Rat

Ist Kirsche bei Typ-2-Diabetes möglich: Nutzen und Schaden, Vorbereitungen für den Winter


Kirschen für Typ-2-Diabetes sind zum Verzehr zugelassen, müssen jedoch mit Vorsicht verzehrt werden. Das Produkt enthält eine bestimmte Menge natürlichen Zuckers. Wenn es also übermäßig konsumiert wird, kann es zu einem Anstieg des Glukosespiegels kommen.

Ist es möglich, Kirschen mit Diabetes zu essen

Kirschen sind eine der wenigen Beeren, die bei Diabetes mellitus eingesetzt werden dürfen. Früchte enthalten viele Vitamine und wertvolle Mineralien, aber der Gehalt an natürlichem Zucker ist reduziert. Daher führen Früchte bei klugem Verzehr selten zu Blutzuckerspitzen.

Die Liste der zugelassenen Lebensmittel umfasst sowohl frisches als auch verarbeitetes Obst. Gleichzeitig müssen sie jedoch ohne Zucker oder mit einer Mindestmenge an Süßstoff verzehrt werden. Süßspeisen können nicht nur zu einem Anstieg der Glukose führen, sondern aufgrund des hohen Kaloriengehalts auch die Zahl schädigen. Bei Diabetes ist eine Gewichtszunahme ebenfalls sehr gefährlich.

Frische Kirschfrüchte führen nicht zu Glukosesprüngen

Glykämischer Kirschindex

Der glykämische Index von frischen Früchten hängt von der Sorte ab. Aber im Durchschnitt liegt der Index bei 22-25 Einheiten - das ist sehr wenig.

Können Kirschen bei Schwangerschaftsdiabetes eingesetzt werden?

Schwangerschaftsdiabetes, der häufig bei schwangeren Frauen vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen auftritt, unterscheidet sich von den üblichen Arten von Diabetes. Daher ist nicht immer klar, ob es sich lohnt, Kirschen für diese Krankheit zu verwenden, oder ob es besser ist, Beeren abzulehnen.

Frische Kirschen gegen Schwangerschaftsdiabetes sind nicht gefährlich, wenn sie in kleinen Mengen verzehrt werden. Es verdünnt das Blut und gleicht den Zuckerspiegel aus, hilft auch, Toxikose loszuwerden und verhindert Verstopfung. Kirschen wirken sich aufgrund ihres hohen Fasergehalts positiv auf das Darmsystem aus. Spurenelemente in ihrer Zusammensetzung tragen zur Normalisierung des Blutdrucks bei. Im Falle von Diabetes mellitus während der Schwangerschaft ist das Produkt daher hauptsächlich vorteilhaft und reduziert sogar die Manifestationen der Krankheit.

Die Vor- und Nachteile von Kirschen bei Diabetes

Frische Kirschen haben eine sehr nützliche und vielfältige chemische Zusammensetzung. Sein Fruchtfleisch enthält:

  • Vitamine B - von B1 bis B3, B6 und B9;
  • Kalium, Chrom, Eisen und Fluor;
  • Ascorbinsäure und Niacin;
  • Vitamine A und E;
  • Pektine und Tannine;
  • Cumarine;
  • Magnesium und Kobalt;
  • organische Säuren.

In Bezug auf die chemische Zusammensetzung sind Kirschfrüchte sehr nützlich.

Auch frische Früchte enthalten Anthocyane, die bei Diabetes mellitus von besonderem Wert sind. Diese Substanzen stimulieren die Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse. Das Produkt ist kalorienarm und enthält nur etwa 49 Kalorien pro 100 g Beeren. Bei Diabetes führt dies nicht zu einer Gewichtszunahme.

So kann ein Diabetiker Kirschen verwenden, und sein Wert liegt in der Tatsache, dass die Früchte:

  • wirken sich positiv auf die Verdauung und die Arbeit der Bauchspeicheldrüse aus;
  • Linderung von Verstopfung und Beseitigung von Giftstoffen aus dem Körper;
  • Entfernen Sie überschüssige Salze und verhindern Sie die Entwicklung von Komplikationen wie Gicht.
  • verbessern den Zustand der Blutgefäße und spiegeln sich gut in der Zusammensetzung des Blutes wider.

Natürlich sind die Vorteile von Früchten bei Diabetes mellitus keineswegs unbedingt. Diabetiker können Kirschen in moderaten Dosierungen essen. In übermäßigen Mengen kann es zu Durchfall kommen und die Schleimhäute des Magens reizen, die Gesundheit der Nieren schädigen, Beeren wirken harntreibend.

Beachtung! Bei Diabetes mellitus ist es schädlich, Kirschen als Teil von übermäßig süßen Gerichten zu verwenden. In diesem Fall werden alle vorteilhaften Eigenschaften von Beeren durch den hohen Zuckergehalt in Produkten neutralisiert.

Nützliche Eigenschaften von Kirschzweigen bei Diabetes

Typ-2-Diabetiker können Kirschen essen, und nicht nur Beeren, sondern auch andere Teile des Obstbaums, beispielsweise Kirschzweige, sind nützlich. In der Volksmedizin werden sie zur Herstellung von medizinischem Tee verwendet.

Zweige, die im zeitigen Frühjahr vor dem Auftreten von Blütenknospen geerntet wurden, haben medizinische Eigenschaften. Kirschzweige werden sorgfältig aus dem Baum geschnitten, im Schatten getrocknet und dann zur Herstellung von Tee verwendet. Um es zuzubereiten, müssen Sie 1 kleinen Löffel zerkleinerte Rohstoffe mit einem Glas Wasser gießen, 15 Minuten kochen lassen und abseihen.

Kirschzweig-Tee erhöht die Insulinsensitivität

Sie trinken diesen Tee dreimal am Tag auf nüchternen Magen. Das Getränk ist vor allem deshalb nützlich, weil es die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Insulininjektionen erhöht und die Behandlung von Diabetes erleichtert. Darüber hinaus erhöht Tee aus den Zweigen die Immunität, verbessert die Nierenfunktion und entfernt Salze aus den Gelenken, stärkt die Blutgefäße und wirkt sich positiv auf den Hormonspiegel aus.

Wichtig! Zweig Tee kann schädlich sein und Kalzium verbrauchen, wenn er übermäßig konsumiert wird. Daher trinken sie ein gesundes Getränk in Kursen, nicht länger als 1 Monat hintereinander mit den gleichen Unterbrechungen.

Welche Art von Kirsche kann ein Diabetiker brauchen?

Bei Diabetes mellitus ist es notwendig, auf die Kirschsorte, ihren Geschmack und die Art der Verarbeitung zu achten. Es wird empfohlen, sich auf die folgenden einfachen Regeln zu verlassen:

  1. Bei Diabetes mellitus ist es am nützlichsten, frische Früchte zu essen, sie enthalten ein Maximum an wertvollen Substanzen und enthalten nur sehr wenig Zucker. Es ist auch erlaubt, gefrorene Früchte zur Ernährung hinzuzufügen, die alle vorteilhaften Eigenschaften behalten.
  2. Getrocknete Kirschen für Typ-2-Diabetes sind erlaubt, jedoch unter der Bedingung, dass die Früchte ohne Verwendung von Zucker geerntet werden. Es ist notwendig, sie ohne Verwendung von süßem Sirup zu trocknen. Die Beeren werden einfach gründlich gewaschen, mit Papiertüchern abgetupft und an der frischen Luft belassen, bis die Feuchtigkeit vollständig verdunstet ist.
  3. Selbst süß schmeckende Dessertsorten können für Diabetiker in kleinen Mengen konsumiert werden. Es ist jedoch besser, Sorten mit ausgeprägter Säure den Vorzug zu geben, beispielsweise Kirschen wie Zarya Povolzhya, Amorel, Rastunets. Je saurer die Kirsche ist, desto weniger Zucker ist darin enthalten und desto größer ist dementsprechend der Nutzen bei Diabetes mellitus.
  4. Die empfohlene Tagesdosis beträgt ca. 3/4 Tasse - auch frische und ungesüßte Kirschen sollten nicht zu viel konsumiert werden.

Es ist besser, sauerere Früchte zu bevorzugen

Beachtung! Neben der gewöhnlichen Kirsche gibt es auch die Filzkirsche, deren Früchte viel kleiner sind und normalerweise einen süßen Geschmack haben. Filzkirschen mit Diabetes mellitus können ohne Angst gegessen werden, aber die Dosierung muss besonders sorgfältig überwacht werden, um den Körper nicht zu schädigen.

Wie man Kirschen für Typ 1 und Typ 2 Diabetes verwendet

Die Krankheit schränkt die Ernährung einer Person stark ein. Selbst gesunde Kirschen und Typ-2-Diabetes mellitus werden nur unter der Bedingung einer speziellen Verarbeitung kombiniert. So müssen Sie beispielsweise auf süße Desserts, Kirschkuchen und Muffins verzichten. Aber es gibt immer noch einige sichere Rezepte für Diabetiker.

Kirschrezepte für Typ 1 und Typ 2 Diabetiker

Mit Diabetes mellitus können Sie Kirschfrüchte nicht nur frisch essen. Viele einfache und gesunde Gerichte können daraus zubereitet werden.

Kirsch-Apfelkuchen

In kleinen Mengen dürfen Diabetiker Apfel-Kirsch-Kuchen essen, der keinen Zucker enthält und die Gesundheit nicht schädigt. Das Rezept sieht so aus:

  • 500 g entkerntes Kirschpulpe werden mit einem fein gehackten Apfel, 1 großen Löffel Honig und einer Prise Vanille gemischt;
  • Der Mischung werden 1,5 große Esslöffel Stärke zugesetzt;
  • Mischen Sie in einem separaten Behälter 2 große Esslöffel Mehl, 50 g Haferflocken und die gleiche Menge gehackter Walnüsse.
  • 3 große Löffel geschmolzene Butter hinzufügen und die Zutaten mischen.

Danach müssen Sie die Auflaufform mit Butter einfetten, den Obstrohling hineinlegen und den Kuchen mit Nusskrümeln darüber streuen. Das Werkstück wird eine halbe Stunde lang in den Ofen gestellt, auf 180 ° C erhitzt und dann genießen sie ein köstliches und kalorienarmes Gericht.

Für Diabetiker sind kleine Mengen Apfel- und Kirschkuchen erlaubt

Kirschknödel

Frische Kirschen für Typ-2-Diabetes können zur Herstellung von Knödeln verwendet werden. Nach dem Rezept müssen Sie:

  • in einer Schüssel 350 g gesiebtes Mehl, 3 große Esslöffel Olivenöl und 175 ml kochendes Wasser einrühren;
  • Kneten Sie den elastischen Teig mit Ihren Händen und lassen Sie ihn dann eine Stunde lang stehen, wobei Sie die Schüssel mit einem Handtuch abdecken.
  • 300 g Kirschen zubereiten - die Samen von den Früchten entfernen, die Beeren zerdrücken und mit 1 großen Löffel Grieß mischen;
  • Rollen Sie den Teig nach einer Stunde in einer dünnen Schicht aus und schneiden Sie vorsichtig Kreise mit einem Durchmesser von etwa 7 bis 8 cm aus.
  • Legen Sie die Kirschfüllung auf jede der Tortillas und wickeln Sie sie ein, wobei Sie die Ränder einklemmen.
  • Tauchen Sie die Knödel in Salzwasser und kochen Sie sie nach dem Kochen 5 Minuten lang mit 1 großen Löffel Olivenöl.

Vorgefertigte Knödel können vor Gebrauch mit saurer Sahne gegossen werden. Das klassische Rezept schlägt auch vor, Zucker auf das Gericht zu streuen, dies sollte jedoch nicht bei Diabetes erfolgen.

Kirschknödel sind köstlich und gesund

Krapfen mit Kirschen

Bei Diabetes mellitus können Sie Kirschpfannkuchen machen. Das Rezept sieht so aus:

  • in einer kleinen Schüssel mischen und gründlich mischen, bis 1 Ei, 30 g Zucker und eine Prise Salz vollständig homogen sind;
  • Ein auf Raumtemperatur erhitztes Glas Kefir und 1,5 große Esslöffel Olivenöl werden in die Mischung gegossen.
  • Die Zutaten werden gemischt und in eine Schüssel mit 240 g Mehl und 8 g Backpulver gegossen.

Danach muss der Teig erneut gemischt werden, bis er vollständig homogen ist, und 20 Minuten stehen gelassen werden. In der Zwischenzeit können Sie 120 g Kirschen zubereiten - waschen Sie die Beeren und entfernen Sie die Samen von ihnen.

Wenn der Teig "ruht", muss die geölte Pfanne aufgewärmt und die Pfannkuchen darauf gelegt werden, und 2-3 Beeren sollten in die Mitte gelegt werden. Fügen Sie oben auf den Beeren etwas mehr halbflüssigen Teig hinzu, um die Kirsche zu bedecken, und braten Sie die Pfannkuchen auf jeder Seite 2 Minuten lang, bis sie weich sind.

Rat! Obwohl der Zucker in diesem Rezept beim Kneten des Teigs ein wenig verwendet wird, können Sie auf Wunsch stattdessen einen Süßstoff nehmen.

Kefir- und Kirschpfannkuchen können mit Süßstoff hergestellt werden

Kirschkuchen

Kirschkuchen mit frischen Beeren sind köstlich und nahrhaft. Es ist sehr einfach, sie vorzubereiten, dafür brauchen Sie:

  • Teig vorbereiten - in einer Schüssel 3 Tassen Mehl, 1,5 kleine Löffel Trockenhefe und eine Prise Salz mischen;
  • Mischen Sie in einer separaten Schüssel 120 g Süßstoff mit 120 g geschmolzener Butter.
  • fügen Sie den resultierenden Sirup Mehl hinzu;
  • 250 ml warmes Wasser einfüllen und den Teig gut kneten.

Wenn sich der Teig zu einem Klumpen zusammenrollt, müssen Sie 2 große Esslöffel Pflanzenöl hinzufügen und das Werkstück erneut kneten, bis es homogen, glatt und luftig wird. Danach wird der Teig 1,5 Stunden unter einem Film gehalten, und in der Zwischenzeit werden die Samen von 700 g Kirschen entfernt und die Früchte leicht geknetet. Nach dem klassischen Rezept wird empfohlen, Kirschen mit 4 großen Esslöffeln Zucker zu mischen. Bei Diabetes ist es jedoch besser, einen Süßstoff zu nehmen.

Kirschkuchen sind ziemlich nahrhaft, aber wenn Sie Diabetes haben, können Sie ein wenig davon essen.

Danach müssen nur noch Kuchen aus dem aufgegangenen zarten Teig geformt, jeweils Füllungen hineingegeben und 40 Minuten bei 180 Grad in den Ofen gestellt werden. Obwohl Kirschkuchen kalorienreich sind, sind sie in kleinen Mengen nicht schädlich für Diabetes.

Kirschrohlinge Rezepte für Diabetiker für den Winter

Frische Kirschen können mit Rohlingen für den ganzen Winter aufbewahrt werden. Es gibt verschiedene Rezepte für die Aufbewahrung gesunder Beeren zur Lagerung.

Kirschkompott

Eines der einfachsten Rezepte für die Zubereitung schlägt die Herstellung von Kompott vor. Dafür braucht man:

  • mit 1 kg frischen Beeren abspülen;
  • 2 Liter Wasser über die Kirschen gießen und zum Kochen bringen;
  • Schaum entfernen und bei schwacher Hitze 40 Minuten kochen lassen.

Danach wird das Kompott in sterile Gläser gegossen und für den Winter verschlossen. Es ist besser, einem Getränk gegen Diabetes keinen Zucker hinzuzufügen, obwohl Sie kurz vor dem Gebrauch einen Löffel Honig in einem Kompott umrühren können.

Ungesüßtes Kompott ist ein gesundes und leckeres Getränk

Kirschmarmelade

Kirschen für Typ-2-Diabetes können als Marmelade mit einem Zuckerersatz zubereitet werden. Die Delikatesse wird der traditionellen im Geschmack nicht unterlegen sein und keinen Schaden anrichten. Das Rezept sieht so aus:

  • Bereiten Sie in einem kleinen Topf einen Sirup aus 800 g Süßstoff oder Honig, 200 ml Wasser und 5 g Zitronensäure vor.
  • 1 kg Kirschfrüchte werden in heißen Sirup getaucht, aus dem die Samen extrahiert werden;
  • Der Sirup wird wieder zum Kochen gebracht, wonach die Beeren nur 10 Minuten darin gekocht werden.

Fertige Marmelade wird in sterile Gläser gegossen und fest gerollt.

Es ist durchaus möglich, Kirschmarmelade ohne Zucker zuzubereiten.

Getrocknete Kirschen

Durch einfaches Trocknen werden Kirschen für den Winter aufbewahrt. Die daraus resultierenden getrockneten Früchte mit Diabetes mellitus sind ziemlich sicher. Es ist leicht, die Früchte zu trocknen, dafür benötigen Sie:

  • Waschen Sie die Beeren und entfernen Sie die Stiele;
  • Verteilen Sie die Früchte gleichmäßig auf einem Backblech oder einem Stück Stoff.
  • Mit einem feinen Netz oder einer Gaze bedecken und in einem hellen Farbton an die frische Luft bringen.

Das vollständige Trocknen dauert ca. 3 Tage. Sie können die Früchte auch in wenigen Stunden im Ofen bei 50 ° C trocknen, sie behalten jedoch weniger Vorteile.

Rat! Sie können verstehen, dass die Kirsche mit Hilfe von Druck bis zum Ende getrocknet ist, der Saft sollte sich nicht von der Beere abheben.

Sie müssen Kirschfrüchte ohne Sirup trocknen

Kirschen gefroren

Alle wertvollen Eigenschaften werden durch frische Kirschen im Gefrierschrank erhalten. Es wird sehr lange gelagert und seine chemische Zusammensetzung ändert sich überhaupt nicht. Nach dem Auftauen bleiben die Beeren bei Diabetes mellitus alle gleich nützlich.

Kirschen wie folgt einfrieren:

  • Die Früchte werden gewaschen, eingeweicht und die Samen entfernt.
  • Die Kirschen werden in einer gleichmäßigen Schicht auf ein kleines Tablett von der Größe eines Gefrierschranks gegossen und mit Polyethylen bedeckt.
  • 50 Minuten lang werden die Beeren im Gefrierschrank entfernt;
  • Nach dem Verfallsdatum wird das Tablett entfernt, die Früchte werden schnell in einen vorbereiteten Plastikbehälter gegossen und wieder in den Gefrierschrank gestellt.

Wenn Sie Kirschen auf diese Weise einfrieren, haften sie während der Lagerung nicht zusammen, sondern bleiben bröckelig, da leicht gefrorene Beeren nicht aneinander haften.

Gefrorene Früchte behalten alle wertvollen Eigenschaften

Einschränkungen und Kontraindikationen

Obwohl Kirschen bei Diabetes mellitus sehr nützlich sind, sollten sie unter bestimmten Bedingungen nicht verzehrt werden. Gegenanzeigen sind:

  • Gastritis mit erhöhter Produktion von Magensaft und Magengeschwüren;
  • eine Tendenz zu Durchfall;
  • Urolithiasis und Cholelithiasis;
  • chronische Nierenerkrankungen;
  • Kirschallergie.

Kirschen mit Diabetes können in begrenzten Mengen gegessen werden. In übermäßigen Mengen kann es nicht nur zu hohen Glukosespiegeln führen, sondern auch Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen verursachen.

Fazit

Kirschen für Typ-2-Diabetes können sowohl frisch als auch als Teil verschiedener Gerichte von Vorteil sein. Einige Rezepte schlagen vor, auch Marmeladen und Kuchen aus Kirschen mit Diabetes mellitus herzustellen. Es ist nur wichtig, sicherzustellen, dass so wenig Süßstoff wie möglich in den Gerichten vorhanden ist, oder ihn durch harmlose Gegenstücke zu ersetzen.


Schau das Video: Robert Franz über Diabetes und Probleme mit der Bauchspeicheldrüse (Dezember 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos