Tricks

Winterpilze: eine Beschreibung des Aussehens und der Unterschiede zu falschen Pilzen


Aufgrund des angenehmen und delikaten Geschmacks werden Winterpilze aktiv für kulinarische Zwecke verwendet. Ihre Fruchtkörper werden eingelegt und gesalzen, zu Suppen und Saucen gegeben. Obwohl Pilze nach der Wärmebehandlung schleimig werden, ändert sich die Schmackhaftigkeit nicht.

Aussehen von Winterpilzen

Der zweite Name der Pilze, der auf ihre äußeren Merkmale hinweist - samtbeiniges Flammulin. Der Durchmesser des flachen runden Hutes beträgt 2 bis 10 cm. Die Oberflächenschicht ist glatt, blank und schleimig. Die Farbe ist gelb oder mit einem orangen oder braunen Farbton. Mit zunehmender Luftfeuchtigkeit wird die Mitte merklich dunkler als die transparent gestreifte Kante.

Junge Exemplare haben nach innen gewickelte Ränder, die sich gerade ausrichten, wenn der Pilz älter wird. Interessant ist, dass die Farbpalette der Früchte je nach Wirtsholz variiert.

Platten von weißer oder hellocker Farbe können frei oder mit einem Bein verbunden sein. Je älter die Früchte sind, desto dunkler und breiter ist die Farbe der Teller. Das Fleisch der fleischigen Kappe ist hellgelb und strahlt ein angenehmes Pilzaroma aus. Das Bein hat eine zylindrische Form und eine elastische und dichte Struktur. Da wächst der Fötus leicht gebeugt. An der Basis samtig mit einer dunkelbraunen Farbe. Der obere Teil ist spürbar leichter.

Wo in Russland Winterpilze wachsen

Flammulina siedelt sich an jedem Ort mit gemäßigtem Klima an, wo es ein Baummassiv mit geschwächten Bäumen gibt. Es kann ein Wald, ein Park, ein Garten oder eine gewöhnliche Straße sein. Der Pilz parasitiert am liebsten auf Hartholz. Der Baum trocknet und stirbt.

Die Stoffe von Hüten verwandeln sich im gefrorenen Zustand in Glas, tauen jedoch mit einem Frühlingstau auf und verlieren ihre Zerbrechlichkeit. Auf den lebenden Platten bilden sich Sporen, die zur Keimung bereit sind. Der Wind trägt Sporenpulver, das zur Umsiedlung von Pilzen beiträgt und in beschädigten Bereichen der Rinde neue Kolonien bildet. Die Infektion von Gartenbäumen wirkt sich nachteilig auf den gesamten Garten aus. Es wird daher empfohlen, die betroffenen Teile eines Baumes oder Strauches zu zerstören und die Stellen von Schnitten und Rissen mit einer Gartenvar zu bearbeiten.

Wo man Winterpilze sammelt

Saison und Regeln für das Sammeln von Winterpilzen

Flammulina ist das ganze Jahr über zu finden. In der warmen Jahreszeit trägt es jedoch weniger Früchte. Der Höhepunkt der Ernte tritt in den kältesten Monaten auf: von November bis Februar. Es gibt Zeiten, in denen der Ertrag von Pilzen im Mai beobachtet wird.

Das Wachstum der Winterpilze beginnt, wenn die Temperatur auf 10 Grad fällt. Sie lieben kaltes und regnerisches Wetter. In frostigen Zeiten gefrieren die Früchte und wachsen während des Auftauens weiter, und die aufgetauten Früchte verlieren nicht ihre Elastizität und ihren Geschmack.

In einer Höhe von mehr als 3 m befindet sich häufig ein leuchtend orangefarbener Fruchtblock unterschiedlicher Größe, was die Sammlung erschwert. Am bequemsten ist es, auf Stümpfen wachsende Pilze zu sammeln.

Bevor Sie sich auf den Weg machen, um Winterpokale zu sammeln, Es wird empfohlen, dass Sie sich mit den wichtigen Regeln zum Pilzesammeln vertraut machen:

  1. Keine Notwendigkeit, sehr kleine Pilze zu pflücken.
  2. Der Fruchtkörper muss an der Basis abgeschnitten werden, ohne das Myzel zu beschädigen.
  3. Zerrissene Pilze sollten von Schmutz befreit werden, bevor sie in einen Korb oder Eimer gegeben werden.
  4. Sie können keine Früchte nehmen, deren Körper geschädigt ist, weil sie gefährliche und giftige Substanzen enthalten.
  5. Es ist besser, die Pilze mit den Hüten in einen Korb zu legen.

Es wird nicht empfohlen, frische Pilze für längere Zeit aufzubewahren. Sie müssen sofort bearbeitet werden.

Die Zusammensetzung und der Geschmack von Winterpilzen

Honigpilze gehören zwar zur Kategorie der bedingt essbaren Pilze, sind aber für ihre wohltuenden Eigenschaften bekannt. Sie enthalten:

  • Vitamine;
  • Aminosäuren;
  • Mineralien.

Dank Phosphor, Kalzium, Magnesium, Zink, Kupfer und einer großen Menge Protein im Fruchtkörper hilft der Einsatz von Pilzen bei der Behandlung und Vorbeugung vieler Krankheiten. Der Gehalt an Heilungskomponenten beugt Krebs vor.

Das Fruchtfleisch der Pilze ist zart und der Geschmack angenehm. Sie eignen sich hervorragend zum Salzen, Marinieren, Braten und Kochen. Winterpilze können als Füllung für Pasteten, Fleisch und Salate verwendet werden. Obwohl Pilzgerichte sehr lecker sind, mögen sie manche Köche wegen ihres unangenehmen, rutschigen Aussehens nicht.

Wie man Winterpilze von falschen Arten unterscheidet

Gehen Sie auf eine ruhige Jagd wichtig zu merkendass es ungenießbare und giftige Pilzarten gibt, ähnlich wie essbare Vertreter. Um nicht durch das Doppel von Honigpilzen vergiftet zu werden, sollte man bestimmte Kenntnisse haben, die helfen, einen falschen Pilz von einer zum Verzehr geeigneten Frucht zu unterscheiden.

  1. Das essbare Aussehen im oberen Teil des Beins ist ein häutiger Ring, ähnlich einem Rock.
  2. Junge Speisepilze haben kleine dunkle Schuppen an ihren Hüten, die beim Heranwachsen verschwinden.
  3. Die Farbe der gefälschten Exemplare ist viel heller.
  4. Der Geruch eines Winterpilzes ist angenehmer als der Geruch seines falschen Repräsentanten, der nach Schimmel riecht.
  5. Die Cremefarbe der Teller unter dem Pilzhut unterscheidet sich von den grünlichen oder olivschwarzen Tellern ungenießbarer Arten.

Das Hauptmerkmal, das den Winterpilz von seinen Gegenstücken unterscheidet, ist die Fruchtzeit.

Mit Winterpilzen

Primäre Verarbeitungs- und Zubereitungsmerkmale von Winterpilzen

Der erste Schritt ist, die Trümmer von den Pilzen zu reinigen. Um anhaftende Blätter und Unkraut leichter zu trennen, sollten Honigpilze mit kaltem Wasser übergossen und mit einer Presse abgedeckt werden. Wasser muss gesalzen werden, dann verlassen die Larven und Insekten die Früchte. In Salzwasser sollten die Früchte nicht länger als drei Stunden sein. Dann spülen Sie sie mit klarem Wasser. Um Verformungen zu vermeiden, müssen sie mit einem Sieb aus dem Tank gezogen werden. Ablagerungen auf den Fruchtkörpern müssen mit einem Messer entfernt und beschädigte und dunkle Stellen abgeschnitten werden.

Die Wärmebehandlung von Winterpilzen sollte mindestens 40 Minuten dauern. Für Pilzsuppe wird empfohlen, nur proteinhaltige Kapseln zu verwenden. Gefrorenes oder getrocknetes Pflanzenprodukt verträgt Langzeitlagerung. Gesalzene Pilze können nicht länger als ein Jahr gelagert werden, da das Risiko von Botulismus steigt. Zum Salzen brauchen Sie nur heiße Marinade.

Merkmale der wachsenden Winterpilze im Garten

Entgegen der Meinung, dass der eigenständige Anbau von Honigpilzen viel Aufwand erfordert, ist die Zucht nicht schwierig.

Unter natürlichen Bedingungen wachsen Pilze auf Totholz oder morschem Holz.. In Anbetracht dessen ist es notwendig, auf dem Gartengrundstück Bedingungen zu schaffen, die den natürlichen Bedingungen möglichst nahe kommen. Da sich Honigpilze nicht auf allen Baumarten ansiedeln, sollten Stümpfe aus Erle, Birke, Buche, Espe, Weide, Ahorn, Pappel, Eiche und Esche zubereitet werden. Am besten geeignet sind verfaulte oder leicht verfaulte Stümpfe mit Rissen in der Kortikalis. Solches Holz lässt die Sporen besser wurzeln.

Wie man Pilze kocht

Wenn der Kofferraum ohne Späne ist, sollten sie mit einer Axt im oberen Teil und an den Seiten gemacht werden. Niedrige Stümpfe (bis zu 30 cm) müssen einige Stunden lang in Wasser gelegt werden. Danach sollten sie in der für den Anbau von Pilzen vorgesehenen Gegend ausgegraben werden. Es ist besser, einen schattigen Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit zu wählen. Die Grabtiefe wird in Abhängigkeit von der Länge des Laufs ausgewählt. Sie können einen halben oder fast einen ganzen Stumpf nach oben begraben.

Zuchtmyzel kann an spezialisierten Verkaufsstellen gekauft oder unabhängig beschafft werden. Für diese Zwecke eignen sich Instanzen mit massiven Hüten. Pilze in Wasser einweichen und einige Stunden ruhen lassen. Dann müssen Sie die Stümpfe mit Wasser behandeln und die Hüte auslegen. Moos oder Sägemehl darauf legen. Die Ernte erfolgt erst nach 2 - 3 Jahren. Im Sommer muss das Holz angefeuchtet werden, sonst trocknet das Myzel aus. Honigpilze können bei völliger Abwesenheit von Licht wachsen. In diesem Fall wird ihre Farbe weiß, der Geschmack bleibt jedoch gleich.

Winterpilze halten enormen Umweltbelastungen stand. Diese geschlüpfte Art gilt als die einzige, die im zentralen Teil einer Großstadt oder am Straßenrand wachsen kann. Das Sammeln solcher Pilze ist jedoch verboten, da sie in sich selbst schädliche Elemente ansammeln.


Sehen Sie sich das Video an: Pilze, Nüsse Und Badezusatz Im Dezember 2019 - Ein Volles Körbchen Winterpilze (September 2021).