Rat

Physalis: Obst oder Gemüse, wie man wächst


Physalis gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Der Anbau und die Pflege von Gemüsephysalis liegt selbst in der Macht eines unerfahrenen Gärtners. Die Pflanze wird sowohl zu dekorativen Zwecken als auch zum Verzehr verwendet.

Physalis ist eine Beere oder ein Gemüse

Physalis ist eine krautige Pflanze, die bis zu 1,2 m hoch wird. Es gibt mehrjährige und zweijährige Sorten. Das Hauptmerkmal ist die Frucht, die sich in einer ungewöhnlichen Schachtel befindet, die einer chinesischen Laterne ähnelt. Die Kapsel ist ein Kelchblatt, das zusammengewachsen ist. Wenn es reif ist, ändert es seine Farbe von grün zu orange oder gelb, seltener lila oder weiß.

Die Frucht ist eine Beere, die wie eine Tomate aussieht. Wenn es reif ist, erreicht es eine gelbe oder orange Farbe. Das Fruchtfleisch ist fest und fleischig mit kleinen Samen. Der Geschmack ist vielfältig. Sie reichen von süß bis neutral mit einem Hauch von Bitterkeit.

Wilde Vertreter der Physalis finden sich in Wäldern, Schluchten, an den Rändern in Form eines Unkrauts auf Gartengrundstücken.

Beachtung! Die häufigste dekorative Physalis oder Immortelle. Seine Beeren sind nicht für den menschlichen Verzehr geeignet und gelten als giftig.

Die Artenvielfalt von Physalis wird durch folgende Sorten repräsentiert:

  • Beere;
  • Gemüse;
  • dekorativ.

Wie man Gemüse von Beerenphysalis unterscheidet

Vegetable Physalis unterscheidet sich von Berry Physalis durch seine große Fruchtgröße. Einige Exemplare erreichen 160 g. Gemüsesorte - eine sich ausbreitende Pflanze, die eine Höhe von 80 bis 100 cm erreicht. Bezieht sich auf selbstbestäubende Arten. Erfordert keine ständige Wartung. Die Beeren können grün oder orange sein, sie sehen aus wie eine Tomate.

Physalis-Gemüse ist eine der produktivsten Sorten. Sie können 4-6 kg aus einem Gebüsch sammeln. Beeren.
Merkmale der pflanzlichen Physalis

Physalis ist einzigartig in seinen Vorteilen. Alle seine Teile sind wertvoll.

Beeren enthalten die folgenden nützlichen Zutaten:

  • Kohlenhydrate;
  • Sahara;
  • Pektine;
  • Carotinoide;
  • organische Säuren;
  • Tannine;
  • Askorbinsäure;
  • Makro- und Mikroelemente.

Die Wurzeln enthalten Alkaloide. Die Samen enthalten Fettöl. Die Blätter sind reich an Carotinoiden, Steroiden, Estern, Flavonoiden und nützlichen Säuren.

Physalis-Beeren werden als entzündungshemmendes, antiseptisches, analgetisches, hämostatisches, harntreibendes und choleretisches Mittel verwendet.

Abkochungen von ihnen werden bei der Behandlung der folgenden Krankheiten verwendet:

  1. Blasenentzündung.
  2. Hepatitis.
  3. Urolithiasis-Krankheit.
  4. Schwellung.
  5. Aszites.
  6. Bronchitis.
  7. Gicht.
  8. Rheuma.

Frischer Beerensaft ist in folgenden Fällen nützlich:

  • bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen;
  • Ruhr;
  • Hypertonie;
  • Dermatose.

Ein Sud aus den Wurzeln wird als Analgetikum und Antitussivum verwendet. Aus den Blättern und Kapseln der pflanzlichen Physalis wird Tee zur Behandlung von Bluthochdruck hergestellt.

Der Kaloriengehalt von Früchten überschreitet 55 Kcal pro 100 g nicht.

Wie man pflanzliche Physalis anbaut

Physalis Gemüse bevorzugt sonnige Gebiete. Überträgt Lichtschattierungen. Wächst gut in Böden, die nicht mit Düngemitteln überladen sind. Meistens wird es in Setzlingen angebaut, aber Sie können Samen auf offenem Boden säen.

Landetermine

Physalis wird normalerweise mit Sämlingen gezüchtet. Die Samen müssen Anfang April gesät werden. Nach 45-50 Tagen Pflege können die Sämlinge auf offenem Boden gepflanzt werden. Diese Zeit fällt auf die erste Maihälfte, wenn die Frostgefahr vorbei ist.

Anbau von Physalis-Gemüse aus Samen

Um die besten Samen für den Anbau von pflanzlichem Physalis auszuwählen, müssen Sie sie vorbereiten. Dazu werden die Samen in einen Behälter mit 6% iger Kochsalzlösung gegeben. Alles gründlich mischen. Die am Boden eingeschlossenen Samen sind von höchster Qualität und eignen sich am besten zum Wachsen. Trocknen Sie sie vor dem Pflanzen gründlich ab.

Beachtung! Um gute Triebe zu erhalten, wird empfohlen, die Samen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat zu behandeln.

Der Boden auf dem Grat wird einige Wochen vor der Aussaat ausgegraben. Asche und Humus werden als Top-Dressing verwendet. Es ist gut, nach Kohl und Gurken pflanzliche Physalis in den Beeten anzubauen. Verwenden Sie nicht den Boden, auf dem Kartoffeln, Paprika und Tomaten angebaut wurden.

Physalis ist sehr widerstandsfähig gegen niedrige Temperaturen. Für den Anbau verwenden sie daher die Pflanzmethode vor dem Winter. Sie können Samen im zeitigen Frühjahr in offenen Beeten säen. Junge Sämlinge werden immer stärker. Diese Wachstumsmethode führt jedoch zu einem späten Beginn der Fruchtbildung.

Sämling wächst

Um gute Triebe zu erhalten, können Samen von pflanzlichem Physalis 10-12 Stunden in Epins Lösung gegeben werden. Verwenden Sie zum Pflanzen und Pflegen vorgefertigte Erde oder bereiten Sie sie selbst vor. Der Boden sollte fruchtbar und leicht sein.

Die Samen werden in kleinen Behältern mit Erde gepflanzt und gewässert. Bei einer Temperatur von 16-21 Grad und sorgfältiger Pflege erscheinen die Sämlinge am 7.-8. Tag. Sobald 2-3 vollwertige Blätter auf den Sprossen erschienen sind, werden sie in separate Töpfe getaucht.

Vor dem Pflanzen von Sämlingen auf offenem Boden müssen diese gehärtet werden. Zu diesem Zweck können Sie die Sämlinge im Freien herausnehmen und die Zeit im Freien schrittweise verlängern. Sobald die Temperatur 15 Grad erreicht, werden die Sämlinge über Nacht stehen gelassen.

Bei richtiger Pflege werden Düngemittel für junge Sämlinge nicht mehr als einmal in 2 Wochen ausgebracht. Flüssiges Top-Dressing wird nur unter der Wurzel der Pflanze gewässert.

Wenn die pflanzliche Physalis 6-7 Blätter bildet, wird sie auf offenem Boden gepflanzt. Damit sich die Büsche beim Wachsen nicht gegenseitig stören und beschatten, sind sie in einem Schachbrettmuster angeordnet. Zur besseren Pflege sollte der Abstand zwischen den Sämlingen mindestens 60 cm betragen. Beim Anbau großer Sorten wird zusätzliche Unterstützung verwendet.

Pflegeregeln

Sorgfalt beim Anbau von pflanzlicher Physalis besteht darin, Unkraut rechtzeitig zu gießen und zu entfernen. Wenn beim Pflanzen von Sämlingen gemulcht wird, müssen Lockerungs- und andere Pflegeverfahren viel seltener durchgeführt werden. Bevor die Ernte reift, wird die Bewässerung minimiert. Dies hilft, Risse in den Früchten zu vermeiden.

Beachtung! Vegetable Physalis muss nicht gekniffen werden. Es reicht aus, die Oberseite der Pflanze zu entfernen. Dies erhöht den Ertrag des Busches.

Bei sorgfältigerer Pflege werden Düngemittel nicht mehr als einmal in 2-3 Wochen ausgebracht. Sie können eine 1: 10-Königskerzeninfusion oder andere organische Ergänzungsmittel verwenden.

Reproduktion

Physalis-Gemüse wächst sehr schnell mit einem leistungsstarken Wurzelsystem. Daher werden beim Anbau häufig spezielle Begrenzer verwendet.

Der einfachste Weg, sich zu reproduzieren, besteht darin, junge Triebe mit Wurzeln auszugraben. Zu diesen Zwecken werden auch Stecklinge verwendet. Das Verfahren wird am besten Ende Juli durchgeführt. Schneiden Sie die Oberseite des Triebs mit 3 gebildeten Internodien ab. Die Stecklinge werden zur Hälfte in den vorbereiteten Boden gelegt und angefeuchtet. Für eine schnellere Wurzelbildung sind die Sämlinge mit Folie bedeckt. An heißen Tagen benötigen sie besondere Pflege. Sie müssen häufiger beschattet und bewässert werden. Sobald der Trieb vollständig ausgereift und verwurzelt ist, kann der Schutz entfernt werden.

Krankheiten und Schädlinge

Physalis-Gemüse kann folgenden Krankheiten ausgesetzt sein:

  • Mosaik - bezieht sich auf Viruserkrankungen. Es betrifft die Blätter. Auf ihnen erscheinen dunkle oder hellgrüne Flecken und Wucherungen. Beeren an kranken Büschen werden klein und reifen schlecht. Zur Bekämpfung des Virus wird eine 10% ige Infusion von Milchmolke mit Mikronährstoffdüngern verwendet.
  • Penicillose - bildet sich an beschädigten Stellen der Frucht, wodurch sie unbrauchbar werden. Zur Pflege und Vorbeugung wird empfohlen, die Pflanze mehrmals mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat zu verarbeiten.
  • Weißfäule - weiße Blüte an Blättern, Früchten und Stielen. Betroffene Pflanzen werden mit Arzneimitteln wie Profit, Ridomil, Bordeaux-Flüssigkeit, Kupferoxychlorid, Kartotsid besprüht;
  • graue rotbraune Flecken auf der Oberseite der Triebe. Sie werden mit Profit, Ridomil, Bordeaux-Flüssigkeit, Kupferoxychlorid, Kartotsid behandelt;
  • Fusarium - Bohren und Welken der Pflanze erfolgt. Der infizierte Busch wird ausgegraben und zusammen mit einem Klumpen Erde entfernt;
  • Spätfäule - braune Flecken auf den Blättern. Sie werden mit Profit, Ridomil, Bordeaux-Flüssigkeit, Kupferoxychlorid und Kartotsid behandelt.

Sehr oft treten Schnecken auf, wenn sie auf Büschen pflanzlicher Physalis gezüchtet werden. Diese Weichtiere können den grünen Teil der Pflanze schwer beschädigen. Es ist notwendig, sie rechtzeitig zu entfernen. Es wird empfohlen, die Wege zwischen den Graten mit Superphosphat oder Tabakstaub zu bestreuen.

Ernte

Bei richtiger Pflege reift die pflanzliche Physalis zunächst die unteren Beeren. Sie können zerbröckeln, aber dies hat keinen Einfluss auf ihren Geschmack. Sie werden gesammelt und für den vorgesehenen Zweck verwendet.

Früchte können unreif gepflückt und reifen gelassen werden. Für eine langfristige Konservierung der Ernte ist es erforderlich, sie an einem dunklen Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als +5 Grad zu entfernen.

Die Sammlung wird vor dem Einsetzen von kaltem Wetter bei trockenem Wetter durchgeführt. Zur langfristigen Lagerung der Ernte werden die Früchte zusammen mit der Schachtel gepflückt. Die Wachsbeschichtung schützt die Beere vor Beschädigungen.
Der Reifegrad der pflanzlichen Physalis kann durch die Kappe bestimmt werden. Wenn es zu trocknen beginnt und seine Farbe ändert, können Sie sich auf die Ernte vorbereiten.

Sehr oft bleiben bis Ende September viele unreife Früchte im Gebüsch. Sie können die Pflanze ausgraben und im Hinterzimmer aufhängen, bis sie vollständig reif ist.

Kochgebrauch

Auf den Früchten der Gemüsesorte bildet sich eine wachsartige Beschichtung. Um es zu entfernen, werden die Beeren 5 Minuten lang mit kochendem Wasser behandelt. Danach können sie sowohl frisch als auch gekocht verwendet werden. Zum Beizen, Salzen und Einweichen verwenden. Beeren werden zu verschiedenen Salaten, Saucen, Kaviar und Aufläufen hinzugefügt. Sie eignen sich auch als eigenständige Beilage für Gerichte. Die Früchte bereichern den Geschmack von Suppen. Saft ist eine ungewöhnliche Zutat für Fischsauce.

Fazit

Der Anbau und die Pflege von pflanzlicher Physalis sind nicht besonders schwierig. Die Kultur ist anspruchslos für Boden und Bewässerung. Unterscheidet sich in hoher Produktivität und Krankheitsresistenz. Der ungewöhnliche Geschmack der Früchte verleiht den zubereiteten Gerichten Abwechslung.


Schau das Video: Die 10 Gesündesten Gemüsesorten der Welt! (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos