Pflanzen

Die heilende Kraft von unscheinbarem Chicorée: Tipps für die Verwendung und den Anbau einer Pflanze


Sicherlich bemerkte jeder von uns auf einer Landstraße bläuliche, bescheidene Sternblüten auf hohen grau-grünen Zweigen, aber nur wenige Menschen wissen, dass dieses Kraut Chicorée ist, der sowohl in der Alternativmedizin als auch beim Kochen weit verbreitet ist. Der Artikel richtet sich an diejenigen, die das Beste aus dieser außergewöhnlichen Pflanze herausholen möchten.

Wie sieht gewöhnlicher Chicorée aus?

Der Chicorée (Peterspeitsche, blaue Blume, Scherbach) wurde der Familie Astrov von einer Person überreicht: Es handelt sich um eine wilde mehrjährige Pflanze oder, wenn sie an einem Standort kultiviert wird, um eine zweijährige Pflanze, die viele als Unkraut kennen. Gras ist nicht nur an hohen, aufrechten Stängeln mit rauer Oberfläche zu erkennen, die manchmal eineinhalb Meter hoch werden, sondern auch an kleinen Blütenstandskörben (einzeln oder in einer Gruppe), die meist bläulichgrau gefärbt sind und ihre Blütenblätter ausschließlich in den kühlen Morgenstunden und in der Nacht zeigen bewölktes Wetter. Es sei darauf hingewiesen, dass Es gibt Arten mit weißen und rosa Blüten. Was die Beschreibung der Blätter angeht, so sind sie in Chicorée lanzettlich-eiförmig und scheinen die Stängel zu „umarmen“. Der unterirdische Teil verdient ebenfalls Aufmerksamkeit - die Wurzel des Scherbaks ist sehr fleischig und groß, macht einen Einschnitt, man kann den bitteren milchigen Saft der Pflanze sehen.

Am Ende der Vegetationsperiode produziert Straßengras, auch Chicorée genannt, Früchte - drei- oder fünfseitige hellbraune längliche Achänen.

Orte der Verbreitung von Chicorée

Für einen Einwohner Russlands ist Chicorée ein unverzichtbares Attribut des ländlichen Raums. Tatsächlich ist dieses Kraut in fast ganz Eurasien verbreitet, insbesondere im Kaukasus und in Sibirien, und es wächst in Nordafrika, in Australien und sogar in Neuseeland. Eine bescheidene Pflanze siedelt sich entlang von Straßen und Gräben auf Feldern, Wiesen und Waldrändern an. manchmal bildet sich ein beeindruckendes Dickicht. In einigen Fällen ist Petrovs Peitsche in den Bergen zu sehen (bis zum Mittelgürtel).

Wirkstoffe von Chicorée

In Volksrezepten werden Stängel, Blätter, Blüten und die Wurzel der Pflanze verwendet. Tatsache ist, dass sie einen signifikanten Anteil an Inulin enthalten - ein Polysaccharid, das bei der Bekämpfung von Diabetes und Stoffwechselproblemen im Körper hilft. Weitere nützliche Substanzen sind Proteine, Cholin, Intibin, Glykoside, Tannine und B-Vitamine wie Riboflavin und Thiamin. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung der Blätter Ascorbinsäure, Kalium und Carotin; Saft aus der Wurzel enthält Bitterlacticin, Lactucopycrin, Taraxasterol usw. Fettöle können in blauen Blumensamen bis zu 30% ausmachen.

Fotogalerie





Wann Chicorée ernten?

Die heilenden und wohltuenden Eigenschaften der Wurzel-, Kräuter- und Chicorée-Samen

Wegen der chemischen Zusammensetzung, die mit nützlichen Substanzen gesättigt ist, hat Straßengras eine ganze Liste heilender Eigenschaften. Die wichtigsten sind die Stimulierung der Verdauungsprozesse, die Verlangsamung schneller Herzkontraktionen und eine beruhigende Wirkung auf den zentralen Teil des Nervensystems. Außerdem wirkt sich der Scherbak positiv auf die Ausscheidung von Urin und Galle aus, stoppt Durchfall, erhöht den Appetit, senkt das Fieber und lindert starke Schmerzen anderer Art. Aufgrund dieses breiten Wirkungsspektrums wurde dieses Kraut von Heilern als vielseitige Medizin seit der Antike geschätzt, als die Kräuterkunde in der offiziellen Medizin eine herausragende Stellung einnahm.

Entsprechend der Wirkung von Zichorienextrakt auf den Körper kann das Kraut bei der Bekämpfung von Krankheiten wie Diabetes, Hepatitis, Cholezystitis, Cholangitis, Gastritis, Enterokolitis, Stomatitis, Konjunktivitis, Gicht, Radikulitis und vielen anderen eingesetzt werden. Zusätzlich werden Abkochungen von der Wurzel des Straßengrases für Patienten empfohlen, die während der Erholungsphase nach einem kritischen Zustand und der Einführung eines Gegenmittels von Schlangen, Skorpionen und Eidechsen gebissen wurden.

Die Rezepte der traditionellen Medizin enthalten oft Peter die Peitsche in der Zusammensetzung der Gebühren, die bei Kraftverlust, Inkontinenz, Jade und sogar einigen Hauterkrankungen (Furunkel, Karbunkel, Ekzeme, Akne) helfen. Heute ist diese Pflanze auch in medizinischen Fachkreisen anerkannt.d: Medikamente mit Chicorée werden als Wundheilungs- und Entzündungshemmer verschrieben.

Wachsende Chicorée

Keiner der Eigentümer der Anlage wird es ablehnen, sie in sein Blumenbeet zu pflanzen, nachdem er von den Vorteilen des unprätentiösen Chicorée erfahren hat, die er für die Gesundheit bringen kann. Obwohl dies eine Halbkrautpflanze ist, die keine besonderen Bedingungen erfordert, müssen Sie einige einfache Regeln beachten, um eine große und qualitativ hochwertige Ernte von Heilkräutern zu erhalten.

Chicorée auf der Baustelle pflanzen

Vor dem Pflanzen müssen Sie sicherstellen, dass auf dem ausgewählten Standort keine Kulturen wie Kartoffeln, Salat, Karotten, Tomaten oder Chicorée wachsen. Dies führt zu einer Schädigung der Pflanze durch parasitären Drahtwurm, Sklerotinien und andere Krankheiten. Sie sollten sich auch darauf vorbereiten, dass Nach der Ernte einer blauen Blume im nächsten Jahr keimen die Wurzelrestesein Leben auf der Erde leben. Der Ausweg aus der Situation wird die anschließende Besiedlung dieses Gebietes mit Gladiolen, Tulpen oder Iris sein. Ein Platz zum Pflanzen von Gras am Straßenrand sollte ausreichend Sonnenlicht erhalten.

Die Technologie des Zichorienpflanzens umfasst mehrere Stufen. Erstens wird im Herbst lehmiger Boden auf lehmigem, lockerem und neutralem Boden ausgebreitet, der nach 14 Tagen bis zu einer Tiefe von etwa 0,3 m ausgegraben wird. Zweitens wird im Frühjahr ein Komplex aus Mineraldünger und Asche aufgetragen (und erneut auf 25-30 cm ausgegraben). ) Drittens erhalten Sie von März bis April Setzlinge, die dann im Mai im Freiland gepflanzt werden. Alternativ können Sie versuchen, Chicorée-Samen zu säen. In diesem Fall müssen Sie sich jedoch an 3-4 Monate erinnern - die Zeit, die für die Bildung einer guten Wurzelpflanze erforderlich ist. Samen werden in Reihen gesät (Reihenabstand - 20 cm), zweireihige Bänder oder eine verdickte Bepflanzung von 20x20 cm. Sämlinge müssen bis zu einer Tiefe von höchstens 2 cm gepflanzt werden. Am Ende der Aussaat wird die Parzelle zurückgerollt.

Medizinische Merkmale von Chicorée

Chicorée-Pflege

Die Hauptverfahren für die Pflege von Chicorée sind regelmäßiges, aber mäßiges Gießen mit warmem Wasser, tiefes Auflockern der Reihenabstände nach Bewässerung und Regen, häufiges Unkrautentfernen (besonders bei Holzläusen, Mariendisteln und Knödeln ist Vorsicht geboten) und, falls erforderlich, das Abdecken mit einem Mineralkomplex.

Chicorée sammeln und ernten

Für Abkochungen und Tinkturen wird eine Wurzel verwendet. Es muss im Herbst vorbereitet werden: ausgraben, mit kaltem Wasser abspülen, trocknen, in Stücke schneiden und trocknen lassen. Die Wurzel kann sowohl im Freien als auch in der Trockenkammer getrocknet werden. Geerntete Rohstoffe werden nicht länger als zwei Jahre gelagert.

Spitzen werden im Sommer während der Blüte des Straßenrandgrases geerntet. Die oberen 30 cm des Stiels werden zusammen mit den Blütenständen wie die Wurzeln geschnitten und getrocknet; Es sollte nicht vergessen werden, dass ihre Haltbarkeit viel kürzer ist - nur 1 Jahr.

Umfang der Chicorée

Für die meisten Menschen ist Chicorée ein Ersatz für Kaffee, aber seine Eigenschaften haben die Verwendung von Gras in der traditionellen Medizin sowie in der modernen Kosmetik erlaubt.

Chicorée in der Volksmedizin

  • Abkochung von Wurzelgemüse. In ½ Liter kochendem Wasser wird 1 Esslöffel Rohmaterial gebraut und anschließend 30 Minuten gekocht. Die abgekühlte Brühe wird filtriert und dreimal täglich vor den Mahlzeiten mit einem Löffel eingenommen. Das Werkzeug ist äußerst effektiv zur Verbesserung des Appetits und des Zustandes des gesamten Verdauungstraktes.
  • Infusion von Rhizomen. 1 EL 500 ml kochendes Wasser einfüllen, 3-4 Stunden unter dem Deckel stehen lassen und filtrieren, dabei die Wurzelreste zusammendrücken. Dosierung - ein halbes Glas vor jeder Mahlzeit einnehmen. Das Medikament wird zur Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Blase und der Haut verschrieben.
  • Frischer Chicorée-Saft mit Hautkrankheiten und Anämie. Junge Triebe werden während der Knospenbildung geschnitten, verbrüht und durch einen Fleischwolf geführt. Die resultierende Mischung wird durch Käsetuch gepresst und gepresster Saft wird 2-3 Minuten lang gekocht. Verwenden Sie mit Honig 1 Teelöffel 4 mal am Tag.
  • Lotionen aus der Wurzelernte. Wir brauchen gleiche Teile der Wurzel und oberirdischen Teile: 4 EL. Esslöffel rohes Kochen für eine halbe Stunde in einem Glas Wasser, auswringen und abkühlen lassen. Das Werkzeug wird für drei oder mehr Tage in Form eines Bades oder einer Einweichung eingenommen.

Chicorée in der Kosmetik

Blauer Blütenextrakt ist aufgrund seiner wohltuenden Eigenschaften ein häufiger Bestandteil in vielen Haarpflegeprodukten (Conditioner, Shampoos, Balsame). Dieses Kraut behandelt nicht nur Haare, sondern auch die Haut, bekämpft Entzündungen, Akne, Ekzeme und Furunkulose und ist daher auch Bestandteil von Masken und Gelen zum Waschen.

Zubereitung und Verwendung von Chicorée-Getränkepulver

Heutzutage ist Chicorée-Pulver im Handel erhältlich Auf der Verpackung ist die Zubereitungsmethode für ein heißes Getränk angegeben:

  1. Geben Sie einen oder zwei Esslöffel Chicorée in eine Tasse.
  2. Gießen Sie Chicorée mit heißem Wasser (kein kochendes Wasser!) Zu einer halben Tasse;
  3. Fügen Sie Sahne, Zucker oder Milch hinzu, um zu schmecken.

Anstelle von Kaffee sollte Chicorée aus Herz- und Nierenversagen getrunken werden. Löslicher Chicorée hilft auch, die Funktion des Darmtrakts und des Stoffwechsels zu verbessern. Die wohltuende Wirkung des Getränks beruht darauf, dass es kein Koffein enthält, das das Nervensystem erregt.





Gegenanzeigen und Nebenwirkungen von Chicorée vulgaris

Wie jede Heilpflanze unterliegt auch Straßengras Einschränkungen bei der Verwendung. Natürlich sollte Chicorée nicht für die individuelle Unverträglichkeit der Komponenten verwendet werden. Auch das Das Medikament wird nicht für Kinder unter zwei Jahren empfohlen, schwangere und stillende Frauen, die an Bronchitis und Asthma, Krampfadern, Hämorrhoiden sowie Adipositas leiden (gesteigerter Appetit). Es gibt praktisch keine Hinweise auf eine Überdosierung, eine längere Einnahme kann jedoch zu Diurese führen. Der Rest - die Bestandteile des Scherbachs, einschließlich der Wurzel, enthalten keine Giftstoffe und sind absolut sicher.

Wie wählt man Chicorée

Gras am Straßenrand ist eine interessante Pflanze, die ihr Potenzial in mehreren Bereichen gleichzeitig offenbart hat. Wenn Sie es in Ihrem eigenen Bereich anpflanzen, müssen Sie ein treuer Helfer für den Schutz Ihrer Gesundheit und Schönheit sein.