Rat

DIY elektrischer Holzspalter


Die ersten Holzspalter erschienen gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Solche Geräte arbeiteten paarweise und erforderten die Teilnahme von Menschen. Sie wurden nur in Großindustrien eingesetzt, da ihre Verwendung für Menschen, die Brennholz für ihre eigenen Bedürfnisse ernten, unrentabel war. Jetzt können Sie vorgefertigte Holzspalter mit verschiedenen Kapazitäten kaufen. Wenn Sie möchten, können Sie unabhängig voneinander eine Struktur zusammenstellen, die mit Strom betrieben wird. Solche Mechanismen werden auch als hydraulisch bezeichnet.

Vor- und Nachteile des elektrischen Holzspalters

Alle elektrischen Holzspalter können in folgende Typen unterteilt werden:

  1. Horizontal. Bei solchen Geräten liegt das Protokoll in horizontaler Richtung. Danach wird ein Hackmesser in das Holz eingeführt, das den Stamm in mehrere Teile zerlegt.
  2. Vertikale Holzspalter. Solche Mechanismen unterscheiden sich praktisch nicht von horizontalen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das Protokoll vertikal ist. Es ist zu beachten, dass die Qualität dieses Gerätetyps höher ist, sie jedoch höhere Kosten verursachen.

Beide Arten von Mechanismen können unterschiedliche Designs haben. Beispielsweise sind viele vertikale Holzspalter ein Mechanismus mit einer kleinen Plattform zum Platzieren eines Baumstamms und einem Überkopfelement, das das Holz spaltet, nachdem der Hebel gedrückt wurde. Andere Geräte verfügen über ein Piercing-Element, das automatisch funktioniert und nach einer festgelegten Zeit auf das Protokoll abgesenkt wird. Solche Modelle sind weniger sicher.

Vor dem Kauf eines Holzspalters sollten Sie sich mit den Vor- und Nachteilen solcher Geräte vertraut machen. Die Vorteile umfassen:

  1. Sie müssen kein Benzin, Diesel oder Diesel verwenden. Deshalb erwerben viele Eigentümer von Vorstädten zur Herstellung von Brennholz elektrische Mechanismen.
  2. Relativ niedrige Kosten beim Vergleich der beschriebenen Holzspalter mit Modellen, die mit brennbarem Brennstoff betrieben werden.
  3. Die Möglichkeit, ein elektrisches Gerät mit eigenen Händen zusammenzubauen. Wenn Sie möchten, können Sie aus Abfallmaterialien ein einfaches und effektives Design erstellen. Zum Beispiel benutzen viele Leute dafür einen Motor aus einem alten Auto.
  4. Kein Wartungsbedarf. Während des Gebrauchs des Geräts müssen Sie seine Komponenten nicht schmieren und den Kraftstoff wechseln.
  5. Fehlen von Abfällen, die während des Gebrauchs entstehen.

Die beschriebene Art von Holzspalter hat aber auch Nachteile. Dazu gehört die Notwendigkeit, eine Verbindung zu einem dreiphasigen 320-Volt-Netzwerk herzustellen. Dies bedeutet, dass das elektrische System am Standort aufgerüstet werden muss. Wenn Sie möchten, finden Sie Geräte, die in einem 220-Volt-Netzwerk betrieben werden.

Der Nachteil ist auch die Notwendigkeit eines nahe gelegenen elektrischen Netzes. Wenn Dieselmodelle in jedem Bereich und weit weg von zu Hause verwendet werden können, werden elektrische Modelle nur in kurzer Entfernung vom Stromnetz verwendet. Darüber hinaus ist es bei einigen Modellen elektrischer Geräte schwierig, den Motor auszutauschen, da solche Einheiten in Russland nicht üblich sind.

Wenn Sie einen elektrischen Holzspalter kaufen, sollten Sie bedenken, dass selbst die leistungsstärksten Haushaltsgeräte nicht für die industrielle Ernte von Holz ausgelegt sind.

Allgemeine Beschreibung

Wenn zum Teilen der Protokolle ein horizontaler Holzspalter verwendet wird, müssen diese angehoben werden. Bei vertikalen Maschinen müssen keine Protokolle angehoben werden. Es ist erwähnenswert, dass Holzspalter nach der Menge an Holz aufgeteilt werden, die sie hacken können. Die Aufteilung erfolgt auch nach der Breite und Länge des Brennholzes.

Viele Modelle sind für das Hacken von Holz mit einer Höhe von nicht mehr als 50 cm und einem Durchmesser von 30 cm ausgelegt. Industrielle elektrische Holzspalter können Holzstämme mit einer Länge von etwa 120 cm und einem Durchmesser von etwa 70 cm verarbeiten.

Vor der Auswahl eines bestimmten Geräts ist es wichtig, genau zu bestimmen, wofür es verwendet wird. Wenn Sie einen Holzspalter benötigen, um eine kleine Menge Brennholz zu ernten, sollten Sie sich die billigsten Modelle genauer ansehen. Für den Fall, dass es jedes Jahr für die Ernte von Brennholz für den Winter verwendet wird, ist es notwendig, ein Gerät mit einem vertikalen Bett und einer langlebigen Maschine zu wählen.

Die Standardschnittkraft des beschriebenen Holzspalters beträgt 5 bis 10 Tonnen, wenn sie für den Hausgebrauch bestimmt sind. In der Produktion verwendete Modelle haben eine Schnittkraft von 10 bis 30 Tonnen. Die Standardmotorleistung des im Alltag verwendeten Mechanismus variiert zwischen 2 und 10 kW. Außerdem sollten Sie bei der Auswahl auf das Vorhandensein von Rädern achten.

Industrielle elektrische Holzspalter

Ein Merkmal von industriellen Holzspaltstationen ist die Fähigkeit, in kurzer Zeit eine große Menge Brennholz zu ernten. Solche Stationen teilen das Protokoll nicht nur in separate Protokolle auf, sondern haben es auch gesehen.

Sie werden selten für den Hausgebrauch gekauft, da sie teuer sind. Diese Stationen können verschiedene Größen haben. Bei Bedarf wird eine große Anzahl von Anhängen darauf installiert, sodass Sie Protokolle mit verschiedenen Durchmessern teilen können. Gleichzeitig können Sie während der Arbeit die gewünschte Brennholzlänge wählen.

Merkmale des elektrischen Holzspalters für den Haushalt

Wenn Sie einfache elektrische Holzspalter mit einer Leistung von ca. 3 kW kaufen, sollten Sie bedenken, dass diese recht langsam arbeiten. Gleichzeitig ist es während der Verwendung solcher Geräte erforderlich, die gehackten Koteletts ständig zu drehen, damit sie in Protokolle gleicher Größe aufgeteilt werden.

Solche Geräte sollten gekauft werden, wenn eine Person keine Energie für das Spalten von Brennholz mit einem Hackmesser aufwenden möchte oder kann. Wenn Sie schnell mit einer großen Anzahl von Stämmen fertig werden möchten, sollten Sie leistungsstärkere und teurere Holzspalter kaufen.

Empfehlungen

Damit bei der Verwendung des Holzspalters keine Probleme auftreten, lohnt es sich, den Rat von Personen zu hören, die über umfangreiche Erfahrungen mit solchen Geräten verfügen:

  1. Wenn das Hackmesser auf der Basis eines Elektromotors hergestellt wird, muss die Leistung des Geräts berücksichtigt werden. Diese Zahl sollte von 3 kW sein.
  2. Wenn die Leistung der Maschine gut ist, kann der Motor die Hydraulikpumpe schnell antreiben, um den Kegel abzuwickeln. Dies macht das Teilen der Unterlegkeile schnell und einfach. Deshalb ist es wichtig, die Kraft des erworbenen Mechanismus zu berücksichtigen.
  3. Wenn Sie mit einem Holzspalter arbeiten, müssen Sie die Sicherheitsregeln befolgen. Wenn Sie beispielsweise mit einem Kegelmechanismus arbeiten, sollten Sie nicht mit Handschuhen arbeiten, die sich bei Berührung darum wickeln können. Es ist auch wichtig, jede Bewegung sorgfältig zu überwachen, da die Messer, die die Stämme in Stämme aufteilen, ziemlich scharf sind.
  4. Es lohnt sich, eine Schutzeinrichtung am Hackmesser anzubringen, um ein unerwartetes Starten des Mechanismus zu verhindern.

Nachdem Sie die verschiedenen Arten von Holzspaltern berücksichtigt haben, können Sie Ihren eigenen Mechanismus mit Ihren eigenen Händen zusammenbauen. So sparen Sie viel Geld. Dank solcher Mechanismen können Sie Brennholz auch problemlos und ohne großen Aufwand aufbereiten.

Nachdem Sie einen elektrischen Leiter mit Ihren eigenen Händen hergestellt haben, müssen Sie seine Leistung überprüfen und sicherstellen, dass er für denjenigen sicher ist, der ihn verwenden wird.


Schau das Video: Mein Eigenbau 10 Tonnen Holzspalter Wood Splitter self made (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos