Pflanzen

Verschiedene Sorten von Bodendecker-Rosen: Wachsen und Pflegen der Königin des Gartens


Bodendecker-Rosen wurden vor etwa 20 Jahren als separate Gruppe ausgewählt. Präsentierte Blumen erfordern keine sorgfältige Pflege während der Kultivierung und sehen sehr schön aus. Deshalb sind sie dort beliebt, wo ein schwieriges Klima herrscht.

Merkmale von Farben

Bodendecker zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich auf dem Boden ausbreiten und sich leicht biegen. Blumen werden oft in Blütenständen gesammelt - halbgefüllt, einfach oder doppelt. Der Durchmesser der Blüten erreicht 1,5-9,0 Zentimeter. Lange Triebe reichen von einem halben Meter bis zu 2 Metern. Blütenblattfarbe:

  • orange
  • weiß
  • rot;
  • gelb;
  • pink.

Der Busch ist in der Lage, eine Fläche von 3 Quadratmetern abzudecken.

Merkmale der Rosen in der Beschreibung und auf dem Foto

  • Nach dem Pflanzen wachsen die Pflanzen seitlich und nicht in der Höhe, dies ist auf dem Foto deutlich sichtbar.
  • Frostbeständigkeit - einige Sorten haben keine Angst vor Kälte und brauchen keinen Schutz.
  • Alle Sorten zeichnen sich durch eine üppige Blüte aus, an einem Strauch können sich bis zu 500 Blüten bilden.
  • Der Geruch ist kaum wahrnehmbar.

  • Winterharte und andere Arten haben keine Angst vor Krankheiten wie Mehltau und Schwarzfleckigkeit.
  • Blühende Rosen haben Triebe, die mit glänzendem und feinem Laub bedeckt sind.

Sorten sind in der Höhe in verschiedene Arten unterteilt:

  • Groß - über einem Meter, Triebe bogenförmig, hängend (Fiona). Sie zu pflegen ist einfach.
  • Niedrig - von 50 bis 95 Zentimeter, herabhängende Rosen, langsam wachsende, steife Triebe (RedBlanket, IceMeillandecor).
  • Weit gewachsen - aufstrebend, (DagmarHastrup).
  • Niedrig - bis zu 50 Zentimeter, horizontal kriechen, schnell wachsen (SnowCarpet, Avon).

Sortennamen winterhart und im Sommer blühend

Schneeballett (Neuseeland)

Die Pflanze hat ein leichtes Aroma. Terry Blumen, weiße Farbe (haben 17-25 Blütenblätter). Der Busch ist locker. Backups erforderlich. Die Blütezeit ist durchgehend, so dass auf der Baustelle ein hervorragendes Design erzielt werden kann. Für den Winter ist eine Unterkunft mit Lutrasil 60 erforderlich (2 Schichten).

Merry Maker (Deutschland)

Ohne Aroma. Die Blütenfarbe ist apricot, mittelgroße Blütenstände sehen auf dem Foto gut aus. Es blüht fast die ganze Zeit. Die Größe ist groß - bis zu 6 cm. Durch den Regen können "Sommersprossen" auftreten. Die Dornen sind klein. Pflanzenhöhe - bis zu 50 cm. Überwintern unter 2 Schichten von 60 Spinnvlies. Einfache Pflege.

Lovely Fairy (Vereinigtes Königreich)

Blumen erreichen 4 Zentimeter. Farbe - Pink. Die Gestaltung des Gartens mit diesen Pflanzen ist filigran. Terry Blumen. In der Breite erreicht die Größe der Pflanze 1 Meter. Der Busch erreicht eine Höhe von 50 Zentimetern. Die Blütezeit ist von Juli bis Frost. Die Pflanze behandelt den Haarschnitt gut. Pflege ist einfach. Rosa hat keine Angst vor Regen und wird praktisch nicht krank. Die Pflanze ist nicht von Mehltau und schwarzen Flecken betroffen. Die Blume ist frostbeständig. Der Garten passt gut zu Müsli.

Gärtnerfreude (Deutschland)

Ohne Aroma. Die Farbe der Blüten ist himbeerrot, sie sehen auf dem Foto original aus. Die Blätter sind dunkelgrün, glänzend. In der Höhe erreicht 50 Zentimeter. Die Pflege ist sehr einfach.

Swany (Frankreich)

Rose hat ein leichtes Aroma. Weiße blumen Die Breite des Busches beträgt 80 bis 200 Zentimeter. In der Höhe reicht die Pflanze von 40 bis 75 Zentimeter. Im Garten blüht die Rose üppig.

Schönes Meilland (Frankreich)

Es gibt kein Aroma. Die Blüten sind becherförmig, mittelgroß und hellrosa. Die Blätter sind etwas glänzend. In der Höhe erreicht der Busch bis zu 80 Zentimeter. Die Blüte ist reichlich, aber die Reaktion auf Regen ist schlecht.

Unicef-Rose (Deutschland)

Es gibt kein Aroma. Die Blütenfarbe ist lachsrosa. Die Breite des Busches reicht von 70 bis 140 Zentimeter. In der Höhe reicht die Pflanze von 80 bis 120 Zentimeter. Bodendeckerrosen der vorliegenden Art sind zuverlässig und unbeugsam. Für kleine Flächen ist die Rose nicht geeignet. Pinsel blühen in regelmäßigen Abständen. Im Laufe der Zeit bildet sich auf der Baustelle ein durchgehender Teppich. Die Blüte findet den ganzen Sommer über statt.

Wir empfehlen Ihnen auch, einen Artikel über unsere Ressource zu lesen, in dem wir über Rosensorten mit ungewöhnlichen Farben sprechen.

Ausbreitungsmerkmale

Bodendecker-Rosen vermehren sich auf verschiedene Arten.

Schichtung

Die häufigste Reproduktion durch Schichtung. Es wird im zeitigen Frühjahr durchgeführt. Aus einer langen Peitsche werden mehrere Pflanzen auf einmal gewonnen, was gut ist, wenn Sie ein Website-Design erstellen möchten.

  • Wählen Sie eine lange jährliche Flucht.
  • Suchen Sie sich eine Stelle auf dem Boden, an der Sie den Spross biegen können.

Wurzelnachwuchs

  • Graben Sie eine Nut in den Boden. Ihre Tiefe sollte 10 Zentimeter betragen.
  • Teilen Sie den Spross bedingt in mehrere Teile. In jedem Teil sollte es 1 Niere (für Wurzeln) und ein paar Knospen für die Entwicklung von Trieben geben.

Sorten von Bodendecker-Rosen

  • Machen Sie einen ringförmigen Einschnitt in der Kortikalis unter der Wurzelknospe und stecken Sie den Spross so in die Rille, dass sich der Einschnitt unten befindet.
  • Heben Sie die Fortsetzung des Stiels über den Boden und stecken Sie die nächste Niere fest, sodass der angebrachte Stiel wie der Buchstabe W aussieht.
  • Extrem 2 Knospen sollten über dem Boden frei bleiben.
  • Die Rille mit gedüngter Erde bestreuen.
  • Im Herbst sollte sich die Vermehrung von Bodendecker-Rosen fortsetzen - trennen Sie die bewurzelten Teile und pflanzen Sie sie zum Wachsen auf die Beete.
  • Verwurzelte Teile können im Keller in feuchtem Sand gelagert werden. Im Frühjahr werden sie im Garten gepflanzt. Die Stecklinge können aber erst nach einem Jahr an einem festen Platz gepflanzt werden.

Im Garten sollten nur die Rosen platziert werden, die für Ihren Standort geeignet sind und auf dem Foto gut aussehen. Finden Sie im Voraus heraus, wie groß die Pflanze sein wird und wie schnell sie wachsen wird.

Landung und Pflege

Wachstumsbedingungen

Bodendeckersorten sind nicht nur Rosen mit einer Höhe von 15 bis 20 cm, sondern können auch eine Höhe von 2 Metern erreichen, was Sie nicht daran hindert, eine hervorragende Standortgestaltung zu erzielen. Viele Namen werden aus dem Englischen übersetzt als blumig, magisch und alles in diesem Sinne, zum Beispiel Feen - Feen. Im Garten können Pflanzen nicht nur Teppiche bilden, sondern auch echte Wasserfälle und Wasserfälle.

Der Sommer ist in verschiedenen Regionen unterschiedlich. Dies muss auch bei der Auswahl der Sorten berücksichtigt werden. Die Triebe von Pflanzen allein können nicht mit Unkraut umgehen und mit ihnen durchsetzt sehen auf dem Foto nicht nur schlecht aus, sondern fühlen sich auch schlecht an. Sie müssen sich jäten.

Die Landung ist im Voraus vorbereiteten Ort. Wählen Sie aus dem Boden die Wurzeln der mehrjährigen Unkräuter. Stammkreise von Büschen werden gemulcht oder mit Vlies schwarzer Farbe bedeckt.

Landung

Die Landung unterliegt bestimmten Regeln. Es ist notwendig, den richtigen Ort zu wählen, den Boden vorzubereiten und Dünger herzustellen. Das Laub besteht aus dem vorläufigen Ausgraben des Bodens und dem Entfernen von Unkräutern und ihren Wurzeln. Alle Rosensorten werden, wenn der Boden richtig gemahlen ist, wachsen und in ein paar Jahren über das Unkraut triumphieren.

Pflege

Die Pflege ist fast die gleiche wie bei anderen Rosen. Zum Gießen werden jedoch 10-15 Liter für jeden Busch benötigt. Die Bewässerung erfolgt morgens, das Wasser sollte warm sein. Wenn vor kurzem gepflanzt wurde, werden junge Pflanzen häufig gewässert. Erwachsene Rosen werden mindestens einmal pro Woche gegossen. Der Sommer kann trocken sein, und eine Unterfüllung führt dazu, dass die Blätter die übliche Farbe haben, die Blüten jedoch klein sind. Im Herbst sollte die Bewässerung reduziert werden.

In unserer Ressource erfahren Sie auch, wie man Kletterrosen im Landschaftsbau züchtet und verwendet.

Anwendungsfälle im Landschaftsbau

Das Pflanzen von Rosen wird häufig im Landschaftsbau verwendet. Sorten unterscheiden sich in Form und Farbe, so dass Sie sie in jedem Teil des Gartens anwenden können. Weiß und eine andere Farbe Rose ist perfekt für jeden Stil. Der Sommer in Europa in einem Elitegarten ist ohne Pflanze kaum vorstellbar.

Das Pflanzen von Bodendecker-Rosen ist weit verbreitet, da die Blüten anspruchslos in der Pflege und frostbeständig sind. Die Pflege ist sehr einfach - es ist kein Beschneiden erforderlich, die Blüte ist reichlich. Die Artenvielfalt der Rosen ist groß.

Das Design kann mit 5 Sortengruppen dekoriert werden:

  • niedrig mit Trieben;
  • geringe Verzweigung;
  • geringes Kriechen;
  • breit aufrecht;
  • breit, mit geflochtenen Trieben.

Die Pflege jeder Art ist einfach. In den Blumentöpfen sehen alle Rosen mit hängenden Zweigen toll aus. Auch die Gestaltung von Hecken und Pergolen ist ohne Gartenkönigin kaum vorstellbar. Flechtpflanzen werden oft als Bandwürmer verwendet. Rosen tragen nicht nur dazu bei, das Design spektakulär zu gestalten, sondern stärken auch die oberste Bodenschicht und schützen sanfte Hänge vor dem Auswaschen. Das Pflanzen von Pflanzen entlang der Wege ermöglicht es, eine helle Grenze zu schaffen. Neben Rosen sehen auch Blumen toll aus, deren Namen Sie gut kennen - Delphinium und Taglilie.

Bodendeckerrosen in der Landschaftsgestaltung

Aus Bodendeckerpflanzen können Sie einen originellen Garten anlegen. Alle Rosen sind anspruchslos in der Pflege und sehen sehr attraktiv aus.



Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos