Rat

Kletterrose Lawinia (Lavinia): Beschreibung, Eigenschaften, Bewertungen


Die Kletterrose Lavinia gehört zur Klettererart. Solche Sorten sind bei Blumenzüchtern sehr beliebt. Der Grund ist die Fähigkeit, Lavinia nicht nur für die Gartendekoration, sondern auch als Schnittpflanze anzubauen. Darüber hinaus weisen Tantau-Selektionsrosen eine gute Immunität, Winterhärte, eine hohe dekorative Wirkung und Regenbeständigkeit auf.

Lavinia aus der Tantau-Linie gehört zur Elite-Art

Zuchtgeschichte

Die Klettersorte Lavinia wurde von einem Züchter der deutschen Firma Tantau Rosen erhalten, die sich mit dem Anbau luxuriöser Rosen beschäftigt. Sein Name ist Mathias Tantau Jr. (Mathias Tantau). Hybridsorten wurden zur Kreuzung genommen. Der genaue Name der elterlichen Formen der Rose ist jedoch nicht sicher bekannt. Lavinia erschien in den frühen 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, und zu Beginn des neuen Jahrhunderts war die Sorte weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden.

Auszeichnungen

Unter den Auszeichnungen der Kletterschönheit Lavinia ist die bedeutendste zu beachten:

  1. Ehrenpreis in den USA für die Teilnahme an der Syracuse Rose Society Show - 1999.
  2. 1999 AARS Best Climbing Rose Award.
  3. Auszeichnung der Royal Horticultural Society (RHS) - 2000

Zusätzlich zu den aufgeführten Auszeichnungen hat die Kletterrose Lavinia eine Vielzahl von begeisterten Kritiken von Hobbygärtnern.

Beschreibung und Eigenschaften der Kletterrose Lavinia

Die Sorte hat die typischen Eigenschaften eines Kletterers. Externe Parameter der Anlage:

  1. Der Busch ist ca. 3 m hoch. Die Kronenbreite beträgt 1,5 m bis 2 m.
  2. Das Wurzelsystem einer erwachsenen Rose Lavinia ist hoch entwickelt und erstreckt sich über 2 m Tiefe.
  3. Zweige sind lang, stark verzweigt. Sehr langlebig und flexibel. Es ist schwierig, sie zu brechen, aber es ist einfach, gekrümmte Kompositionen zu erstellen. Die Dornen sind groß. Für die Sorte Lavinia müssen keine Stützen installiert werden.
  4. Blätter. Abwechselnd dunkelgrün, groß, sehr dicht. Die Oberfläche ist glänzend. Auf einem Blattstiel befinden sich 4 Blätter, sie sind paarweise angeordnet und 1 Blatt als Spitze. Die Kanten der Platten sind gezahnt.
  5. Blütenstände. Hängend, an den Enden der Triebe gebildet. Sie bestehen aus 2-3 Blüten (normalerweise), auch oft haben die Blütenstände der Lavinia-Rose 7 Knospen.
  6. Die Knospen sind mittelgroß und sehr elegant. Die Form ähnelt einer Schüssel. Die Blüten sind groß, doppelt, eine etwa 9 cm groß und bestehen aus 25-30 Blütenblättern. Die Farbe ist rosa. An der Basis der Blume ist der Schatten gesättigter, in der Nähe der Spitze ist er viel heller. Im Moment der Auflösung werden die Blütenblätter zurückgebogen, wodurch die dunklere Mitte sichtbar wird. Das Aroma von Lavinia Rose ist angenehm, mit fruchtigen Noten, intensiv.

Blumen sind das Hauptgut der Kletterrose

Der Boden des Lavinia-Rosenstrauchs ist aufgrund der Lage der Blütenstände oben am Trieb häufig freigelegt. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen, Stauden kaskadisch zu beschneiden. Die zweite Möglichkeit besteht darin, die Äste näher an den Boden zu kippen. Dann bildet die Sorte über die gesamte Länge des Triebs Knospen.

Sanfte Lavinia blüht in 2 oder 3 Wellen pro Saison. Die Sorte wird als Nachblüte bezeichnet.

Wichtig! Die Dekorativität des Busches bleibt bis zum Ende der Blüte auf einem hohen Niveau.

Wenn die Rose mit hochwertiger Pflege versorgt wird, bildet sie im Juni ihre ersten Knospen und endet im Spätherbst mit der Blüte. Die Lavinia-Blume bleibt nicht zu lange im Busch. Aber die Anzahl der Pinsel in der Anzahl der blühbereiten Knospen verleiht der Rose lange Zeit einen dekorativen Effekt.

Die Farbe der Blütenblätter der Sorte ist beständig gegen Sonnenlicht. Wenn die Sonne aktiv ist, werden nur die Spitzen der Blütenblätter etwas blasser, und die gesamte Knospe bleibt eine satte rosa Farbe.

Neben den aufgeführten Parametern weist die Kletterrose Lavinia viele hervorragende Eigenschaften auf. Darunter - gute Frostbeständigkeit entsprechend der USDA-Zone 5. Ein erwachsener Lavinia-Busch überwintert bei -29 ° C ohne nennenswerten Schaden. Es wird jedoch nicht empfohlen, die Rose in kühlen Regionen ohne Schutz zu lassen.

Wichtig! Lavinia kann als Peeling angebaut werden.

Vor- und Nachteile der Sorte

Lavinia ist eine sehr schöne Kletterrose. Es ist in Gebieten mit Regionen mit klimatischen Eigenschaften vorhanden.

Wenn Sie die Vor- und Nachteile der Sorte kennen, können Sie die Arbeitsbelastung des Gärtners berechnen

Laut Gärtnern sind die positiven Eigenschaften der Sorte Lavinia:

  • reichlich langblühende Rose;
  • großblütig;
  • hohe Winterhärte und Hitzebeständigkeit;
  • ausgezeichnete Immunität, abhängig von Kultivierungstechniken;
  • steht nach dem Schneiden noch lange in einer Vase;
  • die Möglichkeit, Sorten aus Samen zu züchten.

Die Sorte Lavinia hat auch Nachteile:

  • Abmessungen eines erwachsenen Busches;
  • schlechte Beständigkeit der Knospen gegen Regen.

Trotz einiger Nachteile ist die Kletterrose Lavinia eine Lieblingssorte vieler Gärtner.

Reproduktionsmethoden

Sie können junge mehrjährige Setzlinge auf verschiedene Arten bekommen. Im Frühjahr wird empfohlen, die Klettersorte zu schneiden. Sie müssen das Pflanzenmaterial aus gesunden, kräftigen Trieben der Rose schneiden. Lavinia-Stecklinge sollten mindestens 0,5 bis 0,7 cm dick und etwa 16 bis 20 cm lang sein. Machen Sie den oberen Schnitt gerade, den unteren Schnitt in einem Winkel von 45 °. Die Anzahl der für das Wachstum bereiten Knospen beträgt mindestens 3. Legen Sie den Schnitt 12 Stunden lang in eine Lösung von Heteroauxin oder Kornevin und pflanzen Sie ihn dann ein. Bereiten Sie den Boden aus einer Mischung von Sand und Erde vor (1: 1). Wenn Sie die Sorte im Herbst schneiden möchten, ist der Vorgang etwas einfacher. Legen Sie eine Drainageschicht auf den Boden des Behälters und erden Sie sie mit Sand und Torf. Mit Wasser beträufeln, den Stiel platzieren. Machen Sie mehrere Löcher in eine Plastikflasche und decken Sie den Griff ab. Der kletternde Rosensämling wird im nächsten Frühjahr pflanzbereit sein.

Beim Schneiden bleiben die Sortenmerkmale erhalten

Zur Vermehrung von Lavinia werden am Wurzelkragen wachsende Triebe durch Schichtung verwendet. Im zeitigen Frühjahr (Anfang März) müssen Sie sie zu Boden biegen, in kleine Rillen legen und mit Erde bestreuen. Versorgen Sie die zukünftige Rose mit regelmäßiger Bewässerung.

Die Saatgutmethode ist nur für im Laden gekauftes Saatgut geeignet. Die Bedingungen für die Aussaat und die Technologie für den Anbau von Sämlingen sind beim Klettern von Rosen traditionell.

Wachsen und pflegen

Sogar ein unerfahrener Gärtner kann die Sorte Lavinia anbauen. Die Hauptsache ist, die notwendigen Aktionen in einer bestimmten Reihenfolge auszuführen:

  • Termine einhalten;
  • Pflanzmaterial wählen;
  • bereite den Ort und den Boden vor;
  • eine Kletterrose pflanzen;
  • kompetente Betreuung bieten.

Jede Stufe hat Nuancen:

  1. Pflanztermine Lavinia. Im Frühjahr wird empfohlen, von Ende April bis 10. Mai Setzlinge zu pflanzen. Dies ist die beste Zeit für warme Regionen. In der mittleren Band verschieben sich die Daten um fast einen Monat - Ende Mai oder Anfang Juni. Die Herbstpflanzung der Kletterrosensorte sollte vom 1. bis 15. Oktober erfolgen. Sämlinge mit geschlossenem Wurzelsystem können während der Saison gepflanzt werden.
  2. Die Wahl des Pflanzmaterials. Es ist notwendig, auf mehrere Punkte zu achten. Ein hochwertiger Lavinia-Rosensetzling sollte 2-4 halb verholzte Triebe haben, die in verschiedene Richtungen gerichtet sind. Die Rinde ist frei von Falten und Flecken. An der Transplantationsstelle sollte kein Rindenpeeling stattfinden. Die Knospen schwellen an, die Wurzeln sind dunkelbraun, elastisch. Schneiden Sie vor dem Pflanzen die Wurzeln der Sorte auf 30 cm und die Triebe auf 20 cm Länge.
  3. Standortvorbereitung. Es ist notwendig, die Größe des Busches und seine Lebensdauer zu berücksichtigen. Für eine Kletterart sollten Sie einen beleuchteten Bereich mit fruchtbarem, lockerem Boden wählen. Es ist am besten, wenn es Lehm mit neutraler Säure ist. Das Grundwasser am Standort sollte nicht höher als 2 m von der Oberfläche entfernt sein. Es ist notwendig, den Standort benachbarter Anlagen zu überwachen. Lavinia verträgt keinen sauren Boden. Daher sollten keine Pflanzen in der Nähe sein, die angesäuert werden müssen, z. B. Hortensien.

Wichtig! Die Wurzeln des Sämlings können nur im Frühjahr in der Stimulationslösung eingeweicht werden.

Nur gesunde, starke Sämlinge sind zum Pflanzen geeignet.

Pflanzprozess der Sorte Lavinia:

  • eine Landegrube in Form eines Würfels mit Seiten von 50 cm vorbereiten;
  • Legen Sie eine Schicht Drainage, dann Erde für Rosen;
  • 40 g Superphosphat und 20 g Kaliumsalz hinzufügen;
  • Mischen Sie den Boden mit Düngemitteln und fügen Sie mehr Erde hinzu.
  • Setzen Sie den Sämling in das Loch, glätten Sie die Wurzeln;
  • mit Erde bestreuen, leicht verdichten;
  • mit abgesetztem Wasser gießen;
  • Mulchen Sie die Pflanzfläche.

Nach dem richtigen Pflanzen wurzeln die Sämlinge der Sorte gut. Rose Lawinia kann nicht als völlig unprätentiös bezeichnet werden. Daher wird sie ohne angemessene Pflege nicht ihre besten Eigenschaften zeigen. Die Anlage braucht:

  1. Kompetente Bewässerung. Es wird empfohlen, die Sorte einmal pro Woche zu gießen. Für jeden Lavinia-Busch werden 10 Liter Wasser benötigt. Bei erhöhten Lufttemperaturen (über 25 ° C) wird die Bewässerungshäufigkeit innerhalb von 5 Tagen auf ein Mal erhöht. Die Hauptanforderung besteht darin, eine Feuchtigkeitsstagnation zu verhindern, um keine Wurzelfäule hervorzurufen.
  2. Dosiertes Top-Dressing. Wenn junge Blätter erscheinen und bevor die Knospenbildung beginnt, muss eine Stickstoffdüngung angewendet werden. Wenn eine Rose ihre Blütezeit erreicht, benötigt sie Phosphor und Kalium. Es ist am besten, Mineralkomplexe zu verwenden, um Rosen zu nähren.

    Wichtig! Im ersten Jahr nach dem Pflanzen sollte die Pflanze nicht gefüttert werden.

  3. Vorbeugende Behandlungen. Besprühen Sie die Buchse im Frühjahr mit einer Lösung aus Eisensulfat (3%). Regelmäßiges Jäten und Mulchen in der stammnahen Zone der Sorte gilt als gute Vorbeugung gegen das Auftreten von Schädlingen und Krankheiten.
  4. Regelmäßiger Schnitt. Dies ist ein Muss, wenn Sie sich um das Klettern von Rosensorten kümmern. Die Hauptzeit für Kletterer ist der Frühling. Durch das Beschneiden können Sie alte, kranke und beschädigte Triebe entfernen und eine Krone bilden. Es ist wichtig zu bedenken, dass sich an den Zweigen des 2. Jahres Blüten bilden. Sprosse, die unterhalb des Pfropfpunkts wachsen, sollten ebenfalls regelmäßig entfernt werden. Im Sommer raten viele Gärtner, die Triebe nach der Blüte um 1/3 der Länge zu kürzen. Es ist notwendig, alle Zweige der Rose zu entfernen, die älter als 3 Jahre sind.
  5. Vorbereitung auf den Winter. Lösen Sie die Äste von den Stützen, biegen Sie sie zu Boden und drücken Sie sie mit Speeren. Decken Sie die Oberseite mit Fichtenzweigen oder einem geeigneten Abdeckmaterial ab. Nehmen Sie es im Frühjahr ab.

    In kühlen Gegenden benötigt die Klettervariante Schutz für den Winter.

Wenn beschlossen wird, eine Lavinia-Rose zu transplantieren, sollte dies im Herbst erfolgen. Es ist unbedingt erforderlich, eine irdene Kugel aufzubewahren, damit die Pflanze gut wurzelt.

Schädlinge und Krankheiten

Wenn Gärtner die Regeln der Agrartechnologie befolgen, beklagen sie sich nicht über die Gesundheit des Rosenstrauchs. Die Pflanze kann jedoch von Schädlingen besucht werden, die sich auf benachbarten Feldern befinden. Zum Beispiel Blattläuse, Spinnmilben, Thripse, Bronzen. Sie müssen mit ihnen mit Volksheilmitteln (Seifenlösung) umgehen oder Insektizide (mit einer großen Ansammlung) verwenden.

Wenn ein Schädling gefunden wird, sollten sofort Maßnahmen ergriffen werden, um die Kletterrose zu retten.

Wenn der Bewässerungsplan verletzt wird, kann die Sorte Lavinia krank werden. Die Hauptprobleme sind Graufäule, Mehltau. Die betroffenen Stellen müssen entfernt werden, die Rose muss mit Fungiziden behandelt werden.

Pilzkrankheiten erfordern eine sofortige Behandlung, da sonst die Kultur absterben kann

Anwendung in der Landschaftsgestaltung

Es gibt verschiedene Empfehlungen von erfahrenen Designern für die Verwendung der Kletterrose Lavinia in Gartenkompositionen. Es lässt sich am besten mit Nadelbäumen kombinieren, zum Beispiel mit Thuja. Durch die Kombination dieser beiden Pflanzen erhalten Sie eine originelle Hecke. Die Hauptsache ist, einen Abstand von 1-1,5 m zwischen ihnen einzuhalten. Glocken, Salbei, Getreide, Lavendel gelten als ausgezeichnete Nachbarn für eine Kletterrose. Clematis können gepflanzt werden, wenn der Busch das Alter von 2-3 Jahren erreicht.

Auch ohne Nachbarn bleibt die Dekorativität der Kletterrose von ihrer besten Seite

Es wird nicht empfohlen, Lavinia neben Pflanzen zu pflanzen, die schnell in der Breite wachsen und einen großen Raum ausfüllen. Die Rose verliert ihre Attraktivität. Auch gemischte Blumenarrangements, die die Pflege des Busches erschweren, sind nicht geeignet. Die Sorte entwickelt sich neben großen Pflanzen schlecht. Hohe Birken, Fichten oder Kiefern machen es schwierig, Feuchtigkeit und Nährstoffe in der richtigen Menge aufzunehmen.

Fazit

Die Kletterrose Lavinia kann den Ort in jedem Stil und jeder Größe dekorieren. Dazu ist es notwendig, alle Anforderungen der Agrartechnologie des Busches zu erfüllen. Pflanzen und Pflege nach der Pflanze sind besonders wichtig. Die Einhaltung der Empfehlungen ist der Schlüssel zu einer langen und reichlichen Blüte einer Kletterrose.

Bewertungen von Kletterrose Lavinia

Irina Vladimirovna Shvetsova, 33 Jahre, Kursk

Meine Lavinia ist schon 7 Jahre alt. Ich klettere seit meiner Kindheit gern auf Sorten und habe meiner Mutter geholfen, sie im Garten anzubauen. Daher gibt es Erfahrung. Die Rose erfordert überhaupt keine besondere Aufmerksamkeit. Die Hauptsache ist, den Bewässerungsplan einzuhalten, verblasste Knospen zu entfernen und rechtzeitig zu beschneiden. Es löst viele Probleme - die Verdickung des Busches, die Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen, die Aufrechterhaltung der dekorativen Eigenschaften und eine reichliche Blüte.

Sergey Vasilievich Timokhin, 44 Jahre, Stavropol

Kletterer gelten immer als Elite-Sorten. Das Klettern auf Lavinia erfüllt dieses Kriterium voll und ganz. Es blüht luxuriös, wird nicht krank, verträgt Frost und aktive Sonne. Und steht auch lange im Schnitt. Durch den Anbau einer Sorte für einen Blumenladen nimmt die Nachfrage nie ab. Die Hauptanforderung einer Rose ist es, den richtigen Ort zu wählen und die richtigen Bedingungen zu schaffen. In diesem Fall gibt es keine Probleme mit dem Wachsen.


Schau das Video: ROSEN EINPFLANZEN - Wie man Wurzelnackte und Container Rosen richtig einpflanzt (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos