Pflanzen

Die Wahl von Hydrophore und Pumpstation für ein Privathaus


Die autonome Wasserversorgung eines Privathauses setzt die Verwendung leistungsfähiger Geräte voraus, die für die Wasserversorgung aus einem Brunnen, Brunnen oder Speichertank verantwortlich sind. Ein Merkmal eines solchen Wasserversorgungssystems ist das Fehlen eines natürlichen Drucks, der durch die Verwendung einer Pumpstation und einer Hydrophorvorrichtung sichergestellt werden muss.

Merkmale eines autonomen Wasserversorgungssystems

Pumpstation in einem Privathaus Gebaut auf der Verwendung von besonders leistungsstarken Geräten, die den Druck im System pumpen und den entsprechenden Wasserdruck in den Rohren bereitstellen. Von der richtigen Auswahl solcher Pumpanlagen, die durch Automatisierung gesteuert werden, hängt anschließend die Qualität der Wasserversorgung eines Privathauses und folglich der Wohnkomfort ab. Entwässerungsstationen in Privathäusern können sich in ihrem Anschlussschema und Funktionsprinzip unterscheiden.

Derzeit gibt es verschiedene Arten von Hydrophoren, mit denen autonome Wasserversorgungssysteme ausgestattet werden:

  • Membrantyp, der eine versiegelte, flexible Membran aufweist, die den Tank mit Luft und Wasser trennt.
  • Membranfreier Typ, bei dem sich Trinkwasser und Druckluft im selben Fach befinden, ohne durch ihre Trennwand voneinander getrennt zu sein.

Gebrauchte elastische Membran in Hydrophorpumpen - Dies ist ein haltbarer Gummibeutel, der verhindert, dass die Wände des Tanks mit Wasser in Berührung kommen. Eines der charakteristischen Merkmale solcher Membranhydrophoren für ein Privathaus ist ihre kompakte Größe, mit der Sie Geräte in einem kleinen Hauswirtschafts- und Lagerraum installieren können.

Für Privathäuser mit einer Fläche von nicht mehr als 100 Quadratmetern sind solche Membranhydrophoren die beste Wahl, da sie einfaches Design und hervorragende Leistung vereinen. Zum Verkauf stehen Tanks mit einem Volumen von bis zu 60 Litern. Bei Bedarf werden größere Behälter für 110 Liter sauberes Wasser auf Bestellung angefertigt.

Der eingebaute Saugmotor ist oben am Tank befestigt und über ein flexibles Rohr mit diesem verbunden. Das Vorhandensein eines speziellen Nippels ermöglicht es Ihnen, den Luftdruck richtig zu schwenken und einfach einzustellen bzw. das System richtig zu konfigurierendie im vollautomatischen Modus arbeiten. Die heute verwendeten Saugmotoren machen praktisch keine Geräusche, was die Verwendbarkeit solcher Hydrophoren erhöht.

Membranlose Tanks sind langlebige vertikal angeordnete Metallzylinder mit einem Volumen von mehr als 110 Litern. Typischerweise sind solche Hydrophoren der Vorrichtung mit einer leistungsstarken selbstansaugenden Wirbelpumpe für den Hausgebrauch oder den Schiffsgebrauch ausgestattet, die einen Systemdruck von 0,7 MPa oder mehr liefert. Membranlose Pumpstationen sind in erster Linie für die Wasserversorgung von zweistöckigen privaten Gebäuden mit einer Fläche von mehr als 200 Quadratmetern vorgesehen.

Membranlose Anlagen zeichnen sich dadurch aus, dass sie über ein spezielles Sicherheitsventil verfügen, das für einen Druckausgleich sorgt. Somit ist an jedem Punkt des Zapfens unabhängig von der berechneten Last ein Druck von hoher Qualität gewährleistet.

Wie man den richtigen Hydrophor auswählt

Richtige Auswahl und Berechnung der Leistung solcher Pumpanlagen Bei einem Privathaushalt müssen folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • Standort und Einbaubedingungen.
  • Quelle der Wasseraufnahme.
  • Gerätedruck und Volumen.
  • Geräteausstattung.

Trotz der offensichtlichen Komplexität Wählen Sie den richtigen Hydrophor Jeder Hausbesitzer kann. Es ist lediglich erforderlich, die Daten zum durchschnittlichen Wasserverbrauch zu berücksichtigen und eine Vorstellung von den Merkmalen der Anordnung der Wasserversorgung in einem bestimmten Haus zu haben.

Gerät ausrüsten

Zunächst ist zu entscheiden, ob membran- oder membranlose Hydrophoren eingesetzt werden. Dementsprechend hängt die Wahl eines solchen Geräts in hohem Maße von der Fläche des Hauses und dem durchschnittlichen Wasserverbrauch pro Tag ab. Für den Fall, dass Sie eine Pumpanlage für ein kleines Haus wählen, in dem eine Familie von 3-4 Personen lebt, reicht ein kostengünstiger Membranhydrophor aus. Es ist notwendig, die kleine und große Wassermenge im Haus zu berücksichtigen, auf deren Grundlage die Wahl der spezifischen Ausrüstung getroffen werden sollte.

Gerätedruck und Volumen

Das Volumen des Akkus wählen, muss zuerst berücksichtigt werden Die durchschnittliche Menge Wasser, die in einem Haushalt verbraucht wird. Die Produktivität wird anhand der pro Stunde verbrauchten Wassermenge berechnet. Beispielsweise wurde experimentell festgestellt, dass eine vierköpfige Familie pro Stunde durchschnittlich etwa 3 Kubikmeter Wasser verbraucht. Eine große Familie, die in einem zweistöckigen Häuschen mit zusätzlichem Wasserfluss zu einem persönlichen Grundstück lebt, sollte die Systemleistung auf 8 Kubikmeter Flüssigkeit pro Stunde berechnen.

Die meisten Pumpenmodelle, die heutzutage in Privathaushalten verwendet werden, können einen Druck von 1,7 bar aufpumpen, und eine Ausschaltdruckanzeige kann bis zu 3 bar schwingen. Dementsprechend müssen die richtigen Ventile ausgewählt werden, und der Anschluss einer solchen Baugruppe erfolgt ausschließlich in voller Übereinstimmung mit den Anweisungen.

Wasseraufnahmequelle

Bei der Auswahl eines Hydrophors muss die Quelle der Wasseraufnahme berücksichtigt werden, die verwendet werden können als:

  • Sanitär.
  • Na ja
  • Na ja
  • Reservoir.
  • Der teich

Um beispielsweise Wasser aus einem Brunnen oder einem Brunnen zu pumpen, ist eine außergewöhnlich leistungsstarke Wasserpumpe erforderlich, die den erforderlichen Druck im System bereitstellt. Für die Aufnahme von Wasser aus einem Teich oder Stausee können Sie jedoch Kraftwerke mit geringem Stromverbrauch verwenden, bei denen das Wasser nicht auf eine große Höhe angehoben werden muss.

Moderne Pumpanlagen zeichnen sich durch Effizienz, kompakte Größe und hohe Leistung aus. Wenn Sie bestimmte Stationen auswählen, müssen Sie sich mit den Anweisungen für jedes Modell im Detail vertraut machen, damit Sie alle erforderlichen Informationen zum maximalen Druck im System und zu den Indikatoren für den Wasseranstieg erhalten. Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen wird es möglich sein, das eine oder andere Modell von Hydrophor und Pumpstation auszuwählen, um zu verstehen, wie es funktionieren wird.

Standort und Einbaubedingungen

Dank der kompakten Abmessungen moderner Geräte können Hydrophoren problemlos im Hauswirtschaftsraum, auf der Terrasse, im Badezimmer und sogar in der Küche unter dem Waschbecken platziert werden. Gleichzeitig muss bei der Auswahl eines bestimmten Modells der Geräuschpegel berücksichtigt und mit dem Aufstellungsort korreliert werden. Wenn Sie sich zum Beispiel für eine Pumpstation entscheiden, die sich in einer offenen Küche mit Esszimmer befindet, sollten Sie ruhige und kompakte Geräte bevorzugen.

Pumpstation installieren, sollten Sie sich an die Anforderungen und Standards erinnern, die für Wasserversorgungssysteme in Privathaushalten gelten. So sollte zum Beispiel Folgendes beachtet werden:

  • Die Mindestfläche beträgt 5 Quadratmeter.
  • Deckenhöhe - nicht weniger als 2,2 Meter.
  • Der Mindestabstand von der Wand zum Hydrophor beträgt 60 cm.
  • Der Mindestabstand von der Pumpe zur Wand beträgt 50 cm.

Die Temperatur im Raum sollte nicht unter Null fallen, und alle elektrischen Kabel, Lampen und Leitungen sollten in hohem Maße gegen Feuchtigkeit geschützt sein.

Falls der Geräusch- und Vibrationsindikator der verwendeten Station die Standards überschreitet, werden Hydrophoren außerhalb des Hauses montiert und in spezielle Betonschächte eingebaut. In diesem Fall muss Styropor oder eine andere Isolierung verwendet werden, um das Einfrieren von Wasser im Brunnen in der Wintersaison und das Wachstum von Pilzen im Keller zu verhindern. Andernfalls können der Hydrophore und die Pumpstation ausfallen und teure Reparaturen erfordern.

Pumpstationen einrichten

Unmittelbar nach dem Einbau des Hydrophors wird dieser geprüft und eingestellt. Es ist erforderlich, das Gerät mit voller Leistung zu starten und dabei den festen Sitz aller Anschlüsse zu prüfen: Leckagen an Rohren, Anschlüssen und Armaturen dürfen nicht vorhanden sein. Andernfalls erfolgt eine zusätzliche Abdichtung mit Dichtungsmassen oder ähnlichen Mitteln.

Moderne Wasserpumpen für ein Privathaus und Hydrophoren sind einfach zu bedienen, sodass für solche Installationen keine zusätzlichen Einstellungen erforderlich sind. Dies bedeutet, dass es normalerweise keine Schwierigkeiten gibt, den Hydrophor mit Ihren eigenen Händen einzustellen. Bei Bedarf können Sie die Leistung der Pumpe verringern oder erhöhen, indem Sie die entsprechenden Kippschalter und Ringe drehen, um das Gerät einzustellen. Der Hausbesitzer kann die Hydrophoranpassung unabhängig und ohne Rückgriff auf die Dienste professioneller Installateure vornehmen und so den Zugang zu Fachleuten erheblich einsparen.

Moderne Hydrophoren sind zuverlässige und benutzerfreundliche Geräte, mit denen Sie die richtige Wasserversorgung für ein Privathaus organisieren können. Die Auswahl, Installation und Inbetriebnahme von Hydrophore ist nicht besonders schwierig, daher wird jeder Hausbesitzer mit solchen Arbeiten fertig, nachdem er die Probleme der Versorgung eines Privathauses mit qualitativ hochwertigem kaltem und warmem Wasser vollständig gelöst hat.