Rat

Barberry Harlequin: Beschreibung und Foto


Barberry Harlequin ist ein unprätentiöser, dekorativer Strauch aus der Familie der Berberitzen. Dieser Typ ist bei Gärtnern wegen seines schönen Aussehens und seiner nützlichen Eigenschaften sehr beliebt. Der bunte, anmutige Strauch hat in der Landschaftsgestaltung breite Anwendung gefunden. Aufgrund des bunten Laubes wird es verwendet, um Blumenbeete und Mischränder zu rahmen.

Beschreibung der Berberitze Harlekin

Barberry Harlequin wurde 1864 an den Berghängen Japans gefunden, erlangte jedoch vor relativ kurzer Zeit europäische Popularität. Die Bekanntschaft mit dem Thunberger Berberitzen-Harlekin muss mit einer Beschreibung beginnen:

  • Die Sorte ist mittelgroß und wächst langsam. Die Höhe einer erwachsenen Pflanze erreicht 2 m und das jährliche Wachstum beträgt 10 cm in Höhe und Breite;
  • die Krone ist breit und breitet sich aus;
  • Die violette Blattplatte mit den weißen Punkten in der Sonne ändert ihre Farbe in Schneewittchen. Mit der Ankunft des Herbstes wird es goldener Bernstein oder roter;
  • Anfang Mai erscheinen kleine goldene Blütenstände am Busch;
  • reichliche Blüte, dauert etwa 1 Monat;
  • Nach der Blüte bilden sich leuchtend rote Früchte, die den ganzen Winter über auf den Zweigen bleiben.
  • dunkelbraune Triebe haben scharfe Dornen, die die Pflege erschweren;
  • Die Fruchtbildung erfolgt 3 Jahre nach dem Pflanzen.

Wichtig! Harlekin-Berberitzenfrüchte sind ungenießbar.

Berberitzen-Harlekin im Landschaftsentwurf

Barberry Harlequin wird in Einzel- und Gruppenpflanzungen verwendet, um Baum- und Strauchzusammensetzungen, Mischgrenzen sowie Ränder und grüne Hecken zu erstellen. Der bunte Strauch passt gut zu Nadelbäumen und anderen Berberitzenarten.

Barberry Harlequin hat eine breite Anwendung für die Landschaftsgestaltung von Stadtparks und -plätzen, Intra-Quarter-, Schul- und Stadthöfen gefunden.

Berberitze Harlekin pflanzen und pflegen

Vor dem Pflanzen müssen Sie die Vorlieben der Pflanze berücksichtigen. Berberitzen-Harlekin bevorzugt:

  • saurer und leicht alkalischer Boden;
  • geklärter und belüfteter Ort;
  • regelmäßige Bewässerung;
  • rechtzeitige Fütterung;
  • Beschneidung.

Rat! Barberry Harlequin ist eine frostbeständige Pflanze, die Temperaturen von bis zu -30 Grad standhält. Um einen jungen Sämling nicht zu verlieren, ist es besser, ihn nach dem Pflanzen 2-3 Jahre lang mit Fichtenzweigen, trockenem Gras oder Vlies zu bedecken.

Vorbereitung der Sämlings- und Pflanzfläche

Harlekin-Berberitzen-Sämling wird am besten mit einem geschlossenen Wurzelsystem gekauft. Achten Sie beim Kauf auf die Triebe. Sie müssen frei von Laub sein und ein gesundes Aussehen ohne mechanische Beschädigung haben.

Das Wurzelsystem der Berberitze sollte nicht aus den Drainagelöchern austreten. In diesem Fall ist die Pflanze alt und die Überlebenswahrscheinlichkeit ist erheblich verringert.

Beim Kauf eines Sämlings mit offenem Wurzelsystem werden zunächst die Wurzeln untersucht. Sie sollten kein dunkles Aussehen haben, trocken oder faul sein. Vor dem Pflanzen wird das Wurzelsystem vom Sämling abgeschnitten und ca. 1-2 Stunden in warmem Wasser eingeweicht.

Es ist besser, den Sitz einen Monat vor dem Pflanzen vorzubereiten. Dazu wird die Erde in ein Schaufelbajonett gegraben, organische und mineralische Düngemittel hinzugefügt, verschüttet und mit Polyethylen bedeckt. Vor dem Pflanzen wird die Erde wieder ausgegraben.

Berberitze Thunberg Harlekin pflanzen

Für ein gutes Wachstum und eine gute Entwicklung muss der Sämling richtig gepflanzt werden. Dafür:

  1. Das Pflanzen eines Harlekin-Berberitzen-Sämlings erfolgt im Herbst, einen Monat vor Beginn des Frosts.
  2. Grabe ein Loch 60x60 cm.
  3. Wenn keine vorbereitende Vorbereitung des Lochs durchgeführt wurde, wird der extrahierte Boden mit Kompost, Humus oder verrottetem Mist gemischt.
  4. Auf dem Boden liegen gebrochene Ziegel, Blähton oder Kieselsteine ​​mit einer Schicht von 15 cm.
  5. Vorbereiteter, fruchtbarer Boden wird darauf gelegt.
  6. Der Sämling wird in die Mitte der Pflanzgrube gelegt und sorgfältig mit Erde bedeckt, wobei jede Schicht gestopft wird und versucht wird, den Luftraum nicht zu verlassen.
  7. Nach dem Pflanzen wird die Erde wieder gestampft, reichlich verschüttet und gemulcht.
  8. Damit sich die Pflanze während des Wachstums nicht verformt, ist sie an einen Stift gebunden.

Wichtig! Beim Pflanzen sollte sich der Wurzelkragen in Bodennähe befinden.

Bewässerung und Fütterung

Barberry Harlequin ist eine dürreresistente Kultur, daher wird nur in trockenen Sommern gegossen. Dazu wird zweimal im Monat mindestens 1 Eimer warmes Wasser unter die Wurzel gegossen. Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und gemulcht. Geeigneter Mulch: trockenes Stroh, Laub und Sägemehl. Mulch speichert Feuchtigkeit, schützt Sie vor Sonnenbrand und wird im Laufe der Zeit zu einem zusätzlichen Top-Dressing.

Für ein gutes Wachstum und eine gute Entwicklung benötigt die Harlekin-Berberitze Dünger. Dazu können Sie Humus, Kompost und komplexe Mineraldünger verwenden. Das Top-Dressing wird dreimal pro Saison angewendet:

  • während der Vegetationsperiode;
  • zum Zeitpunkt der Blüte;
  • während der Bildung von Früchten.

Wenn der Sämling mit einem geschlossenen Wurzelsystem gekauft wird, wird der erste Top-Dressing 2 Jahre nach dem Pflanzen angewendet.

Beschneidung

Damit die Pflanze ein dekoratives Aussehen hat und ein wenig schmerzt, muss sie rechtzeitig beschnitten werden. Für Berberitzen-Harlekin werden 3 Arten des Beschneidens benötigt:

  • Formen - im Herbst durchgeführt, um dem Busch die gewünschte Form zu geben;
  • sanitär - unbewinterte und trockene Triebe werden im Frühjahr entfernt;
  • Anti-Aging - Entfernen Sie alle 7 Jahre alle alten Triebe.

Rat! Der Schnitt erfolgt mit einem scharfen und sterilen Instrument.

Vorbereitung auf den Winter

Barberry Harlequin ist eine kältebeständige Kultur, die Temperaturen von bis zu -30 Grad standhält. In den ersten zwei Jahren können junge Setzlinge jedoch unter starkem Frost leiden. Um die Sorte nicht zu verlieren, müssen sie abgedeckt werden.

Zum Schutz des Wurzelkragens wird der Stammkreis mit Stroh-, Laub- oder Fichtennadeln gemulcht. Um den oberirdischen Teil abzudecken, werden die Triebe in einem Bündel gesammelt, in Spinnvlies gewickelt und mit einem Seil oder einer Metallklammer befestigt.

Nach dem Ende des Frühlingsfrosts wird der Schutz entfernt. Wenn Sie spät dran sind, wird die Harlekin-Berberitze ohnmächtig und stirbt.

Reproduktion

Barberry Harlequin reproduziert auf verschiedene Arten:

  • Saat;
  • Stecklinge;
  • den Busch teilen;
  • Wurzeltriebe.

Bei der Samenreproduktion ist die Wahrscheinlichkeit einer Keimung sehr gering, so dass diese Methode nicht für Anfänger geeignet ist.

Das Schneiden ist die einfachste und arbeitsintensivste Züchtungsmethode. Um die Harlekin-Berberitze durch Stecklinge zu vermehren, müssen Sie:

  1. Schneiden Sie im Juni 10-15 cm lange Stecklinge von den Seitentrieben ab.
  2. Die unteren Blätter werden entfernt, die oberen um die Hälfte der Länge gekürzt.
  3. Das Pflanzenmaterial wird 2 Stunden in der Zubereitung "Kornevin" oder "Epin" eingeweicht.
  4. Die Stecklinge werden in eine Sand-Torf-Mischung gepflanzt und mit einer Glasabdeckung bedeckt, um ein günstiges Mikroklima zu schaffen.
  5. Einmal am Tag wird das Tierheim zur Belüftung und Bewässerung entfernt.
  6. Nach dem Wurzeln erscheinen neue Blätter auf dem Schnitt und es beginnt zu wachsen.
  7. Wenn die Pflanze das Wurzelsystem wächst und stärker wird, wird sie in einen Behälter mit nahrhafter Erde umgepflanzt.
  8. In einem Jahr ist die junge Berberitze bereit für die Transplantation an einen dauerhaften Ort.

Krankheiten und Schädlinge

Berberitzen-Harlekin hat eine starke Immunität gegen viele Krankheiten und Schädlinge. Wenn die Pflegeberegeln nicht befolgt werden, kann die Pflanze erscheinen:

  • Blattlaus;
  • Mehltau;
  • Sägefliege;
  • bakterieller Krebs.

Sie können die Krankheiten des Berberitzen-Harlekins anhand des Fotos bestimmen.

Blattläuse sind kleine Insekten, die auf Trieben und Blättern erscheinen. Mit vorzeitiger Unterstützung saugen die Schädlinge den Saft aus, was zum Austrocknen junger Triebe führt. Die Behandlung besteht darin, den Busch mit Pfeffer oder Seifenwasser zu behandeln. Im Falle einer Masseninfektion wird die Pflanze mit Insektiziden behandelt.

Mehltau - Die Krankheit ist an einer weißen Blüte auf den Blättern zu erkennen. Mehltau tritt häufig bei hoher Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur auf. Es ist schwierig, die Krankheit vollständig loszuwerden, daher wird die Pflanze beim ersten Anzeichen mit Fungiziden besprüht.

Bakterienkrebs ist eine gefährliche Krankheit, die nicht geheilt werden kann. Die ersten Anzeichen der Krankheit:

  • Welken und Kräuseln des Blattes;
  • rote Geschwüre treten an jungen Blattstielen auf;
  • nekrotischer Fleck auf Blättern und Trieben;
  • Auf dem Astschnitt sind abgedunkelte leitende Strahlen sichtbar.

Wenn eine Krankheit festgestellt wird, werden alle betroffenen Triebe entfernt und die intakten mit Bordeaux-Flüssigkeit behandelt.

Berberitzen-Sägefliege - ein Insekt ist eine Raupe, die schnell die gesamte Pflanze verschlingt. Um Schädlinge loszuwerden, wird der Busch mit DNOC behandelt.

Fazit

Die bunte Harlekin-Berberitze ist ideal für die Dekoration Ihres Gartens. Damit der Strauch gut wachsen, sich entwickeln und ein gepflegtes Aussehen haben kann, müssen die Pflegeberegeln eingehalten und rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten und Insektenschädlinge ergriffen werden.


Schau das Video: Add Brilliant Color to Your Landscape with Orange Rocket Barberry from Southern Living (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos