Ideen

Was ist die Verwendung von Königskerze und wie wird sie für medizinische Zwecke verwendet?


Königskerze (seltener Scheune) ist eine Pflanze, von der die meisten wild wachsende Unkräuter sind. Dekorative Ansichten schmücken Blumenbeete. Am bekanntesten wurde die Königskerze jedoch als Kraut, das in der Volksmedizin zur Behandlung einer Reihe von Krankheiten, insbesondere Hämorrhoiden, eingesetzt wird.

Botanische Beschreibung der Königskerze

Königskerze gehört zur Familie Nornitschkow. Es hat andere Namen: "Königliches Zepter", "Göttliches Gras", "Bärenohr". Diese krautige Pflanze ist mehrjährig, seltener - zweijährig. Königskerze hat einen einzigen Stiel, dessen Höhe 1,5 bis 3 m beträgt, so dass das Bärenohr unter anderen Kräutern deutlich sichtbar ist. Die Blätter haben eine leichte weiße Pubertät.

Im ersten Lebensjahr bildet die Königskerze eine Blattrosette an der Wurzel, und die Blüte beginnt erst im zweiten Lebensjahr. Jede Blume besteht aus 5 gelben Blütenblätternbildet einen spitzenförmigen Blütenstand, der an das Aussehen einer hellen Kerze erinnert. Bis zum Herbst bilden sich Früchte - kleine Kisten, in denen sich kleine Samen befinden.

Königskerze hat einen sehr interessanten Unterschied zu anderen Pflanzen: Sie zieht es vor, auf spärlichen Böden zu wachsen. Wenn die Samen in fruchtbaren Boden fallen, wird die Pflanze praktisch nicht blühen und wird bald überhaupt sterben. An den sandigen Rändern von Wäldern und Wiesen, an Straßenrändern kann man deshalb ein Bärenohr finden. Oft wächst die Pflanze auf felsigen Böden mit geringem Nährstoffgehalt.

Göttliches Gras kommt in Europa sowie in Nordafrika und im Kaukasus vor. Die Königskerze wurde von Menschen in Nordamerika eingeführt, wo sie auch gut wurzelte. Es fühlt sich in gemäßigten Klimazonen gut an, ohne besondere Anforderungen an die Umgebungsbedingungen zu stellen.

Nützliche Eigenschaften der Königskerze

Orte und Merkmale der Sammlung von Königskerzen

Königskerze ist in ihrer natürlichen Umgebung in leuchtend gelben Farben leicht zu erkennen. Bei der Auswahl von Pflanzen für die Aufbereitung von medizinischen Rohstoffen muss auf die Umweltsicherheit geachtet werden: Es ist äußerst unerwünscht, Gras zu sammeln, das auf stark befahrenen Straßen oder in chemischen Betrieben wächst.

Die Ernte der Königskerze erfolgt normalerweise während ihrer Blüte: im Juli und im August. Alle Bestandteile der oberirdischen Pflanzenteile werden nützlich sein, aber es sind die Blütenblätter, die mit der größeren Heilkraft ausgestattet sind. Im Herbst können Sie die Wurzeln graben und trocknen.

Volksheiler raten davon ab, welke oder feuchte Blütenstände zu sammeln. Nach der Ernte muss das geschnittene Gras gründlich von Schmutz gereinigt und an einem dunklen, trockenen und gut belüfteten Ort getrocknet werden, um Fäulnis zu vermeiden. Königskerze sollte regelmäßig gewendet werden, damit sie gleichmäßig trocknet.

Das Ohr des Bären wird mit der Zeit zerbrechlich und die Blütenkrone bekommt eine zarte goldene Farbe. Gut getrocknete Blütenblätter duften mit einem süßen Aroma mit leichten Honignoten. Wenn diese Zeichen auftauchen, können die Rohstoffe in Papier- oder Stoffbeuteln entnommen und in einem dunklen Schrank oder Vorratsraum aufbewahrt werden.

Die chemische Zusammensetzung eines Bärenohrs

Die heilenden Eigenschaften der Königskerze beruhen auf dem Inhalt einer umfangreichen Liste nützlicher Substanzen in diesem Kraut, die dem Körper helfen, mit Krankheiten oder Beschwerden umzugehen. Das Bärenohr enthält:

  • alkoloide Verbascenine;
  • Aucubin und Catalpole, die Iridoide sind;
  • Vitamine, von denen die wichtigsten Beta-Carotin und Ascorbinsäure sind;
  • Hesperidin (Flavonoid);
  • Tannine;
  • Saponine;
  • Ätherverbindungen usw.

Bei der Königskerze gibt es auch Mikro- und Makroelemente, die für das Funktionieren aller Systeme des menschlichen Körpers notwendig sind.

Medizinische und vorteilhafte Eigenschaften der Königskerze

Dank einer so reichen Komposition, dass die Natur Königskerze hat, wird die Pflanze in der Volksmedizin verwendet. Es ist nützlich, dass:

  1. Tannine tragen zur Wundheilung bei, wirken beruhigend und adstringierend. Daher ist das Ohr eines Bären in erster Linie als Kraut bekannt, das Menschen hilft, die an Hämorrhoiden leiden.
  2. Inhalt spielt eine große Rolle. Iridoidedie Entzündungen lindern, Giftstoffe aus dem Körper entfernen, Schmerzen lindern. Diese Verbindungen verbessern auch die Funktion des menschlichen Immunsystems und haben nach einigen Angaben Antitumorwirkungen.
  3. Cumarin Reduziert die Blutdichte, wodurch die Bildung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen verhindert wird.
  4. Hesperidinin großen Mengen in Königskerzen enthalten, wirkt sich positiv auf den Zustand des menschlichen Kreislaufsystems aus, stärkt die Wände der Blutgefäße und senkt deren Tonus. Dieses Flavanoid regt die Sättigung des Herzens mit Sauerstoff an und senkt den Grad der Allergie.

Zusätzlich zu den medizinischen Eigenschaften haben Abkochungen und Infusionen von Königskerzen eine restaurative Wirkung auf den Menschen. Vitamine und Mineralien sättigen den Körper, was zu seiner ordnungsgemäßen Funktion beiträgt.

Wie man Königskerze sammelt

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen von Königskerze

Die Verwendung von Volksheilmitteln aus Königskerze ist nützlich für:

  • Magen-Darm-Beschwerden: Gastritis, Hepatitis, Geschwüre.
  • Atherosklerose und Hypertonie;
  • Atemwegserkrankungen;
  • Hämorrhoiden;
  • dermatologische Erkrankungen (hauptsächlich mit Ekzemen);
  • Zahnerkrankungen, die mit einer Verletzung der Integrität der Mundschleimhaut verbunden sind (Gingivitis, Stomatitis usw.).

Königskerze enthält keine gefährlichen Substanzen, so dass die Verwendung von alternativen Arzneimitteln mit ihrem Inhalt praktisch keine Kontraindikationen hat. Die Ausnahme ist:

  • schwangere und stillende Frauen;
  • kleine Kinder;
  • Menschen mit individueller Intoleranz;
  • Blutungsneigung.

Es wird dringend empfohlen, die Frage des Behandlungsbeginns mit einem Bärenohr in Absprache mit dem behandelnden Arzt zu lösen. Im Falle einer Verschlechterung muss die Verwendung von Gras eingestellt werden.

Die Verwendung von Königskerze in der Volksmedizin

In der Alternativmedizin wird Königskerze sowohl intern als auch extern eingesetzt. So werden Salbe und Öl aus einer Pflanze für Abszesse, Hämorrhoiden, Ekzeme verwendet. Sie können Infusionen und Abkochungen bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und als entzündungshemmendes Mittel trinken. Alkoholtinktur ist relevant für die Linderung von Verstauchungssymptomen, Arthritis und Radikulitis.

Rezepte von Abkochungen und Aufgüssen

Sie können eine mündliche Zubereitung nach 2 Rezepten zubereiten:

  1. Ein Esslöffel Königskerzenblüten wird in eine Pfanne oder Thermoskanne gegeben und mit 250 ml kochendem Wasser übergossen. Den Behälter einwickeln und mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Nach dem Filtern ist die Infusion gebrauchsfertig: Die empfohlene Dosierung beträgt ca. 100 ml dreimal täglich nach den Mahlzeiten. Die optimale Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.
  2. Um einen Sud vorzubereiten, benötigen Sie 50 g trockene Blütenblätter und ein Glas Wasser. Sie werden in Brand gesetzt und eine Viertelstunde lang gekocht. Nachdem die Flüssigkeit abgekühlt ist, ist sie gebrauchsfertig. Um das Trinken der Brühe zu erleichtern, wird sie gefiltert.

Bei Hämorrhoiden können Sie Königskerze wie Tee trinken. 3 Teelöffel werden in einer Teekanne oder einer Thermoskanne gebraut und 2-3 mal am Tag getrunken.

Königskerzenöl

Für die Herstellung von Königskerzenbutter benötigen Sie 100 ml hochwertiges Olivenöl und 3 Esslöffel Pflanzenblumen. Sie werden in einem transparenten, wiederverschließbaren Behälter gemischt und 10 Tage lang auf dem Fenster stehen gelassen, damit direktes Sonnenlicht auf die Zusammensetzung fällt. Schütteln Sie das Öl regelmäßig.

Wenn das Öl fertig ist, muss es noch gesiebt und in den Kühlschrank gestellt werden. Ein solches Werkzeug kann für Hautläsionen, Hämorrhoiden und sogar Mittelohrentzündungen verwendet werden.

Vorbereitung und Merkmale der Verwendung von Königskerzen-Salbe

Auch Bei Hämorrhoiden ist eine Salbe aus den Samen der Pflanze wirksam. Sie werden aus den Obstkisten entnommen, pulverisiert und im Verhältnis 1: 2 mit Butter vermischt. Ein solches Mittel ist wirksam bei Blutungen, die durch Hämorrhoiden verursacht werden. Es ist wichtig daran zu denken, dass das Essen von Samen im Inneren strengstens verboten ist!

Die Verwendung von Königskerze in der Volksmedizin

Alkoholtinktur eines Bärenohres

Wenn die Gelenke und der untere Rücken schmerzen, hilft die Alkoholtinktur bei unangenehmen Empfindungen. Das Verhältnis von Königskerzen- und Wodka-Blüten beträgt 1:10. Nach dem Mischen aller Zutaten wird die Tinktur 10 Tage stehen gelassen. Nach der Bereitschaft wird das Medikament zweimal täglich angewendet, bis eine stabile Remission eintritt.

Königskerze ist eine der Pflanzen, die in der Natur leicht zu finden ist und die Menschen bei der Behandlung von Krankheiten unterstützt. Die Hauptsache ist, die Regeln für das Sammeln und Vorbereiten von Volksheilmitteln zu beachten.