Haus & Garten

Wachsende Rüben im Land: die Auswahl der Sorten und Merkmale der Landtechnik


Obwohl Rübe früher als das Essen der Armen galt und nicht die beliebteste Kultur war, bekam sie zu einer bestimmten Zeit einen „Namen“ und wurde auch bei teuren Banketten und Banketten eingesetzt. Heute wächst die Kultur in jedem zweiten Landhaus und nimmt ihren Platz auf dem Tisch ein, wie ein Vitamin und ganz leckeres Obst.

Es gibt viele Rezepte mit Rüben, obwohl viele von uns nur wenige kennen und sogar nie gekochtes Wurzelgemüse. Wenn Sie jedoch eine kleine Fläche mit Rüben im Land behalten, können Sie Früchte erhalten, die reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Kalzium, Eisen, Kalium und Phosphor sind, die die Gesundheit des Körpers perfekt unterstützen.

Rübe pflanzt Erde

Am günstigsten ist heller Boden. Es können Torfmoore, Sandsteine, Lehm sein. Es ist ratsam, den Boden gut zu düngen und rechtzeitig neutral zu machen, wenn der Säuregehalt erhöht wird. Nun, in diesem Fall Kalk oder Asche auftragen, 120-150 g / m2.

Landeplatz

Es ist ratsam, einen flachen und warmen Bereich für Ihre Rübe ohne besondere Zugluft oder Schatten zu wählen. Wenn Sie die Wurzelernte an einem für Sie geeigneten Ort anpflanzen, hat dies zwar keine besonderen Auswirkungen auf die Ernte. Das einzige, was es nicht wert ist, in den Teilen des Gartens, in denen in den letzten Jahren Kohl angebaut wurde, Rüben anzubauen.

Rübenpflanzung im Land

Um frühe Wurzelfrüchte zu erhalten, werden Ende April oder Anfang Mai Rüben gepflanzt. Hauptsache, der Boden ist bereits leicht erwärmt. Wenn die Wurzelernte zur Winterlagerung angebaut wird, erfolgt die Pflanzung Anfang Juni.

Vor dem Pflanzen der Samen sollte der Boden gelockert, aber sofort und leicht gerollt werden. Auf dem Bett müssen Sie nur 1-2 cm flache Rillen in Reihen alle 20 cm machen. Die Aussaat ist nicht sehr dicht, 2 Samen pro Zentimeter. Wenn Sie im Allgemeinen kleine Samen haben, kann die Aussaat mit Ballast erfolgen, wobei die Samen mit Sand gemischt werden. Nach der Aussaat werden die Beete mit Humus gemulcht und nach einigen Tagen mit Asche bestreut.

Vorsicht bei der frühen Aussaat von Rüben, da deren Sämlinge durch Schädlinge zerstört werden können!

Sämlingspflege

Beim Anpflanzen von Rübensämlingen im Frühjahr leiden diese nicht unter Fieber. Sie brauchen lediglich + 1 + 3 ° C, um zu keimen und sich zu entwickeln.

Die günstigsten Bedingungen für junge Pflanzen sind mildes Wetter, Sonnenlicht und ein Minimum an Schatten. Daher ist es richtig, Rüben im Freiland anzubauen.

Seien Sie nicht zu spät mit dem Ausdünnen, das erste muss bereits im Stadium der Bildung mehrerer realer Blätter durchgeführt werden. Die Ausdünnung erfolgt so, dass zwischen den Pflanzen 3-5 cm Freiraum verbleiben. Nach 2-3 Wochen wird eine wiederholte Ausdünnung durchgeführt, wenn alle unreifen und kranken Pflanzen aus der Reihe entfernt wurden und eine Landung mit Zwischenräumen von bis zu 8-10 cm gebildet wurde.

Es ist am besten, sich am späten Nachmittag sowie auf feuchtem Boden auf diesen Prozess einzulassen.

Bodenbearbeitung

Bei der Pflege von jungen Pflanzen ist es notwendig, den Boden im Garten zu kultivieren. Es sollte systematisch gelockert werden, um die Belüftung zu erhöhen und um alle möglichen Unkräuter zu entfernen. Es ist ratsam, dies manuell zu tun, um die Grüns nicht zu beschädigen.

Düngemittelanwendung

Wenn der Boden fruchtbar ist, ist keine spezielle Düngung erforderlich. Es ist lediglich erforderlich, eine Aufschlämmung und Borsäure (0,1% ige Lösung) einzubringen, um die Pflanzen zu nähren.

Sie können auch Asche in den Boden bringen, nachdem Sie die Pflanzen im Garten gegossen haben.

Rüben gießen

Zu Beginn werden Rüben auf flachen oder sogar leicht abgesenkten Flächen gepflanzt, damit ein akzeptabler Feuchtigkeitsgehalt im Boden erhalten bleibt. Gute Wurzelfrüchte können nur mit normaler Pflanzennahrung gewonnen werden.

Wenn sich herausstellt, dass der Sommer trocken ist oder in hohen Gebieten gepflanzt wird, müssen die Wurzelfrüchte bewässert werden. Es reicht aus, es mehrmals pro Woche zu produzieren, wobei für jeden Quadratmeter Landung bis zu 30 Liter Wasser benötigt werden.

Wenn die Rübe nicht gewässert wird, verschlechtert sich die Qualität der Früchte erheblich. Sie können bitter werden, knacken oder kondensieren und austrocknen, was auch den Geschmack und die Präsentation beeinträchtigt.

Junge Pflanzen werden mit einem feinen Sieb aus einer Gießkanne gegossen, um die Pflanze nicht durch einen Strahl zu beschädigen, eine größere Rübe kann mit einem Standarddiffusor aus einem Schlauch austreten.

Besonderes Augenmerk sollte auf das Gießen während der Vegetationsperiode und einige Wochen vor der Ernte gelegt werden, da in diesem Stadium die Frucht und ihre Eigenschaften aktiv geformt werden.

Rübenernte auf dem Land

Die Ernte erfolgt in mehreren Schritten und abhängig davon, wie Sie Rüben anbauen, für eine frühe oder späte Ernte.

Wurzelfrüchte mit einem Durchmesser von 7 bis 10 cm werden als am besten geeignet angesehen, eine frühere Ernte ist jedoch möglich, wenn die Rübe einen Durchmesser von 4 bis 5 cm erreicht und nicht besonders lecker. Außerdem können sie in diesem Zustand nicht lange gelagert werden.

Pflanzen werden mühelos von Hand aus dem Boden entfernt. Manchmal kann man Rüben ausgraben, um den erwachsenen Fötus nicht zu schädigen. Gleichzeitig werden kranke Schädlinge und kranke Pflanzen verschwendet, aber die Ernte von höchster Qualität wird von Blättern und Land gereinigt, an der frischen Luft getrocknet und an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort gelagert.

Versuchen Sie bei der Ernte, die Haut an den Wurzelfrüchten nicht zu beschädigen, da dies die weitere Lagerung negativ beeinflussen kann!

Wenn die Rüben in einem günstigen Klima und unter allen landwirtschaftlichen Bedingungen angebaut wurden, können Sie eine ziemlich gute Ernte erzielen, bis zu 3-4 kg pro Quadratmeter Pflanzfläche.

Rübensorten

Profisommerbewohner und Fachzüchter wählen heute die erfolgreichsten Pflanzsorten des Landes aus. Wir freuen uns, sie vorzustellen und hoffen, dass sie in Ihrem Landhaus eine gute Ernte bringen!

Weiße Nacht

Eine große Rübensorte, die bis zu einem Gewicht von 400-500 g wächst. Eine Zwischensaison-Sorte mit schmackhaftem und saftigem weißem Fruchtfleisch, die keine besondere Pflege erfordert, sondern nur rechtzeitiges Verdünnen und Gießen.

Weiße Kugel

Hochertragreiche Sorte der Zwischensaison, deren Früchte als Vollwertkost verwendet werden können, auch Blätter. Das Fruchtfleisch ist von mäßig süßem Geschmack ohne Bitterkeit, das Gewicht der Frucht erreicht 500 g.

Komet

Der Unterschied macht sich sofort bemerkbar, da die Sorte zu kleinen Größen heranwächst und das Gewicht jeder Wurzelpflanze nur 100-120 g beträgt. Die Früchte sind ziemlich saftig und schmackhaft, obwohl sie sich in ihrer Form vom Standard unterscheiden.

Die folgenden Sorten sind ebenfalls auf unserer Liste - dies sind der Goldene Ball, der Mond, die Geisha, die Umlaufbahn, Petrovskaya-1, Early Purple, Sneschok, Snegurotschka, Milan White und Munich Early. Jedes hat seine eigenen Vorteile und hat einen hohen Vitamin- und Mineralwert.

Rübe und ihre nützlichen Eigenschaften

Es ist gut, Rüben auf dem Land anzubauen. Denn neben köstlichen Gerichten, die bei der Verwendung zubereitet werden, können Sie beim Gebrauch des Fötus viele nützliche Substanzen erhalten und den Gesundheitszustand Ihres Körpers verbessern.