Pflanzen

Wachsende Gründüngung im Land


Jede Pflanze im Land benötigt eine bestimmte Portion Dünger für die Saison, um saftiges Grün, leuchtende Blüten und Ernte gegossener Früchte zu zeigen. Es ist jedoch nicht immer notwendig, teure Zusatzstoffe zu verwenden, da erfahrene Landwirte solche Pflanzen seit langem als Nebenprodukte kennen.

Jeden Tag arbeitet er daran, den Lesern der Website die nützlichsten Informationen zu geben, die effektiv zur Pflege des Ferienhauses verwendet werden können. Heute werden wir erneut versuchen, die Kosten zu senken, und Beginnen Sie mit dem Wachstum von Siderates im Land, was viele Vorteile mit sich bringt.

Warum es sinnvoll ist, im Land Gründüngung anzubauen

Zunächst werden wir die Hauptfunktionen dieser Pflanzen betrachten, um zu verstehen, welche positiven Auswirkungen sie auf den Boden haben können und wie sie den im Land angebauten Pflanzen helfen können.

  • Siderata fördert die Lockerung des Bodens, was möglicherweise auf ein gut entwickeltes Wurzelsystem zurückzuführen ist.
  • Die langen Wurzeln einer Vielzahl von Gründüngern extrahieren natürliche Mineralien aus den Tiefen des Bodens, die künftig von Kulturpflanzen genutzt werden;
  • Diese Art kann sicher in Form von Mulch verwendet werden, was zum Qualitätswachstum von Pflanzen beiträgt.
  • Siderata tragen zur raschen Wiederherstellung von Böden bei, die unter Erosion gelitten haben.
  • Dank Gründüngung kann die Anzahl der Unkräuter auf dem Gelände erheblich reduziert werden.
  • Es ist auch möglich, die Stellen von Schädlingen zu reinigen, viele Pflanzenkrankheiten zu unterdrücken;
  • Mit dem Anpflanzen solcher Pflanzen im Land ist es möglich, das Temperaturregime im Sommer und Winter zu normalisieren sowie zur Bewitterung fruchtbarer Bodenschichten und zum Schutz der Sämlinge vor der sengenden Sonne beizutragen.
  • Pflanzen dieser Art können Nährstoffe in den oberen Schichten des Bodens speichern, in denen sich die meisten Kulturpflanzen des Landes ernähren.

Außerdem ist Gründüngung ein Lebensmittel für viele Mikroorganismen und Würmer, wodurch der Boden noch besser wird.

Es gibt eine Meinung, dass Siderates einer der besten Assistenten eines Sommerbewohners sind. Sie sind es nicht immer wert, ausgegraben zu werden, da sie den Boden ohne ihn auflockern. Zusätzliche Stöße können die fruchtbare Schicht zerstören und nützliche Mikroorganismen abtöten. Um diese Pflanzen erfolgreich in den Rang eines nützlichen Düngers zu bringen, müssen Sie nur den oberirdischen Teil abschneiden und die Pflanzen mit einem speziellen Werkzeug mit wirksamen Mikroorganismen abschütten.

Was ist bei der Verwendung von siderates wichtig zu wissen?

Sie sollten auf dem Land nicht nur Gründünger anbauen, selbst mit Pflanzen experimentieren und erneut ein Fahrrad erfinden, denn auf unserer Website finden Sie nicht nur allgemein anerkannte Informationen, sondern auch spezielle Ratschläge von professionellen Sommerbewohnern. Wir geben einige von ihnen jetzt:

Siderate werden zur Herstellung von Humus verwendet, aber dieser Prozess tritt nur selten von selbst auf. Daher sollte ein kleiner Vorbereitungsschub durchgeführt werden. Es ist bekannt, dass sich Humus von Sideraten nur in feuchten Böden bilden kann. Wenn Ihr Standort unter Trockenheit leidet oder sich in einer sehr warmen Region befindet, sollten geschnittene Pflanzen von Zeit zu Zeit abgeworfen werden. Dies ist wichtig!

Die Verwendung von Gründüngung im Land ist sehr zeitgemäß, da die Pflanzen irgendwann unbrauchbar und sogar schädlich werden können. Während der Knospungsphase, wenn die Blüte noch nicht begonnen hat, schneiden Sie den oberirdischen Teil ab und verwenden Sie ihn zum Mulchen oder für andere Zwecke. Andernfalls können Sie zu spät kommen und steife Stängel bekommen, die während der Verarbeitung aktiv Nährstoffe aus den oberen Schichten des fruchtbaren Bodens verbrauchen!

Versuchen Sie, nur natürlichen Gründünger zu verwenden, und kaufen Sie Saatgut von vertrauenswürdigen Lieferanten. Andernfalls kann bei der Verarbeitung von Pflanzenresten mit Mikroorganismen und Würmern deren schlechte Qualität die Vitalität beeinträchtigen.

Wir wählen Siderata zum Geben aus

Die Wahl der Nebenprodukte zum Mulchen und Düngen des Bodens ist sehr schwierig, ebenso die Wahl des Mulchs aus anderen Materialien oder die Anwendung der Düngung selbst. Warum so? Die Antwort ist einfach - eine Vielzahl von Pflanzen im Land, unterschiedliche Landtechnik, unterschiedliche Bodenqualität, Säuregehalt, Zusammensetzung und andere Gründe, die viele von uns vergessen, zu beachten.

Es ist erforderlich, für jede Gruppe von Kulturen einzelne Seiten auszuwählen, diese zu kombinieren und so weit wie möglich zu kreuzen, um nur einen positiven Einfluss auszuüben.

Schauen wir uns genau an, welche Seiten heute im Land gepflanzt werden können.

Kreuzblütler Siderata

Diese Gruppe umfasst Raps, Senf, Frühlings- und Winterraps, Ölrettich. Es wurde festgestellt, dass es durch die Verwendung von Pflanzen dieser Gruppe möglich ist, den Standort qualitativ mit Schwefel und Phosphor zu versorgen sowie den Boden zu lockern und zu strukturieren.

Hülsenfrüchte der Familie Siderat

Die folgende Liste von Seitenbewohnern ist Hülsenfrüchte. Es umfasst Klee und Luzerne, Futterbohnen und verschiedene Erbsensorten, weiße und blaue Lupinen, Frühlings- und Winterwicken. Mit Hilfe einer Gruppe von Pflanzen können Sie den Boden mit Stickstoff versorgen und ihn so weit wie möglich lockern.

Achten Sie auf Luzerne und Klee. Pflanzen werden nicht nur als Nebenprodukte, sondern auch als Futtermittel verwendet. Es ist ratsam, diese Pflanzen auf begrenzten Flächen anzubauen, da es sich um schnell wachsende Stauden handelt.

Siderate der Getreidefamilie

Hier ist alles ganz einfach: Weizen, Roggen, Hafer und Sorghum. Jede Kultur ist für Landwirte sehr wertvoll, aber sie können in einer anderen Richtung verwendet werden.

Diese Gruppe erhöht die Menge an Kalium im Boden, lockert den Boden und unterdrückt mit seinem Wachstum viele Unkräuter. Darüber hinaus ist es möglich, den Boden vor Wasser- und Winderosion zu schützen, wenn Sie auf der Baustelle Roggen verwenden.

Es scheint uns, dass es auch erwähnenswert ist, andere beliebte Sideral-Pflanzen für den Anbau in einem Sommergarten zu erwähnen - Phacelia, Kapuzinerkresse und Klee. Schlichte Pflanzen, die helfen, viele Probleme auf Ihrer eigenen Website zu bewältigen!

Wann man Gründüngung pflanzt

Der Anbau von Gründüngung beginnt am besten im Frühjahr, einige Wochen vor dem Einpflanzen der Sämlinge, obwohl es möglich ist, diese Pflanzen auch im Sommer und Herbst zu säen.

Wenn Sie im Frühjahr Gründüngung anbauen, bevor Sie Setzlinge von Kulturpflanzen anpflanzen, können Sie den Boden maximieren. Darüber hinaus ist das Pflanzen von Sämlingen direkt auf der Baustelle mit Gründüngung der maximale Schutz vor nächtlicher Abkühlung und der sengenden Tagessonne. Die Durchschnittstemperatur bleibt auf dem Standort, wodurch das atmosphärische Phänomen und der Wechsel von Tag und Nacht die Sämlinge nicht beeinträchtigen.

Wenn die Gründüngung wächst und beginnt, Tomaten, Paprika und Auberginen auf der Baustelle zu beschatten, schneiden Sie deren Stängel ab und legen Sie sie direkt auf das Bett. Wir erinnern Sie daran, dass ein Stück dieser Pflanzen zum Mulchen zu Beginn der Knospung ausgeführt werden muss!

Welche Sternfrüchte werden im Frühjahr gesät?

Erfahrene Sommerbewohner nutzen in der warmen Jahreszeit mehrere Kulturen, so dass immer frisches Grün zum Mulchen und Düngen des Bodens mit jungen Nutzpflanzen hinzukommt. Die erste Aussaat findet jedoch immer im Frühjahr statt, und die folgenden Kulturen sind dafür am besten geeignet:

  • Vika Frühling. Ideal zum Anpflanzen an Standorten, an denen verschiedene Paprikasorten angebaut werden. Die Pflanzen sollten 12-14 Tage vor dem Einpflanzen in den Boden geschnitten werden.
  • Vergewaltigung im Frühling. Die Pflanze sollte in den letzten Märztagen oder Anfang April ausgesät werden, und der Schnitt sollte in etwa 35-45 Tagen erfolgen;
  • Surepitsa. Die Aussaat erfolgt ungefähr gleichzeitig mit dem Frühjahrsraps, da der empfohlene Zeitraum vor dem Schnitt 45-60 Tage beträgt.
  • Phacelia. Ein ausgezeichneter Vorläufer für jede Gemüsepflanze. Die Pflanzen werden ungefähr 50 Tage nach dem Pflanzen geschnitten.
  • Senf. Der beste Vorgänger für Kartoffeln und andere Hackfrüchte (kann aber nicht mit Kreuzblütlern gekreuzt werden). Der Schnitt erfolgt in 35-45 Tagen.

Im Sommer und Herbst ist auch die Aussaat möglich. Im Sommer - um den Standort mit zusätzlichem Mulch und Dünger zu versorgen, im Herbst - unter dem Frühlingsschnitt für die schnelle Bildung einer hochwertigen fruchtbaren Schicht. Am besten geeignet dafür sind Wicke, Roggen und Senf.

Sind siderates nützlich im Land (Video)

Wachsen siderates im Land Heute ist nicht nur in Mode, sondern auch sehr nützlich. Wir werden jedem unserer Leser dankbar sein, der seine eigenen Erfahrungen oder neuen Ideen über Sternbilder teilt.


Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos