft kurz vor dem Verkauf und beschädigen die Wurzeln schwer.

Landealgorithmus

Das Verfahren zum Pflanzen von Filzkirschen ist nicht schwierig. Es beginnt mit der Vorbereitung des Standorts, für jeden Quadratmeter, den sie einbringen:

  • bis zu 3 Eimer mit organischer Substanz, außer frischem Mist;
  • etwa 800 g Kalk, wenn die Böden sauer sind;
  • phosphorhaltige Düngemittel - bis zu 60 g;
  • Kaliumsulfat - bis zu 30.

Landeordnung:

  • ein Loch 50x60 cm graben;
  • Wir bereiten fruchtbaren Boden vor und füllen ihn in Form eines Hügels in eine Grube. Für die Frühjahrspflanzung sollten sich die meisten Nährstoffe unten und in der Mitte der Grube befinden. Sie werden vom Kirschbaum unmittelbar nach Beginn der Vegetationsperiode benötigt. Im Herbst konzentrieren wir sie in der oberen Schicht, der Sämling kann sie nur im Frühjahr verwenden, das Schmelzwasser bringt Nahrung zu den Wurzeln.
  • Wir installieren den Baum, glätten seine Wurzeln gut und füllen sie mit fruchtbarem Boden. Wir vertiefen den Wurzelkragen nicht.
  • Stampfen Sie den Stammkreis leicht an.
  • Bewässerung - ein oder zwei Eimer Wasser werden benötigt, die Menge hängt vom Feuchtigkeitsgehalt des Bodens ab;
  • Damit es nicht länger austrocknet, müssen Sie mit organischem Material mulchen, aber gealterter Torf ist vorzuziehen.

Nachsorge der Kultur

Kirschsorten Skazka sind ziemlich unprätentiös. Sie muss erst unmittelbar nach dem Pflanzen und bei längerer Dürre regelmäßig gegossen werden. Sie können den Baum zweimal pro Saison füttern:

  • Nach dem Ende der Blüte wird ein Eimer Humus oder Kompost, 70 g Superphosphat, 20 g Kaliumsulfat und 30 g Stickstoffdünger in den Stammkreis eingebracht.
  • Um sich auf den Winter im September vorzubereiten, benötigen Sie Kali- und Phosphordünger.

Damit der Boden nicht sauer wird, ist er alle fünf Jahre Kalk.

Für die Sorte Skazka ist ein rechtzeitiges Beschneiden sehr wichtig. Wie alle Filzkirschen lebt sie nicht länger als 17 Jahre. Anti-Aging-Schnitt verlängert die Lebensdauer des Baumes. Es wird alle 5 Jahre durchgeführt, wobei die Mitte der Krone aufgehellt und die Skelettäste an der Peripherie ausgedünnt werden.

Der jährliche Schnitt wird durchgeführt, bis die Knospen anschwellen und nicht mehr als 12 starke Triebe übrig bleiben. Wenn das Sommerwachstum sehr groß ist, werden die Zweige verkürzt, so dass zwei Drittel der Länge verbleiben.

Krankheiten und Schädlinge, Methoden zur Bekämpfung und Vorbeugung

Es gibt nicht viele von ihnen, aber Sie müssen sie immer noch bekämpfen. Am häufigsten greifen die Erreger von Pilzkrankheiten das Märchen an.

Krankheit

Zeichen

Wie behandelt man

Präventionsmaßnahmen

Moniliose

Blätter und Blüten beginnen zu verdorren, Zweige trocknen aus

Kranke Triebe werden bei jeder Desinfektion des Schneidwerkzeugs in gesundes Gewebe geschnitten und mit einer 1% igen Basezol-Lösung besprüht

Verdicken Sie die Krone nicht, sorgen Sie für Belüftung

Taschenkrankheit

Früchte sind kernlos und sehen aus wie längliche Säcke

Entfernung betroffener Baumteile, Behandlung mit systemischen Fungiziden

der richtige Ort zum Pflanzen, rechtzeitigen Beschneiden, Besprühen mit kupferhaltigen Präparaten

Damit Nagetiere und andere Schädlinge der Sorte Skazka normalerweise nicht vorkommen, beschädigen sie den Baumstamm nicht, sein unterer Teil ist für den Winter unter einem Netz versteckt. Gift ist für Mäuse ausgelegt.

Das Video informiert Sie über die Merkmale der Pflege und Krankheiten der Filzkirsche:

Vermehrung von Filzkirschen

Bei der Knochenzucht sind die Nachkommen schlechter als die Eltern. Vegetative Vermehrung von Filzkirschen Märchenstecklinge sind die einfachsten und zuverlässigsten. Stecklinge werden von der Oberseite der Triebe abgeschnitten, wenn die ersten Beeren anfangen zu färben.

Fazit

Filzkirschsorten Skazka sind eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die nicht nur leckere Beeren, sondern auch einen Baum erhalten möchten, der keiner besonderen Pflege bedarf. Nicht nur Früchte sind wertvoll, die Geschichte kann sowohl zum Zeitpunkt der Blüte als auch bei der Reifung der Beeren zu einem spektakulären Element der Landschaftsgestaltung werden.

Referenzen

Maxim, Vologda

Jeder in meiner Familie liebt Kirschen. Vor ungefähr 30 Jahren hatten wir einen großen Kirschgarten, den mein Vater gepflanzt hatte. Es stellte sich jedoch heraus, dass die alten Sorten gegenüber Kokkomykose instabil waren. Wir mussten nach einer Alternative suchen - wir wollten keinen Tee ohne Kirschmarmelade trinken. Wir hielten an einer Filzkirsche an. Wir haben mehrere Sorten gepflanzt, die größte und produktivste ausgewählt. Nun, der Geschmack war auch wichtig. So stellte sich heraus, dass das Märchen in unserem Garten war. Dieser wirklich fabelhafte Baum blüht erstaunlich schön und trägt ausgezeichnete Früchte. Die Nachbarn von Fairy Tale waren Damanka mit fast schwarzen Früchten und White mit Perlkirschen. Auf dem Tisch sieht ein Satz mehrfarbiger Beeren einfach fantastisch aus.

Irina, Jekaterinburg

Ich bin ein Anfänger Gärtner. Ich verbinde das Studium von Theorie und Praxis. Bisher strebe ich keine schwer zu pflegenden Pflanzen an, deshalb habe ich Filzkirschen gepflanzt. Es erfordert weniger Behandlungen und es gibt keine derartigen Probleme beim Gießen. Ich habe die Beschreibung der verschiedenen Sorten sorgfältig gelesen und mich für das Märchen, Prinzessin und Natalie entschieden. Sie sind die größten und leckersten Beeren. Um nicht auf Moniliose zu stoßen, führe ich die Behandlung mit Kupfersulfat durch, noch bevor sich die Knospen öffnen. Meine Kirschen sind schon 5 Jahre alt. Sie haben es geschafft, mir mit den ersten Beeren zu gefallen. Weder Geschmack noch Ertrag enttäuscht.


Schau das Video: Why people believe they cant draw - and how to prove they can. Graham Shaw. TEDxHull (Dezember 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos