Rat

Birkensaftkwas mit Gerste


Birkensaft ist ein Nationalgetränk, der Stolz des russischen Volkes. Dieses heilende natürliche Elixier hat lange Zeit geholfen und viele Krankheiten bewahrt, insbesondere in einer schwierigen Frühlingszeit, in der alle Wintervorräte zu Ende gehen und es immer noch keine frischen grünen Vitamine gibt. Um die vorteilhaften Eigenschaften von Birkensaft zu erhalten, wurden verschiedene Getränke daraus zubereitet: Kwas, Honig, Wein, Champagner, Brei. Das Rezept für Kwas aus Birkensaft auf Gerste hat sich heute als eines der beliebtesten im russischen Volk erhalten. Dieses Getränk, das einen ziemlich scharfen Geschmack und ein dickes, reiches Aroma hat, ähnelt vor allem dem traditionellen Brotkwas. Vielleicht ist dies das Hauptgeheimnis seiner Popularität.

Die Vorteile von hausgemachtem Birkensaftkwas auf Gerste

Birkensaft ist für sich genommen ein erfrischendes, belebendes und sehr leckeres Getränk mit einem leichten Hauch von Süße. Die gesamte reiche Zusammensetzung ist vollständig erhalten und wird in hausgemachten Kwas überführt. Neben einer Vielzahl von Vitaminen und verschiedenen nützlichen Mineralien (Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium) enthält hausgemachter Birkenkwas organische Säuren und Tannine, Fruchtzucker und Pflanzenhormone, Enzyme und Phytoncide.

Der Zuckergehalt von natürlichem Birkensaft kann je nach Standort und Zustand des Baumes zwischen 0,5 und 3% variieren. Meistens reicht dies aus, um ein schmackhaftes und gesundes Getränk zuzubereiten, da Birkenkwas auf Gerste traditionell nicht mit Zucker versetzt wird.

All dieser reichhaltige Inhalt ist eine unverzichtbare Hilfe bei der Heilung vieler Krankheiten.

  • Aufgrund seiner besonderen tonisierenden und erholsamen Wirkung ist es nützlich, Birkenkwas zu trinken, wenn sich der Körper nach schweren Krankheiten oder Operationen in einem geschwächten Zustand befindet, mit Appetitlosigkeit, Anämie und allen Krankheiten, die mit erhöhter Müdigkeit verbunden sind.
  • Es hat eine anthelmintische, fiebersenkende und harntreibende Wirkung und kann daher bei Infektionskrankheiten helfen, die von hohem Fieber, Bronchitis, Halsschmerzen, Tuberkulose sowie Nierenerkrankungen begleitet werden. Es ist bekannt, dass es Steine ​​auflösen und aus dem Körper entfernen kann.
  • Es ist nicht weniger nützlich bei Verschlimmerungen chronischer Krankheiten und schwerer Vergiftungen.
  • Kwas besitzt die Eigenschaften, Cholesterin aus dem Körper zu entfernen und den Blutzucker zu senken, und ist daher für Diabetiker nützlich.
  • Da Birkenkwas auf Gerste ein wunderbares Blutreinigungsmittel ist, wird es bei allen mit Stoffwechselstörungen verbundenen Krankheiten sowie bei Rheuma, Gicht, Arthritis und Geschlechtskrankheiten eingesetzt.
  • Das Getränk kann Bluthochdruck und Herzschmerzen lindern.
  • Die regelmäßige Anwendung von Birkenkwas auf Gerste hilft bei der Reinigung der Haut, stärkt Haare und Zähne.
  • Es sind sowohl antioxidative als auch antitumorale Eigenschaften von Birkenkwas bekannt.
  • Die heilende Wirkung von Birkenkwas auf Gerste bei Erkrankungen des Verdauungssystems ist ebenfalls wichtig: Magengeschwüre, Probleme mit der Gallenblase, der Leber und dem Zwölffingerdarm.
  • Für Männer ist dies ein gutes Mittel gegen Impotenz, und für Frauen ist es sehr nützlich, in den Wechseljahren Kwas gegen Gerste zu verwenden.
  • Nun, und natürlich ist dieses Getränk ein echtes Allheilmittel gegen Vitaminmangel, Skorbut und Scrofula.

Mögliche Kontraindikationen für die Einnahme dieses Getränks können nur bei Feststellung einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber Birkensaft oder einer Allergie gegen Birkenpollen bestehen. Birkenkwas auf Gerste sollte bei Patienten mit Nierensteinen, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sorgfältig angewendet werden.

Beachtung! Trotz der möglichen Vorteile der Einnahme dieses Getränks ist es am besten, dies mit Zustimmung und Aufsicht Ihres Arztes zu tun.

Geheimnisse der Herstellung von Gerstenkwas auf Birkensaft

Die Herstellung von Kwas aus Birkensaft unter Zusatz von Gerste ist überhaupt nicht kompliziert. Jede Hausfrau, auch eine unerfahrene Hausfrau, kann auf Wunsch damit umgehen. Das Schwierigste, besonders in einer Großstadt, ist es, die richtigen Zutaten zu bekommen.

Es ist vorzuziehen, Birkensaft selbst zu extrahieren. Nur dann können Sie sich 100% ig auf die Qualität des extrahierten Produkts verlassen. Und der Spaziergang im Frühlingswald selbst wird sicherlich inspirieren, Kraft geben und von einem möglichen Winter-Blues heilen. Dies geschieht in der Regel im Frühjahr, je nach Region, im März oder April.

Gerstenkerne sind in einem normalen Lebensmittelgeschäft nicht leicht zu finden. Sie sind in der Regel in Reformhäusern zu finden.

Einige Rezepte verwenden Gerstenmalz anstelle der Körner selbst. Bei Bedarf kann es auch zum Verkauf angeboten werden, oder es ist einfach, es selbst herzustellen. Da Malz nur gekeimte Körner sind, begann der Fermentationsprozess, der für die weitere Fermentation des Produkts verantwortlich ist.

Wie bereits erwähnt, fehlt im klassischen Rezept für die Herstellung von Birkenkwas mit Gerste normalerweise Zucker. So können Sie das Getränk so natürlich wie möglich, kalorienarm und gesund machen. Es schmeckt zwar etwas hart und spricht Erwachsene mehr an als Kinder. Wenn Sie möchten, können Sie dem Fertiggetränk Zucker hinzufügen, um dessen weitere Gärung nicht zu provozieren. Die Menge der hinzugefügten Gerste kann ebenfalls variieren. Je nach verwendeten Anteilen ist der Geschmack des Getränks mehr oder weniger körnig.

Vor der Verwendung von Gerstenkörnern ist es üblich, in einer trockenen Pfanne zu braten. Diese Technik ermöglicht es nicht nur, Kwas einen einzigartigen Korngeschmack zu verleihen, sondern verleiht dem fertigen Getränk auch eine satte braune Farbe. Daher bestimmt die Röstzeit direkt sowohl den Geschmack von Kwas als auch dessen Farbsättigung. Wenn die Gerstenkörner nur bis zu einer leicht goldenen Farbe gebraten werden, ist der Geschmack des Getränks sehr empfindlich und die Farbe hellbraun und golden.

Wenn Sie die Körner länger in der Pfanne halten, erhalten Sie ein dunkelbraunes Getränk mit einem reichen und sogar scharfen Geschmack und einer leichten Bitterkeit.

Der Geschmack von Birkenkwas auf Gerste wird auch durch die Zeit bestimmt, in der es in die Wärme hineingegossen wird. Mit zunehmender Zeit wird der Geschmack von Kwas immer schärfer und dicker.

Um die Gesundheit des Getränks zu verbessern, werden ihm beim Aufgießen manchmal verschiedene Früchte und Heilkräuter zugesetzt: Hagebutten, Weißdorn, Kümmel, Lindenblüten, Thymian, Kamille, Tannennadeln und mehr.

Das klassische Rezept für Kwas aus Birkensaft auf Gerste

Um Birkenkwas auf Gerste nach dem klassischen Rezept zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 10 Liter frisch abgebauter Birkensaft;
  • 500 g Gerstenkörner.

Herstellung:

  1. Frisch geernteter Saft muss zuerst durch ein Sieb mit Gaze gefiltert werden, um mögliche Waldverunreinigungen zu beseitigen: Rindenstücke, Holzspäne, Späne oder Insekten.
  2. Dann wird es mit einem Deckel abgedeckt und 1-2 Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt.
  3. Gerstenkörner werden in kaltem Wasser gewaschen und bröckelig getrocknet. Sie müssen nicht gereinigt oder anderweitig verarbeitet werden.
  4. Getrocknete Gerstenkörner werden ohne Öl oder anderes Fett in eine trockene Pfanne gegossen und eine Weile bei mittlerer Hitze gebraten. Die Röstzeit hängt davon ab, welches Ergebnis sie am Ende erzielen möchten, was im vorherigen Kapitel ausführlich erläutert wurde.
  5. Birkensaft wird in einen vorbereiteten Sauerteigbehälter gegossen und gebratene Gerste wird in denselben gegossen.
  6. Rühren Sie den Saft leicht um, bedecken Sie den Hals des Behälters oben mit einem Stück Leinentuch oder Gaze und lassen Sie ihn an einem relativ warmen Ort (Temperatur + 21-26 ° C).
  7. Kwas wird je nach gewünschtem Geschmack des Endprodukts 2 bis 4 Tage lang infundiert. Nach einem Tag können Sie es probieren und beurteilen, ob es für die weitere Gärung zurückgelassen werden muss.
  8. Das Getränk muss jeden Tag gerührt werden.
  9. Wenn entschieden wird, dass der Kwas fertig ist, wird er erneut gefiltert und in separate Flaschen mit dicht schließenden Deckeln gegossen.

Da der Fermentationsprozess nach dem Verstopfen nur an einem relativ kalten Ort nur mit viel geringerer Intensität fortgesetzt wird, sollten die Flaschen beim Abfüllen nicht bis zum Hals gefüllt werden. Im oberen Teil müssen 5-7 cm Freiraum gelassen werden.

Trinkregeln

Natürlicher Birkenkwas auf Gerste ist perfekt für die Herstellung traditioneller russischer Okroshka.

Im Durchschnitt wird zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Krankheiten das folgende Dosierungsschema angewendet: 200 ml Kwas werden täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten bis zu dreimal täglich verzehrt. Es reicht aus, einen solchen Kurs 2 oder 3 Wochen lang durchzuführen, um eine deutliche Erleichterung und einen Kraftanstieg zu verspüren.

Damit Kwas aus Birken- und Gerstensaft lange (bis zu sechs Monate) konserviert werden kann, muss er so dicht wie möglich verschlossen und in einem kühlen oder sogar kalten Raum ohne Licht aufbewahrt werden. Bei der Zubereitung kleiner Mengen Kwas ist ein Kühlschrank für diese Zwecke perfekt geeignet.

Fazit

Unter vielen ähnlichen Zubereitungen ist das Rezept für Kwas aus Birkensaft auf Gerste eines der natürlichsten und gesündesten. Es gibt sogar keinen Zucker in seiner Zusammensetzung, dennoch kann das Getränk seine vorteilhaften Eigenschaften für bis zu 6 Monate beibehalten.


Schau das Video: Birkensaft und andere Baumsäfte zapfen (Dezember 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos