Rat

Dünger für Gurken Rodnichok: Anleitung


Durch die Verwendung der richtigen und bewährten Düngemittel können Sie die Qualität Ihrer Hausgurken erheblich verbessern. Solche Dressings wirken sich auf die Größe der Früchte und die Menge der Ernte aus. Sie wirken sich auch direkt auf den Geschmack von Gurken aus. Düngemittel können die Haltbarkeit von Früchten verbessern, da die Zusammensetzung des Fruchtfleisches optimiert wird.

Es ist sehr praktisch, dass es heute eine große Anzahl von vorgefertigten komplexen Düngemitteln gibt, die alle notwendigen Mineralien enthalten. Solche Düngemittel müssen nicht mit anderen Zutaten gemischt werden. Sie sind einfach zu verwenden, da die Fütterung normalerweise einfach mit Wasser verdünnt oder auf den Boden gestreut wird. Dies erspart Gärtnern zusätzliche Sorgen. Um eine Mineralmischung selbst herzustellen, müssen Sie die Proportionen kennen und genau befolgen. Rodnichok ist so ein vielseitiger Dünger. Dieses Mittel hat große Popularität erlangt, da es sich positiv auf die Sämlinge von Gurken auswirkt und sie stark und gesund macht. Weiter im Artikel werden wir uns überlegen, welche Zusammensetzung dieser Feed hat und wie man ihn richtig verwendet.

Was brauchen Gurken?

Es ist unmöglich genau zu sagen, welcher Dünger für Gurken am besten geeignet ist. Tatsache ist, dass die Zusammensetzung des Futters je nach Anbaumethode (Gewächshaus oder offenes Gelände) und Bodenfruchtbarkeit variieren sollte. Es ist auch wichtig zu berücksichtigen, welche Nährstoffe Gurken während des Keimlingswachstums, nach dem Einpflanzen in den Boden und während der Fruchtbildung benötigen.

In Anbetracht der Bedürfnisse von Gurken sind die folgenden Düngemittel am beliebtesten:

  • Gülle und andere organische Düngung;
  • Düngemittel auf Kaliumbasis;
  • Stickstoffdünger;
  • Superphosphat;
  • Harnstoff;

Düngemittel für Gewächshausgurken

Damit Gurken in einem Gewächshaus gut wachsen können, müssen die Proportionen der Einführung einzelner Mikroelemente genau eingehalten werden. Die Fruchtentwicklung wird sich erheblich verschlechtern, wenn einige Substanzen mehr als nötig und andere weniger sind. Die beliebtesten Düngemittel für Gurken sind Phosphor-, Kali- und Stickstoffdünger. Bei der Verwendung sollten Sie die Bedürfnisse von Gurken berücksichtigen.

Beim Anbau von Gurken in einem Gewächshaus benötigen Pflanzen lediglich Stickstoff. Solche Düngemittel wirken sich sehr positiv auf das Wachstum der grünen Masse aus und tragen zur Bildung von Früchten bei. Stickstoffhaltiger Dünger wird während der gesamten Vegetationsperiode verwendet. Auch Stickstoffdünger eignen sich hervorragend zur Bodenvorbereitung im Herbst oder Frühjahr.

Für Gurken werden Phosphordünger benötigt, damit sich die Eierstöcke und dementsprechend die Früchte bilden. Sie können den Phosphormangel an den Blättern der Pflanzen feststellen. Wenn die äußeren Teile der Blätter ihre Farbe in dunkel ändern, bedeutet dies, dass es Zeit ist, diese Substanz hinzuzufügen.

Rat! Natürliche Phosphorquellen sind Wermut, Weißdorn und Ebereschenbeeren. Gärtner bereiten auf ihrer Basis selbst Kompost zu.

Kalidünger werden während des gesamten Pflanzenwachstums angewendet. Diese Substanz hilft, andere Mineralien von den Wurzeln durch den Busch zu transportieren. Kalium ist auch für die Resistenz von Gurken gegen Krankheiten und Schädlinge verantwortlich. Es verbessert die Schmackhaftigkeit der Früchte und macht die Pflanzen resistent gegen Temperaturänderungen.

Vor allem Gurken, die auf dem Balkon angebaut werden, benötigen Mineraldünger. Tatsache ist, dass der Boden im Garten die Fähigkeit hat, seine Zusammensetzung unabhängig zu regulieren. Wenn Sie Gurken in einer kleinen Schachtel oder einem Topf anbauen, müssen Sie genügend Nährstoffe hinzufügen. In diesem Fall ist es besser, spezielle komplexe Düngemittel zu verwenden, die alle wichtigen Mineralien enthalten. Am einfachsten ist es, Flüssigdünger zu verwenden. Selbst ein unerfahrener Gärtner kann mit dieser Art von Dünger problemlos umgehen.

Top Dressing von Gurken auf freiem Feld

Auf der Baustelle gepflanzte Gurken werden normalerweise mit organischen Düngemitteln gefüttert. Sie können mit den vorhandenen Materialien selbst hergestellt werden. Erfahrene Gärtner empfehlen dazu Hühnerkot oder Mist. Um eine Nährlösung auf der Basis von Kuhdung herzustellen, müssen 10 Liter Wasser und 1 Liter Gülle in einem Behälter kombiniert werden. Jeder Gurkenstrauch wird mit dieser Mischung mit einer Menge von 1 Liter pro Pflanze bewässert. Ebenso erfolgt die Fütterung von Gurken mit Hühnerkot.

Wichtig! Zur Herstellung von Lösungen sollte heißes oder warmes Wasser verwendet werden. Dann wird die Mischung abgekühlt und bewässert.

Gewöhnliche Holzasche wirkt sich sehr gut auf Gurken aus. Es wird einfach auf den Boden gestreut und dann gewässert, damit die Nährstoffe in das Innere eindringen. Verwenden Sie Hefe effektiv zum Füttern von Gurken. Auf ihnen basierende Düngemittel enthalten Proteine, Eisen und essentielle Aminosäuren. Ein ähnlicher Effekt bei Gurkensämlingen hat ein Dressing aus gewöhnlichem Brot.

Düngereigenschaften für Gurken "Rodnichok"

Dünger "Rodnichok" enthält viele Mineralien, die Gurken benötigen. Es wird zur Bewässerung von Pflanzen in Form einer wässrigen Lösung verwendet. Normalerweise wird "Rodnichok" in Packungen mit 50 Gramm verpackt, aber Sie können auch große Packungen mit einer Fütterung von 1 kg finden. Der Dünger löst sich leicht in Wasser, ohne Körner zu hinterlassen. Geeignet nicht nur für Gurken, sondern auch für Kürbis und Kürbis. Es kann während des gesamten Pflanzenwachstums verwendet werden.

Zusammensetzung des Rodnichok-Komplexdüngers:

  1. 15% Kalium.
  2. 13% Phosphor.
  3. 9% Stickstoff.

Viele Gärtner verwenden diesen speziellen Dünger und haben eine Reihe wichtiger Vorteile festgestellt:

  • Erhöhung der Gurkenausbeute;
  • versorgt Pflanzen mit allen notwendigen Spurenelementen;
  • enthält kein Chlor und keine anderen schädlichen Bestandteile.

Düngemittel verwenden "Rodnichok"

Dünger kann verwendet werden, um den Boden vor dem Pflanzen von Gurken mit Nährstoffen anzureichern. Mit seiner Hilfe wird der Boden auch im Herbst vorbereitet. Wenn der Boden zuvor genutzt und gedüngt wurde, werden pro 1 Quadratmeter etwa 45-50 Gramm der Substanz benötigt. Wenn an dieser Stelle zum ersten Mal Gemüse angebaut wird, sollten 60 bis 70 Gramm Dünger ausgebracht werden.

Beachtung! Wenn der Boden bereits ziemlich fruchtbar ist, kann der vorherige Schritt übersprungen werden.

Es ist effizienter, "Feder" direkt in das Loch einzufügen. Dazu werden bis zu 15 Gramm Dünger in die zum Pflanzen von Gurken vorbereiteten Löcher gegeben. Dies kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Dünger wird mit Erde gemischt und auf den Boden des Lochs gelegt.
  2. Dünger wird auf den Boden des Lochs aufgetragen und dann leicht mit Erde bestreut. Nur dann können Sämlinge oder Samen gepflanzt werden.

Während der Vegetationsperiode kann Dünger nicht mehr als dreimal ausgebracht werden. Für 1 Quadratmeter Bett benötigen Sie nur 20 Gramm "Frühling". Das erste Mal werden die Gurken während der Zeit der Eierstockbildung gefüttert. Darüber hinaus erfolgt die Fütterung alle 2 Wochen oder nach Bedarf.

Dieser Dünger kann sowohl trocken als auch durch Gießen der Pflanzen ausgebracht werden. Im ersten Fall wird "Feder" in trockener Form über die Oberfläche gestreut. Dann sollten Sie den Boden ausgraben, damit der Dünger in die Tiefe gelangt. Wenn der Boden nicht feucht genug ist, muss er danach gewässert werden. Die Düngerlösung "Rodnichok" wird üblicherweise während der Bildung der ersten Blätter an Pflanzen sowie während des Wachstums der grünen Masse verwendet.

Beachtung! Bereiten Sie die Mischung gemäß den Anweisungen auf der Verpackung vor. Jeder Busch wird reichlich mit der vorbereiteten Lösung bewässert.

Anzeichen von überschüssigen Nährstoffen

Selbst bei Verwendung komplexer Düngemittel ist es nicht immer möglich, das Verhältnis der Mineralstoffmenge zu erraten. Ein Überschuss selbst der nützlichsten Substanzen kann das Wachstum und die Entwicklung von Gurken nachteilig beeinflussen. Infolgedessen ist es sinnlos, mit einer guten Ernte zu rechnen. Und eine übermäßige Menge bestimmter Mineralien kann sich sogar negativ auf die menschliche Gesundheit auswirken.

Um den Sämlingen rechtzeitig zu helfen, ist es notwendig, den Zustand der Sprossen zu überwachen. Anzeichen einer übermäßigen Befruchtung können sein:

  • Aufgrund der großen Menge an Kalium nehmen Pflanzen Stickstoff nicht gut auf. Infolgedessen werden die Triebe dünn und leblos, die Blätter werden heller und trocknen allmählich aus;
  • Ein Überschuss an Stickstoff trägt dazu bei, dass die Gurkenstiele zu dick werden, die grüne Masse schnell wächst und die Reifung der Früchte dagegen erheblich verzögert wird. Solche Früchte werden sich als sehr klein herausstellen. Sie können auch Nitrat enthalten, das für den menschlichen Körper gefährlich ist. Die Immunität von Gurken ist geschwächt, weshalb sie häufig an verschiedenen Pilzkrankheiten erkranken.
  • Überschüssiger Phosphor wirkt sich sofort auf den Zustand der Blätter aus. Auf ihnen erscheinen unkritische Stellen, und dann fällt das Laub vollständig ab. Die Pflanze beginnt Kalium schlecht aufzunehmen und der Alterungsprozess ist viel schneller.

Anzeichen eines Mangels an mineralischen Elementen

Es ist auch möglich, den Nährstoffmangel bei genauer Untersuchung der Pflanzen festzustellen. Wenn Sie die folgenden Anzeichen bemerken, müssen Sie die Zusammensetzung des Futters sofort ändern:

Fazit

Wie wir in diesem Artikel gesehen haben, ist die richtige Ernährung für Gurken sehr wichtig. Jeder Gärtner wählt die für seinen Standort am besten geeignete Fütterungsmethode und die Gurkensorte aus. Es ist sehr bequem, fertige komplexe Düngemittel wie "Rodnichok" zu verwenden. Es enthält genug Stickstoff, Kalium und Phosphor für Gurken.

Es wird auch verwendet, um Kürbis, Kürbis und Kürbis zu düngen. Diese Fütterung kann im Herbst und Frühjahr angewendet werden, um den Standort für das Pflanzen von Gurken vorzubereiten. Es wird auch verwendet, um die Sprossen zu gießen und Trockenfutter aufzutragen. Es ist sehr wichtig, Gurken mit diesem Präparat während der Zeit der Eierstockbildung zu düngen. Außerdem müssen Pflanzen während der aktiven Fruchtbildung gefüttert werden. In den Anweisungen auf der Verpackung erfahren Sie, wie Sie den Dünger richtig auftragen.


Schau das Video: Schlangengurken ins Gewächshaus pflanzen (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos